Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: VORABMELDUNG: Katholiken im Bistum Erfurt fordern Reformen und Anerkennung der Lebensrealitäten durch die Kirche

Weimar (ots) - Im Bistum Erfurt gibt es eine große Kluft zwischen der Lehrmeinung der katholischen Kirche zu Fragen von Familie und Sexualmoral und der Auffassung der Gläubigen. Nach Angaben der Seelsorgeamtsleiterin im Erfurter Bistum, Anne Rademacher, wünschen sich viele Menschen in Thüringen eine stärkere Anerkennung der Lebensrealität der Menschen durch die Kirche. Das sagte sie der Thüringischen Landeszeitung. Im Bistum waren für eine Umfrage des Vatikan nicht die Gläubigen befragt worden. Man hatte die Umfrage an die pastoralen Mitarbeiter der Kirche und an die Geistlichen weitergegeben. Aber auch ihre Antworten offenbarten wie in anderen Bistümern auch die Diskrepanz zwischen Lehramt und Gläubigen. Besonders oft wurde dabei ein Umdenken der Kirche zu den wiederverheirateten Geschiedenen angemahnt. Außerdem solle, so Rademacher, die Kirche auch anerkennen, dass bei allem guten Willen Ehen auch scheitern könnten. Ein ähnliches Bild wie in Erfurt ergab sich auch in allen anderen deutschen Bistümern. Heute beraten die deutschen Bischöfe über die Umfrage. Der Vatikan will die Ergebnisse im Oktober bei einer Synode beraten.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: