Alternative für Deutschland (AfD)

Adam: Karenzzeit ist gut, aber nicht gut genug

Berlin (ots) - Zur Einschränkung der Berufsfreiheit der Minister und der Verordnung einer Karenzzeit für den Wechsel in die Wirtschaft erklärt der Sprecher der Alternative für Deutschland, Konrad Adam:

"Es ist gut, dass sich die Politik endlich dazu durchgerungen hat, eine Karenzzeit für Minister für den Wechsel in die Wirtschaft einzuführen. Es ist gut, aber nicht gut genug. Die Selbstbegünstigung wird in Zukunft nur noch in Ausnahmefällen möglich sein."

Was in Zukunft verboten sein wird, durften Politiker wie Bahr und Niebel noch für sich ohne Rücksicht auf Anstand und Schamgefühl in Anspruch nehmen. Glück gehabt und vielleicht ein kleiner Trost für die ohnehin moribunden Liberalen, meint Konrad Adam, es mache die Sache an sich jedoch nicht besser.

Die AfD wende sich entschieden gegen die ausufernde Selbstbegünstigung von Politikern in Deutschland. "So fordern wir die Abschaffung der bezahlten Vizepräsidentschaften in den Landtagen und die Reduzierung der Anzahl der Abgeordnetenmandate auf ein vernünftiges Maß, um nur einige Beispiele zu nennen", so Adam.

Pressekontakt:

Christian Lüth
Pressesprecher der Alternative für Deutschland
Email: christian.lueth@alternativefuer.de

Original-Content von: Alternative für Deutschland (AfD), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Alternative für Deutschland (AfD)

Das könnte Sie auch interessieren: