Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Huawei Technologies Deutschland GmbH mehr verpassen.

08.07.2020 – 17:32

Huawei Technologies Deutschland GmbH

Huawei veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2019

Düsseldorf (ots)

Huawei hat diese Woche seinen Nachhaltigkeitsbericht 2019 veröffentlicht. Der Bericht erläutert detailliert die Fortschritte, die Huawei im vergangenen Jahr erzielt hat. Dazu zählen die Unterstützung der Netzwerkstabilität und -sicherheit, die Reduzierung von klimaschädlichen Emissionen, die Umsetzung des TECH4ALL-Aktionsplans zur digitalen Inklusion und die Unterstützung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs).

Die Unterstützung der Netzwerkstabilität bleibt ein wichtiger Teil der sozialen Verantwortung und Mission von Huawei. Bei Notfällen wie Erdbeben, Taifunen, Tsunamis und sogar bei bewaffneten Konflikten bleiben die Mitarbeiter von Huawei in den Krisengebieten, um Kommunikationsnetze wiederherzustellen und einen reibungslosen Netzbetrieb zu unterstützen. Im Jahr 2019 hat Huawei die Verfügbarkeit von Kommunikationsnetzen während mehr als 200 Großereignissen und Naturkatastrophen aufrechterhalten.

"Im vergangenen Jahr standen wir vor Herausforderungen, wie wir sie noch nie gesehen haben. Und wir waren stark", sagte Liang Hua, Vorsitzender von Huawei. "Wir haben Tag und Nacht gearbeitet, um die Aufrechterhaltung des Betriebs und die rechtzeitige Lieferung von Produkten und Dienstleistungen an unsere Kunden zu gewährleisten. Wir haben beim Aufbau von Telekommunikationsnetzen im Wert von Hunderten von Milliarden Dollar in mehr als 170 Ländern geholfen. Die Gewährleistung des stabilen Betriebs dieser Netze und die Versorgung der Menschen mit der besten verfügbaren Technologie ist nicht nur Zweck, sondern der zentrale Grundsatz unserer sozialen Verantwortung."

Huawei legte weiterhin seine mittel- und langfristigen Ziele für die Reduzierung der Kohlenstoffemissionen, die Kreislaufwirtschaft und erneuerbare Energien offen.

Im Bemühen um Emissionsreduzierung wurde die Energieeffizienz der wichtigsten Produkte von Huawei um bis zu 22% verbessert. Im Jahr 2019 verbrauchte Huawei 1,25 Milliarden kWh saubere Energie, was einer Reduktion von 570.000 Tonnen CO2 entspricht.

Um zu einer Kreislaufwirtschaft beizutragen, hat sich Huawei verpflichtet, die Effizienz der Nutzung von Ressourcen während des gesamten Produktlebenszyklus zu maximieren. So wurden beispielsweise 86% der an das Unternehmen zurückgegebenen Produkte wiederverwendet und nur 1,24% des E-Abfalls wurde auf Deponien entsorgt.

Huawei arbeitet fortlaufend daran, ein hohes Maß an erneuerbaren Energien zu nutzen. Die auf dem Campus von Huawei errichteten Photovoltaikanlagen (PV) haben zusammen eine Kapazität von 19,35 MW und erzeugten 2019 13,57 Millionen kWh Strom. Das Unternehmen setzt seine intelligente PV-Lösung auch in größerem Maßstab ein, wie zum Beispiel in einer 300-MW-PV-Anlage in der argentinischen Provinz Jujuy. Dieses PV-Kraftwerk erzeugt jährlich 660 Millionen kWh Strom, was ausreicht, um 160.000 Haushalte zu versorgen.

Huawei setzt sich dafür ein, die digitale Teilhabe zu fördern und digitale Technologien für alle zugänglich zu machen. Im Jahr 2019 brachte Huawei die Lösung RuralStar Lite auf den Markt, die die Kosten für den Bau von Standorten erheblich senkt und mehr als 40 Millionen Menschen in abgelegenen Gebieten miteinander verbindet. Diese Lösung bietet Konnektivität über alle Geländeformen wie Ebenen, hügelige Regionen, Wüsten und Inselketten. Huawei hat mit seinen Partnern auch am Aufbau des mobilen digitalen Schulungsraums DigiTruck gearbeitet, der dabei hilft, abgelegene Regionen in Kenia zu erreichen und mit digitalen Bildungsangeboten zu versorgen. Im September 2019 unterzeichnete Huawei eine Absichtserklärung mit dem UNESCO-Regionalbüro für Ostafrika. Die beiden Parteien werden gemeinsam daran arbeiten, den DigiTruck in weitere Länder zu bringen und allen Afrikanern digitale Fertigkeiten zugänglich zu machen.

Huawei sagt in dem Bericht, dass die Informations- und Kommunikationstechnologie eine entscheidende Rolle bei der Verwirklichung der SDGs der UN spielen werden, und fordert die gesamte Branche auf, zusammenzuarbeiten, um die sozioökonomische Entwicklung, den Umweltschutz und das Wohlergehen der Menschheit zu fördern.

"Huawei glaubt an Offenheit und Zusammenarbeit für gemeinsamen Erfolg. Wir arbeiten mit Industriepartnern wie unseren Zulieferern zusammen, um ein florierendes Industrieökosystem aufzubauen", sagte Tao Jingwen, Vorstandsmitglied und Vorsitzender des Nachhaltigkeitsausschusses von Huawei. "Wir sind fest davon überzeugt, dass wir diese Herausforderungen meistern können. Wir werden den eingeschlagenen Kurs beibehalten und auch weiterhin Werte für unsere Kunden und die breitere globale Gemeinschaft schaffen", sagte Tao.

Den Nachhaltigkeitsbericht 2019 finden Sie unter:

https://www.huawei.com/en/sustainability/sustainability-report

Pressekontakt:

Pressekontakt
Patrick Berger
Head of Media Affairs
Email: patrick.berger@huawei.com

Original-Content von: Huawei Technologies Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell