Huawei Technologies Deutschland GmbH

Das interaktive Bildungsformat Smart Camp ist zum ersten Mal in Holzkirchen und schult 80 Schülerinnen und Schüler zu selbstbewusster Medienkompetenz am Lernort Schule

Holzkirchen (ots) - Das Smart Camp der BG 3000 ist erstmals zu Gast am Staatlichen Gymnasium in Holzkirchen. In Kooperation mit der Hanns-Seidel-Stiftung und dem Sponsoring-Partner HUAWEI TECHNOLOGIES Deutschland GmbH sowie mit Unterstützung der Sparkasse Miesbach-Tegernsee werden vom 03. bis 05. Mai 2017 drei digitale Projekttage ausgerichtet. Wir freuen uns besonders über unsere Schirmherrin Ilse Aigner, Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie. Die 80 Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse werden unter Schirmherrschaft von Frau Aigner im Rahmen dieses interaktiven Bildungsformates geschult. Die Jugendlichen erlernen sowohl die Tools der sozialen Netzwerke als auch die Relevanz der reflektierten Auseinandersetzung mit Social Media in all seinen Formen.

Interaktive Module wie Live-Hacking, Instagram, Prezi, YouTube, Journalismus im digitalen Zeitalter und Medienknigge bilden den Stundenplan. Die digitale Initiative hat das Ziel, die Relevanz der neuen Medien und vor allem die damit verbundene soziale Kompetenz in den Schulalltag einzubinden. Sowohl Gefahren und Risiken werden thematisiert, als auch die vielfältigen Chancen der neuen Medien.

Experten aus der praktischen Berufswelt sozialer Medien bereichern das Smart Camp durch die professionelle & intensive Gestaltung des Programms. Insbesondere die aktiven Workshops sollen die Jugendlichen dazu anregen, die Medien nicht bloß passiv zu konsumieren, sondern diese vor allen Dingen aktiv und reflektiert für sich zu nutzen.

Ilse Aigner, Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie: "Die Digitalisierung schreitet in Deutschland rasanter voran und nimmt im privaten und beruflichen Kontext einen immer größer werdenden Bereich ein. Daher ist es für uns umso wichtiger bereits Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen eine fundierte Medienkompetenz zu entwickeln. Die Digitalisierung bietet ungeahnte Möglichkeiten, verlangt von den jungen Menschen aber auch entsprechende Kompetenzen. Und es reicht nicht aus, einfach nur die Technik zu beherrschen. Sie, als 'Digital Natives', müssen lernen den Risiken der digitalisierten Welt kritisch und sicher gegenüber zu stehen und besonders die aus der Digitalisierung resultierenden Chancen für sich zu erkennen und zu nutzen. Ich freue mich außerordentlich, dass es mir gelungen ist, das Projekt Smart Camps an das Staatliche Gymnasium nach Holzkirchen zu holen und bin begeistert über das Engagement der Hanns-Seidel-Stiftung e. V., die als Kooperationspartner dem Team der BG3000 zur Seite steht. Zudem ist es großartig, dass der Sponsor HUAWEI TECHNOLOGIES Deutschland sich seiner Verantwortung für die Sicherheit und die gesellschaftlichen Auswirkungen neuer Technologien bewusst ist und diese aktiv mit begleitet, indem er dieses Projekt finanziell sowie durch technische Ausstattung unterstützt."

Torsten Küpper, Vice President & Director Corporate Affairs HUAWEI TECHNOLOGIES Deutschland GmbH: "Digitale Erziehung durch professionelle Hände am Puls der Zeit sollte gegenwärtig als Selbstverständlichkeit begriffen werden. Es liegt in der Verantwortung unserer Gesellschaft, Kinder und Jugendliche gezielt auf ihrem Bildungsweg zu begleiten und ihnen die Kompetenzen der digitalen Medienwelt mit an die Hand zu geben. Dabei geht es auch darum, einen Beitrag zur Bildung in den MINT Fächern, also in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu leisten und Interesse an Berufschancen in digitalen Zukunftsindustrien zu wecken. Wir als HUAWEI TECHNOLOGIES Deutschland GmbH freuen uns sehr, dieses Projekt als Partner mit ermöglichen zu können und auf diesem Weg den kreativen, verantwortlichen und respektvollen Umgang in sozialen Netzwerken, bis hin zu den Sicherheitsherausforderungen im Cyberspace, begleiten und fördern zu dürfen."

Axel Kisters, Schulleiter des Staatlichen Gymnasiums Holzkirchen: "Im Umbruch der Informations- und Kommunikationskultur, im Umgang mit klassischen und "neuen Medien", mit Fake News, Hate Speech und dem Einsatz von Social Bots müssen wir mehr denn je lernen Informationen kritisch einzuschätzen und Quellen auf ihre Seriosität hin zu beurteilen. Für die Schulen stellt es eine große Herausforderung dar, im Bereich der digitalen Bildung, Schülerinnen und Schüler auf dem aktuellsten Stand zu halten. Das digitale Bildungsprojekt Smart Camp bietet hier vielfältige Möglichkeiten, sich mit der modernen Medienlandschaft kreativ aber auch kritisch auseinanderzusetzen."

Stefanie v. Winning, Leiterin des Instituts für Politische Bildung, Hanns-Seidel-Stiftung e.V.: "Die Hanns-Seidel-Stiftung setzt einen großen Baustein ihrer Verantwortung in die Förderung junger Menschen, denn sie sind die aufstrebende und treibende Kraft unserer Gesellschaft. Daher dürfen wir besonders die Förderung der digitalen Bildung keinesfalls vernachlässigen, denn Gesellschaft und im Zuge dessen auch Politik sind fließende von der Digitalisierung zunehmend beeinflusste Prozesse, die immer wieder neu gedacht werden und in die junge Heranwachsende einbezogen werden müssen. So sollten sie zum Beispiel die Potenziale sozialer Netzwerke kennen und nutzen, gleichzeitig aber auch über Risiken wie Datenmissbrauch und Cybermobbing informiert sein und ihnen aktiv begegnen können. Das Smart Camp bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, diese Vor- und Nachteile zu erkennen. Anhand von vielen praktischen Beispielen können sie die Folgen ihres eigenen Handelns unmittelbar überblicken und auf dieser Grundlage zu einer Entscheidung kommen, wie sie sich im Netz verhalten möchten. Wir freuen uns außerordentlich, die Schülerinnen und Schüler des Staatlichen Gymnasiums in Holzkirchen durch das digitale Format Smart Camp in ihrem digitalen Wissen bestärken und weiterbilden zu können."

Die Smart Camps wurden unter gemeinsamer fachlicher Leitung und Verantwortung von BG 3000 und der Hanns-Seidel-Stiftung e. V. entwickelt und ausgerichtet. Außerdem erhielt das Smart Camp freundliche Unterstützung durch ihren Sponsoring-Partner HUAWEI TECHNOLOGIES Deutschland GmbH und durch die Spende der Sparkasse Miesbach-Tegernsee.

ÜBER HUAWEI

Huawei Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen. Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung und mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung nutzt direkt oder indirekt Technologie von Huawei. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Shenzhen hat weltweit 180.000 Mitarbeiter und ist mit seinen drei Geschäftsbereichen Carrier Network, Enterprise Business und Consumer Business in 170 Ländern tätig. Huawei beschäftigt 79.000 Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung und betreibt weltweit 16 Forschungs- und Entwicklungscluster sowie gemeinsam mit Partnern 28 Innovationszentren. In Deutschland ist Huawei seit 2001 tätig und beschäftigt über 2000 Mitarbeiter an 18 Standorten. In München befindet sich der Hauptsitz des Europäischen Forschungszentrums von Huawei.

Pressekontakt:

PRESSEKONTAKT HUAWEI
Patrick Berger
Head of Media Affairs
Tel.: +49 (0)30 39 74 796 101
Email: patrick.berger@huawei.com

Original-Content von: Huawei Technologies Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Huawei Technologies Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: