Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Erdogan spielt mit dem Feuer
Kommentar von Nils R. Kawig zum Einmarsch türkischer Bodentruppen im Nordirak

Weimar (ots) - Die Krise im Nahen Osten weitet sich aus. Nach Assads Angriffen auf das syrische Volk und der Flucht von Hunderttausenden Menschen, nach den Gräueltaten des Islamischen Staates (IS) in der Region gießt nun die türkische Regierung Öl ins Feuer und marschiert mit Bodentruppen im Nord-Irak ein. Ihr Gegner heißt nicht IS, wie viele denken und manche wünschen würden, sondern PKK. Grund: Die verbotene kurdische Untergrundorganisation ist dem Präsidenten Erdogan ein Dorn im Auge, zumal Anfang November in der Türkei ein neues Parlament gewählt werden soll. Bei der letzten Wahl hatte die Kurden-Partei HDP der Regierungspartei AKP die absolute Mehrheit kaputt gemacht. Seither hat sich der Ton zwischen Türken und Kurden verschärft. So sehr, dass die PKK wieder Attentate verübt und die Türkei ihre Armee ins Feld schickt. Ein weiterer Bürgerkrieg droht.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: