cashcloud

Wachstumsmarkt Mobile Payment: Online-Studie bestätigt enormes Potential

Luxembourg (ots) -

   - Umfrageergebnisse zeigen: Großes Interesse, aber noch geringe 
     Nutzung von Mobile Payment 

   - Prepaid Lösungen werden bevorzugt 

Der Markt für mobiles Bezahlen in Deutschland bietet in den kommenden Jahren enorme Wachstumschancen: Das ergibt sich aus einer von cashcloud in Auftrag gegebenen aktuellen Online-Umfrage zum Thema "Mobile Payment". Cashcloud-Geschäftsführer Olaf Taupitz: "Das Interesse am mobilen Bezahlen ist enorm, Mobile Payment wird sich spätestens 2015 auch in Deutschland durchsetzen."

Unter den Befragten sind besonders zwei Funktionen gefragt: Kontaktlos in Geschäften (66 Prozent) und in Online-Shops bezahlen (61 Prozent). Auf die Frage "Was würdest du gerne mit dem Smartphone bezahlen?" antworteten knapp 72 Prozent "Shopping", 59 Prozent "Tanken", 52 Prozent "Essen gehen" und 41 Prozent "Taxi".

Die Online-Studie zeigt jedoch auch, dass bei vielen Menschen weiterhin große Sicherheitsbedenken vorherrschen: 30 Prozent empfinden mobiles Bezahlen als "sicher", aber eine Mehrheit von 43 Prozent hält die Bezahltechnologie für "unsicher". Anknüpfend daran wurde auch die Frage nach der bevorzugten Zahlungsweise gestellt. Knapp die Hälfte der befragten Teilnehmer gibt in diesem Punkt dem Prepaid-Verfahren den Vorzug gegenüber Postpaid; ein Drittel machte keine Angaben. Die Mehrheit möchte demnach erst ihr Geld in die eWallet laden, bevor es ausgegeben werden kann. Sven Donhuysen, Gründer und Verwaltungsrat-Vorsitzender dazu: "Das Prinzip Prepaid, wie es unter anderem cashcloud anbietet, vermittelt offenbar mehr Sicherheit und Kontrolle als die Zahlung im Anschluss an einen Kauf".

Die Umfrage-Ergebnisse zeigen, dass Mobile Payment für die Mehrzahl der Teilnehmer kein Fremdwort ist: Zwei Drittel haben vom mobilen Bezahlen mindestens "schon einmal gehört". Lediglich ein Drittel der Teilnehmer ist daran "nicht interessiert". In deutlichem Gegensatz zum Interesse steht jedoch die Nutzung der neuen Bezahltechnologie: Lediglich 7 Prozent der Befragten nutzt bereits ein Mobile Payment-Angebot. Für Olaf Taupitz von cashcloud ein bekanntes Phänomen: "Dass die Kunden den Service der kontaktlosen Bezahlung schätzen und auch nutzen, wenn er ihnen angeboten wird, zeigt ein Blick auf unsere europäischen Nachbarn. Leider hinkt der Handel in Deutschland jedoch weiter hinterher und bietet den Menschen aktuell noch zu wenige Möglichkeiten, um mit dem Smartphone zu bezahlen."

An der Online-Studie "Mobile Payment" nahmen vom 01. März bis zum 24. April 2014 insgesamt 420 Personen teil. Ausgewogenheit herrscht sowohl beim Bildungsgrad als auch beim Geschlecht der Befragten: Alle Bildungsschichten sind vertreten und es nahmen nur unwesentlich mehr Frauen als Männer teil (54 zu 46 Prozent). Knapp die Hälfte der Teilnehmer ist jünger als 30 Jahre; mehr als 80 Prozent sind Besitzer eines Smartphones.

Über die cashcloud AG:

Die cashcloud eWallet schöpft in Verbindung mit der neuen, kostenlosen cashcloud-App das volle Potential des Smartphones aus: überall und jederzeit. Cashcloud bietet die nächste Generation der Online- und Offline-Bezahlung mit dem innovativsten, sichersten und praktischsten Payment-Tool, das derzeit erhältlich ist. Cashcloud garantiert höchste Sicherheitsstandards - basierend auf den eMoney-Richtlinien der EU.

Mehr Informationen auf www.cashcloud.com.

Pressekontakt:

Cashcloud SA
37, Val Saint André
L - 1128 Luxembourg
Olaf Taupitz
olaf.taupitz@cashcloud.com

Pressekontakt cashcloud
BrunoMedia GmbH
Ralf-Dieter Brunowsky/Nils Zeizinger
zeizinger@brunomedia.de
Tel: 06131 9302830

Original-Content von: cashcloud, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: cashcloud

Das könnte Sie auch interessieren: