Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Arena Pharmaceuticals, Inc.
Keine Meldung von Arena Pharmaceuticals, Inc. mehr verpassen.

12.02.2020 – 17:45

Arena Pharmaceuticals, Inc.

Mit der Teilnahme am Kongress der Europäischen Crohn- und Colitis-Organisation (ECCO) unterstreicht Arena Pharmaceuticals sein Engagement für Betroffene von GI-Erkrankungen

San Diego (ots/PRNewswire)

- Neue Biomarkerdaten aus der offenen Verlängerungsstudie (open-label extension; OLE) der Phase-2-OASIS-Studie mit Etrasimod für Patienten mit mäßig bis stark aktiver Colitis ulcerosa (UC)

- Arena als Sponsor des Dinner-Symposiums: HYPE, HOPE or REALITY? Integration der Histologie in eine Treat-to-Target-Strategie bei UC, mit Vorsitz: Professor William J. Sandborn, MD

- Arena of Care(TM) Award zur Erforschung von entzündlichen Darmerkrankungen (inflammatory bowel disease; IBD) - Zuschüsse für wettbewerbsfähige, neuartige, patientenzentrierte Forschungsarbeiten für die IBD-Community

- Besuchen Sie Arena am Messestand 43

Arena Pharmaceuticals, Inc. (Nasdaq: ARNA) gab heute bekannt, dass am Jahreskongress der Europäischen Crohn- und Colitis-Organisation (ECCO) neue Daten aus der Open-Label-Erweiterung (OLE) der Phase-2-Studie OASIS für das täglich oral einzunehmende Prüfpräparat Esimotrad, einen S1P-Rezeptor-Modulator (Sphingosin-1-phosphat) der nächsten Generation, vorgestellt werden sollen. Der Kongress findet vom 12.-15. Februar 2020 in Wien statt.

Arena präsentiert zusätzliche Daten zu Etrasimod und bespricht den ungedeckten Bedarf bei der Behandlung von IBD-Patienten; das Unternehmen veranstaltet außerdem ein Dinner-Symposium mit Diskussionen, die sich auf die Integration der Histologie in Treat-to-Target-Strategien konzentrieren werden.

Details zu den Etrasimod-Präsentationen:

Titel: Faecal calprotectin and C-reactive protein levels are 
associated with long term clinical and endoscopic outcomes: Analysis 
of the OASIS OLE trial of etrasimod for UC
Abstract-Nummer: EC20-1131
Posternummer: P682
Datum/Uhrzeit: 14. Februar, 12:30 - 13:30 CET 
Titel: Pharmacokinetics and circulating total lymphocyte count 
pharmacodynamic response from single and multiple oral doses of 
etrasimod in Japanese and Caucasian healthy male subjects
Abstract-Nummer: EC20-0558
Posternummer: P396
Datum/Uhrzeit: 14. Februar, 12:30 - 13:30 CET 
Titel: Patient-reported disease activity in a large sample of 
ulcerative colitis patients using social media-delivered 
questionnaires
Abstract-Nummer: EC20-1149
Posternummer: P157
Datum/Uhrzeit: 14. Februar, 12:30 - 13:30 CET 

Details zum Symposium:

Titel des Dinner-Symposiums: HYPE, HOPE or REALITY? Integration der 
Histologie in eine Treat-to-Target-Strategie bei UC
Sprecher: Vorsitz: Prof. William J. Sandborn, MD; Prof. Geert 
D'Haens, MD; Prof. Peter Lakatos, PhD
Datum/Zeit: 14. Februar, 18:40-19:40 CET
Veranstaltungsort: Messe Wien, Parallel-Halle C 

Informationen zu Arena of Care

Der Arena of Care Award(TM) in IBD dient der Finanzierung der neuartigen patientenzentrierten IBD-Forschung. Das Unternehmen wird ab März 2020 Bewerbungen für Projekte entgegennehmen, die sich auf die unzähligen psychosozialen Herausforderungen konzentrieren, mit denen IBD-Patienten und ihre Betreuer konfrontiert sind; dies umfasst unter anderem neue Konzepte zur besseren Unterstützung von Familienmitgliedern von Patienten, mehr Eigenverantwortung für Patienten in Bezug auf ihre Gesundheitsversorgung und die Aufklärung von Patienten bei wichtigen krankheitsbezogenen Themen. Aktualisierte Informationen zu "Arena of Care" finden Sie auf https://ibdaward.com/.

Erfahren Sie mehr über die laufenden klinischen Studien von Arena und den globalen Forschungszuschuss über den Arena of Care Award in IBD am Messestand 43.

Informationen zu Etrasimod

Etrasimod (APD334) ist ein von Arena erforschter, einmal täglich einzunehmender, oraler, hochselektiver Sphingosin-1-Phosphat-Rezeptor-Modulator der nächsten Generation mit optimierten pharmakologischen Eigenschaften, der an die S1P-Rezeptoren 1, 4 und 5 bindet und ein potenziell verbessertes Wirksamkeits- und Sicherheitsprofil aufweist.

Etrasimod wirkt auf bestimmte Immunzelltypen auf systemischer und lokaler Ebene und hat das Potenzial, mehrere immunvermittelte entzündliche Erkrankungen wie Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, eosinophile Ösophagitis, atopische Dermatitis und Alopecia areata zu behandeln.

Etrasimod ist ein Wirkstoffkandidat, der bislang in noch keinem Land zur Verwendung zugelassen ist.

Informationen zu Arena Pharmaceuticals

Arena Pharmaceuticals ist einzigartig positioniert, um erstklassige krankheitsspezifische Medikamente mit optimierter Wirksamkeit und Sicherheit für Patienten rund um die Welt anzubieten. Unser Bestreben, eine solide Pipeline revolutionärer Arzneimittel zu entwickeln, stützt sich auf zwei Jahrzehnte der Spitzenforschung im Bereich der G-Protein-gekoppelten Rezeptoren (GPCR).

Mit einem breit gefächerten Portfolio, der Entwicklung von Wirkstoffen zur Erfüllung ungedeckter Patientenbedürfnisse, einer stabilen Finanzlage und einem wachsenden, vorwärts denkenden Team von Spitzenfachkräften bringt Arena genau jene Voraussetzungen und die Leidenschaft mit, die ein nachhaltiges, aufstrebendes Pharmaunternehmen der nächsten Generation braucht.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung sind sogenannte zukunftsgerichtete Aussagen, die mit einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten verbunden sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können von Ausdrücken wie "ausgerichtet auf", "werden", "planen", "könnten", "potenziell", "einzigartig positioniert", "motiviert" oder von Begriffen von ähnlicher Bedeutung begleitet sein oder dadurch identifiziert werden, dass sie sich nicht ausschließlich auf rein historische oder aktuelle Fakten beziehen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten, ohne Beschränkung hierauf, Aussagen in Bezug auf Arenas Teilnahme am ECCO-Kongress, Daten aus Arenas OASIS-OLE-Studie, den "Arena of Care Award" sowie Aussagen zu Arenas Initiativen, Vermögenswerten, Programmen, Lizenzen und Partnerschaften. Für solche Aussagen nimmt Arena den Schutz des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 in Anspruch. Tatsächliche Ereignisse bzw. Ergebnisse können wesentlich von jenen abweichen, die in Arenas Prognosen ausgedrückt oder impliziert sind. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, gehören, ohne Einschränkung, folgende: Ergebnisse klinischer und anderer Studien unterliegen unterschiedlichen Interpretationen und der tatsächliche Ausgang solcher Studien weicht möglicherweise von den Erwartungen ab; Zeitpunkte und Ergebnisse von Forschung, Entwicklung und behördlichen Überprüfungen sind ungewiss; klinische Studien und andere Studien werden gegebenenfalls nicht zu den erwarteten Zeitpunkten oder wie erwartet durchgeführt; die Einschreibung von Probanden in laufende und geplante klinische Arena-Studien ist ein wettbewerbsintensiver und herausfordernder Prozess; nichtklinische und klinische Daten sind umfangreich und detailliert, und Regulierungsbehörden könnten die Bedeutung von Daten anders interpretieren oder anders gewichten bzw. zu anderen Schlussfolgerungen gelangen als Arena und andere Parteien, und Regulierungsbehörden könnten zusätzliche Informationen anfordern, zusätzliche Empfehlungen vorbringen oder ihre Leitlinien oder Anforderungen vor oder nach der Genehmigung ändern; Arena erwartet, dass zusätzliche Finanzmittel benötigt werden, um geplante Projekte und Programme durchzuführen, und andere Parteien stimmen möglicherweise nicht mit der Art und Weise überein, in der Arena seine Ressourcen zuweist; Wirkstoffkandidaten von Arena entwickeln sich gegebenenfalls nicht wie beabsichtigt weiter oder werden nicht für die Vermarktung zugelassen; Risiken im Zusammenhang mit unerwarteten oder ungünstigen neuen Daten; Risiken im Zusammenhang mit der Abhängigkeit von Partnern und anderen Dritten; Risiken im Zusammenhang mit der Entwicklung und Vermarktung von Arzneimitteln, geistigen Eigentumsrechten von Arena und Dritten; und potenzielle Rechtsstreitigkeiten oder andere Meinungsverschiedenheiten mit anderen Parteien. Zusätzliche Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen von Arena angegeben oder impliziert sind, werden in den von Arena bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen offengelegt. Wir weisen darauf hin, dass die vorliegenden zukunftsgerichteten Aussagen lediglich die Einschätzung von Arena zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung repräsentieren. Arena lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung dieser zukunftsgerichteten Aussagen ab, insoweit dies nicht durch die geltenden Gesetze vorgeschrieben wird.

Unternehmenskontakt:
Kevin R. Lind
Arena Pharmaceuticals, Inc.
Executive Vice President und
Chief Financial Officer
klind@arenapharm.com
858.210.3636 
Pressekontakt bei Arena:
IR@arenapharm.com 
858-453-7200 

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/436843/Arena_Pharmaceuticals_Logo.jpg

Original-Content von: Arena Pharmaceuticals, Inc., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Arena Pharmaceuticals, Inc.
Weitere Meldungen: Arena Pharmaceuticals, Inc.