Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: VORABMELDUNG
Thüringer Landesdatenschutzbeauftragter Lutz Hasse fordert Aufklärungskampagne über die Gefahren des Datenklaus

Weimar (ots) - Über die Gefahren von Datenklau im Internet wird in Deutschland zu wenig aufgeklärt. Thüringens oberster Datenschützer Lutz Hasse hat in einem Gespräch mit der Thüringischen Landeszeitung eine umfassende staatliche Aufklärungskampagne vorgeschlagen, um die Bürger über die Risiken umfassend zu informieren. Seiner Einschätzung nach könnten dazu auch Busse gehören, die übers Land fahren und die Aufklärungs-Kampagne auch in die Dörfer tragen. Eine besondere Zielgruppe für solche Information sind für ihn die Senioren, die öfter im Netz unterwegs sind, sich aber häufig über die dort lauernden Gefahren nicht bewusst sind. Hasse selbst will die Aufklärungsarbeit seiner Behörde unter der älteren Bevölkerung intensivieren. Der Staat ist seiner Einschätzung nach in der Pflicht, das "informationelle Selbstbestimmungsrecht der Bürger" zu schützen. Die Verbraucherzentrale Thüringen rät dazu, die persönlichen Sicherheitsvorkehrungen zu verstärken. Jeden Tag werden den Thüringer Verbraucherschützern zwischen 15 und 20 Fällen von Datenklau im Internet bekannt, sagte der Geschäftsführer der Verbraucherzentrale, Ralf Walther, der TLZ.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: