Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Kein Stehvermögen
Kommentar von Matthias Benkenstein zum Rücktritt von Jens Böhrnsen (SPD) als Kandidat für das Amt des Regierungschefs von Bremen

Weimar (ots) - Die Verluste für die Bremer SPD hat nicht allein Bürgermeister Böhrnsen zu verantworten. Vieles lag im Wahlkampf inhaltlich im Argen, weshalb sich vor allem sozial Schwächere nicht angesprochen fühlten und der Wahlurne fernblieben. Dennoch hat Böhrnsen das Handtuch geworfen, obwohl er hätte weiterregieren können. Die SPD wurde mit knapp 33 Prozent schließlich stärkste Kraft an der Weser. Der Bürgermeister war wohl so gekränkt, dass die Wähler Rot-Grün nicht mehr zu einer Zwei-Drittel-Mehrheit verholfen haben, und dass er nun auf die für ihn abgegebenen Stimmen pfeift. Vom Chef eines Bundeslands hätte man sich mehr Stehvermögen gewünscht, zumal er doch eigentlich gewonnen hat. Der gerade wieder diskutierte Wählerfrust wird weiter zunehmen.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: