Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Digitaler Krieg - Hackerangriff auf den Bundestag
Leitartikel von Sascha Richter zur Cyber-Attacke auf das deutsche Parlament

Weimar (ots) - Stellen Sie sich das einmal vor: Ein Fremder dringt in Ihre Wohnung ein, kopiert sämtliche Unterlagen, installiert in jedem Zimmer Kameras und fertigt sich noch einen Zweitschlüssel an, damit er immer wiederkommen kann. Was tun Sie? Natürlich jeden Quadratmeter auf Wanzen durchsuchen, das alte Schloss durch ein besseres ersetzen und es Eindringlingen zukünftig deutlich schwerer machen.

Genau das sollte jetzt auch im Deutschen Bundestag geschehen. Zwar drangen keine Einbrecher in die Büros ein. Wohl aber Hacker in das Computer-System des Parlaments. Wer dahintersteckt und wie groß der angerichtete Schaden ist, bleibt vorerst unklar. Es verdichten sich jedoch die Hinweise, dass der Angriff seinen Ursprung in Russland hat und dass Hacker in den innersten Kern der IT-Infrastruktur eingedrungen sind. Persönliche Unterlagen, Passwörter und geheime Dokumente der Abgeordneten könnten in die Hände von Kriminellen gefallen sein - oder in die eines anderen Geheimdienstes. Schon jetzt ist vom größten Cyberangriff in der Geschichte des Bundes die Rede.

Dabei schien ein Angriff in dieser Dimension nur eine Frage der Zeit zu sein. Seit Jahren steigt die Zahl der Übergriffe auf fremde Computersysteme. Einige Experten sehen schon ganze Cyberkriege auf uns zukommen - eine ganz neue Form der Kriegsführung. Staaten bleibt also gar nichts anderes übrig, demnächst noch mehr Geld in Personal und Technik zu investieren, um das Wettrüsten gegen die digitalen Angreifer zu gewinnen. Denn genau das ist es: ein Wettrüsten. Hacker und Geheimdienste werden immer neue Möglichkeiten finden, in fremde Computersysteme einzudringen. Deutschland scheint dafür momentan nicht gerüstet zu sein, wie die Cyberattacken auf den Bundestag gezeigt haben.

Die gegenwärtige IT-Sicherheit ist überholt. Schlimmer noch: Die Haustür steht sperrangelweit offen.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: