balleywasl

Pressemitteilung: Wie Osteopathie Kindern hilft

Pressemitteilung: Wie Osteopathie Kindern hilft
Mit sanften osteopathischen Griffen behandeln Kinderosteopathen Babys, die häufig weinen und schreien, sich übermäßig erbrechen oder unter Dreimonatskoliken leiden.

Ein Dokument

Immer öfter suchen Eltern mit ihren Babys die Hilfe von Osteopathen. Die Gründe reichen von langanhaltendem Schreien der Kleinen über häufiges Erbrechen bis hin zu Dreimonatskoliken. Der Arbeitskreis Kinderosteopathie des Bundesverband Osteopathie e.V. - BVO zeigt, wie die osteopathische Behandlung den Kleinen hilft und worauf Eltern achten sollten.

Osteopathie ermöglicht eine wirksame und gleichzeitig schonende Behandlung für typische Beschwerden von Säuglingen, Kleinkindern und Heranwachsenden. Anstatt nur Symptome zu lindern, greifen Osteopathen die Ursachen an. "Osteopathie für Kinder ist eine Spezialdisziplin der Osteopathie", unterstreicht Christoph Bellmann vom BVO-Arbeitskreis Kinderosteopathie. "Babys und Heranwachsende sind mitten in ihrer Entwicklung. Beständig verändern sich ihre Muskeln, Gewebe und Knochen ebenso wie ihr Hormonhaushalt und Stoffwechsel. Kinderosteopathen benötigen umfassende Kenntnisse zu Entwicklung und Wachstum der Kleinen, um ihre Beschwerden sicher und wirksam behandeln zu können."

Weitere Informationen dazu finden Sie in der Pressemitteilung anbei.

Mit freundlichen Grüßen

Kontakt BVO
Rüdiger Dietz
Öffentlichkeitsarbeit Bundesverband Osteopathie e.V. - BVO
Am Kurpark 1
95680 Bad Alexandersbad
Tel.: 09232-8812624
Fax: 09232-8812620
Mail: ruediger.dietz@bv-osteopathie.de
Web: www.bv-osteopathie.de

--------------------------------------------------------------------------------
------------------------

Kontakt Agentur
Martin Sieler
balleywasl.muenchen gmbh
Implerstraße 7
81371 München
Telefon: 089 38 192 131
Telefax: 089 38 192 111
martin.sieler@balleywasl.com
 


Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: