Alternative für Deutschland (AfD)

Gauland: Die Türkei entfernt sich immer weiter von Europa

Berlin (ots) - Zu den Forderungen des türkischen Parlamentspräsidenten, das Laizismus-Gebot aus der Verfassung zu streichen, erklärt der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland:

"Die Forderungen von Kahraman sind rückständig und lassen tief blicken. Wer den Laizismus abschaffen will, der instrumentalisiert die Religion für seine Zwecke. Es zeigt sich deutlich, dass sich die Türkei immer weiter von Europa entfernt. Sie will anscheinend ein muslimisches Land sein, dass nicht zu Europa gehört.

Wir stehen für Religionsfreiheit. Präsident Erdogan muss dem Parlamentspräsidenten umgehend widersprechen, ansonsten ahne ich nichts Gutes. Sollte die türkische Regierung tatsächlich mit dem Gedanken spielen, das Laizismus-Gebot zu streichen, wird es zu Konflikten dort kommen, die auch große Auswirkungen auf unsere Gesellschaft haben werden.

Nun zeigt sich, welch großen Fehler Frau Merkel begangen hat, als sie das Abkommen mit der Türkei eingegangen ist. Dass sie zu dieser Forderung eines Repräsentanten ihres Partnerlandes Türkei nun schweigt, ist ein Armutszeugnis."

Pressekontakt:

Christian Lüth
Pressesprecher der Alternative für Deutschland
Email: christian.lueth@alternativefuer.de

Original-Content von: Alternative für Deutschland (AfD), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Alternative für Deutschland (AfD)

Das könnte Sie auch interessieren: