Deutscher Rat für Public Relations

Deutscher Rat für Public Relations: Trägerverein stellt die Weichen für künftige Ratsarbeit

Berlin (ots) - Der Trägerverein des Deutschen Rats für Public Relations (DRPR) hat in seiner Sitzung am 12. September 2014 die notwendigen Voraussetzungen für die künftige Arbeit des Rates geschaffen. Dr. Jörg Schillinger (Bundesverband deutscher Pressesprecher) wurde zum Vorsitzenden und Prof. Dr. Alexander Güttler (GPRA) zum stellvertretenden Vorsitzenden des Trägervereins gewählt, der für die Nominierung der Ratsmitglieder und die Finanzierung der Ratstätigkeit verantwortlich ist.

   Die von den Mitgliederverbänden DPRG, BdP, GPRA und degepol 
vorgeschlagenen Ratsmitglieder wurden einstimmig in den Rat berufen. 
Als Vorsitzender wurde Prof. Dr. Bentele, als Stellvertr. 
Vorsitzender Mathias Rosenthal vom Trägerverein nominiert. Diese 
beiden müssen auf der nächsten Ratssitzung von den Ratsmitgliedern 
gewählt werden. Unter dieser Voraussetzung gehören dem Rat damit 
künftig folgende Personen an: 
   - Avenarius, Dr. Horst, Ehrenmitglied
   - Beeko, Markus, BdP
   - Bentele, Prof. Dr. Günter, DPRG (Vors.)
   - RA Diercks, Carsten J., DeGePol
   - Güttler, Prof. Dr. Alexander, GPRA
   - Hencke, Prof. Dr. Stefan, DPRG
   - Herkenhoff, Dr. Frank, GPRA
   - Hutter, Dorothee, DPRG
   - Knauer, Volker, BdP
   - Kohrs, Uwe, Präsident GPRA
   - Köttker, Verena, BdP
   - Kreitz, Regine, BdP
   - Mathauer, Veit, GPRA
   - Minwegen, Norbert, Präsident DPRG
   - Mündemann, Tobias, GPRA
   - Propach, Ulrike, DPRG
   - Prött, Monika, DPRG
   - Rosenthal, Matthias, GPRA (stellv. Vors.)
   - Schillinger, Dr. Jörg, Präsident BdP
   - Schmedes, Dr. Hans-Jörg, DeGePol
   - Seebohm, Sergius, DeGePol
   - Wallrabenstein, Axel, GPRA 

Pressekontakt:

Geschäftsstelle des Deutschen Rates für Public Relations
c/o Lehrstuhl für Öffentlichkeitsarbeit/ PR
Universität Leipzig
Postfach 100920
D- 04009 Leipzig
Mailkontakt: info@drpr-online.de
Telefon: 0341 - 9735 751
Telefax: 0341 - 9735 748
Web: www.drpr-online.de

Original-Content von: Deutscher Rat für Public Relations, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Rat für Public Relations

Das könnte Sie auch interessieren: