Energiekongress & Messe GmbH

1. Hamburger Energietage 2014 - Energie aus der Luft
Das zahlt sich aus: sparsam heizen mit Wärmerückgewinnung

Hamburg (ots) - Täglich werden in einem 3-Personen-Haushalt bis zu 11 Liter Wasser an die Raumluft abgegeben, die über das Lüften abtransportiert werden müssen. Eine Kehrseite von energetisch isolierten Gebäuden ist, dass sie nahezu luftdicht sind. Fensterlüftung reicht nicht aus, um die Feuchtigkeit aus dem Haus zu bringen, so dass sich Schimmel bilden kann. Moderne Lüftungsanlagen gleichen diesen Nachteil aus und sparen zudem Heizkosten, wenn sie mit einer Wärmerückgewinnung ausgestattet sind. Bei guter Hausdämmung gewinnen sie die meiste Wärme (90 %) aus der Raumluft. So werden die Körperwärme der Bewohner, die Wärme elektrischer Geräte sowie Sonneneinstrahlung auf das Gebäude und die Gebäudeheizung perfekt genutzt.

Führende Anbieter von Wohnungslüftungssystemen stellen am 28. und 29. März 2014 auf den 1. Hamburger Energietagen im CCH - Congress Center Hamburg neue, ebenso sparsame wie bezahlbare Systeme vor. Neben dem Energie-Einspareffekt sorgen die modernen Komponenten für gesünderes Wohnklima und trockene, schimmelfreie Wände. Besonders effizient sind dezentrale hybride Kombinationen von Wärmerückgewinnungsgeräten für Wohnräume und Abluftgeräten in Bad, WC und Küche. Die innovativen Geräte sind zudem äußerst komfortabel zu bedienen, fast unsichtbar und arbeiten nahezu unhörbar.

Sparsame Komponenten-Systeme zur intelligenten Wohnungslüftung gibt es sowohl für den Neubau als auch für die Sanierung, für das Einfamilienhaus wie auch für den mehrgeschossigen Wohnungsbau. "Der Heizwärmebedarf eines durchschnittlichen Wohngebäudes beträgt heute noch ca. 160 kWh/m²a", so Michael Merscher, Prokurist der LUNOS Lüftungstechnik GmbH. "Für Neubauten gelten 70 kWh/m²a als Standard; ein Passivhaus kommt sogar mit maximal 15 kWh/a aus. Das wird erreicht durch eine gute Dämmung der Außenwände und des Daches, durch dreifach verglaste Fenster und durch eine Wohnraumbelüftung mit Wärmerückgewinnung, durch die das Lüften bei geöffneten Fenstern vermieden werden kann."

LUNOS gehört zu den Ausstellern der 1. Hamburger Energietage und hat im Rahmen der Backsteinoffensive Hamburg zudem mit dem Sanierungsprojekt Horner Landstraße bewiesen, dass Klimaschutz und Modernisierung erhaltenswerter Backsteinbauten zusammenpassen. Angesichts der rund 6.000 denkmalgeschützten Gebäude und "erkannten Denkmäler" in der Hansestadt ist das ein wichtiges Thema für die Messe und den begleitenden Kongress der Hamburger Energietage, die nachhaltiges Bauen/Modernisieren und Energieeffizienz im Immobilienbereich sowie das Thema Elektromobilität in den Fokus stellen. Bauherren und Immobilienbesitzer sowie Architekten und Planer können sich bei den Ausstellern und in Praxisvorträgen unter anderem über effiziente Bau- und Modernisierungsmaßnahmen sowie aktuelle Förderangebote und konkrete Einsparpotenziale informieren. Begleitend zur Messe werden Verbände und führende Unternehmen der Hamburger Wohnungs-, Immobilien- und Energiewirtschaft am 28. März 2014 auf einem Fachkongress eine Zwischenbilanz der Energiewende ziehen. Zu den Referenten des Kongresses gehören u.a. Prof. Dr.-Ing. Gerd Hauser, Ordinarius der Technischen Universität München und Direktor des Fraunhofer Instituts für Bauphysik, und der international renommierte Bauingenieur und Architekt Prof. Dr. Werner Sobek.

Informationen und Anmeldungen unter www.hamburger-energietage.com

Premium-Partner*: Vattenfall GmbH - Stromnetz Hamburg GmbH

Partner*: URBANA Energiedienste GmbH - CO2SPARHAUS GmbH - WERU - Sto - Viessmann

Unterstützer: ARGE für zeitgemäßes Bauen S-H - BFW Landesverband Nord e.V. - Bundesverband eMobilität e.V. - Cluster Erneuerbare Energien Hamburg - Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB) - Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) - Grundeigentümer-Verband Hamburg von 1832 e.V. - Handelskammer Hamburg - Handwerkskammer Hamburg - Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) - Immobilienverband Deutschland IVD Region Nord e.V. - Mieterverein zu Hamburg von 1890 e.V. - ZEBAU Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt - Zentraler Immobilien Ausschuss (ZIA)

* Stand 28.01.2014

Pressekontakt:

Rüdiger Keuchel - Energiekongress & Messe GmbH - Winterstraße 4-8 -
22765 Hamburg - Tel. 040 87881409 - E-Mail:
rkeuchel@hamburger-energietage.com

Original-Content von: Energiekongress & Messe GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Energiekongress & Messe GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: