FOOTBALL FOR FRIENDSHIP

Kinder aus 24 Ländern in Europa und Asien feiern den Internationalen Tag des Fußballs und der Freundschaft

Berlin (ots) - Im Rahmen des von Gazprom organisierten Kindersozialprojekts FOOTBALL FOR FRIENDSHIP wird heute der Tag des Fußballs und der Freundschaft gefeiert. Mit dabei diesmal: Belgien, Bulgarien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Kasachstan, Kroatien, Niederlande, Österreich, Polen, Russland, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Türkei, Ukraine, Ungarn und Weißrussland.

Die Teilnehmer von FOOTBALL FOR FRIENDSHIP erinner dabei an die zentralen Werte: Freundschaft, Gleichheit, Fairness, Gesundheit, Frieden, Hingabe, Erfolg und Tradition. Als Botschafter der Bewegung FOOTBALL FOR FRIENDSHIP verteilen die Kinder grün-blaue Freundschaftsarmbändchen, die für die Werte Toleranz, Gleichheit und Gesundheitsbewusstsein stehen. An diesem Tag fanden viele Veranstaltungen statt: In Serbien sprachen junge Fußballspieler in einer TV-Sendung über ihren besonderen Tag. In Deutschland leiteten, mit Julian Draxler und Joel Matip, zwei Stars des FC Schalke 04 ein offenes Training für Kinder. Die französische Stadt Taverny organisierte Spiele und Veranstaltungen mit Medien und Behördenvertretern. In Russland traten beim Freundschafts-Staffelwettbewerb Nachwuchsspieler berühmter Vereine und Träger der Olympischen Fackel von 2014 in Fußballspielen gegeneinander an. Bei der live in Internet übertragenen Veranstaltung wurden virtuelle Staffelstäbe weitergereicht.

"Beim Sport lernen die Kinder die Bedeutung von Kommunikation, Verstehen, Vertrauen und Toleranz kennen. Wenn ihnen erst einmal bewusst wird, wie wichtig Freundschaft und Respekt auf dem Platz sind, werden sie ihre Freunde und Familienmitglieder im Alltag noch mehr schätzen. Genau das will der Internationale Tag des Fußballs und der Freundschaft, der seit 2014 am 25. April gefeiert wird, den Kindern ins Gedächtnis rufen. Dieser Tag vereint Hunderttausende Kinder aus verschiedenen Ländern und vermittelt einfache und klare Werte, die unsere Welt lebenswerter machen können", erklärte Franz Beckenbauer, globaler Botschafter des Programms.

Pressekontakt:

Internationales Pressezentrum
FOOTBALL FOR FRIENDSHIP
www.gazprom-football.com
Germany_press@footballforfriendship.com
+49 221 569 38-188

Original-Content von: FOOTBALL FOR FRIENDSHIP, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: FOOTBALL FOR FRIENDSHIP

Das könnte Sie auch interessieren: