PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG mehr verpassen.

24.09.2021 – 12:18

LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG

LBS und SDW pflanzen Bäume
Abschluss des Waldmehrungsprojekts "Markkleeberger See"

LBS und SDW pflanzen Bäume / Abschluss des Waldmehrungsprojekts "Markkleeberger See"
  • Bild-Infos
  • Download

Potsdam (ots)

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Sachsen e. V. (SDW), hat am 23. September 2021 in Anwesenheit des Vorstandsmitgliedes Winfried Ebert der LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG die finale Phase eines gemeinsamen Waldmehrungsprojektes am Markkleeberger See abgeschlossen. Zu diesem feierlichen Anlass wurde der neue Wald um einige heimische Wildobstsorten und Sträucher bereichert.

Die Waldmehrung im Sinne der Biotopvernetzung ist ein wichtiger Baustein des aktiven Natur- und Klimaschutzes in einer intensiv genutzten Kulturlandschaft. Dafür setzt sich die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Sachsen e. V., seit über 30 Jahren mit einer Vielzahl von Waldmehrungsprojekten ein.

Der Landkreis Leipzig hat einen Waldanteil von gerade einmal 15 Prozent und zählt damit zu einem der waldärmsten Gebiete in ganz Deutschland. Dem Schutz und der Mehrung von Wald als Lebensraum und Wasserspeicher kommt damit eine besondere Rolle zu. Die Schaffung neuer Wälder ist eine ebenso effektive wie einfache Möglichkeit des Klimaschutzes. Das Prinzip dahinter: Ein Baum nimmt Kohlendioxid (CO2) auf und bindet dieses. Der CO2-Gehalt in der Atmosphäre sinkt, die Erderwärmung wird gebremst. Durch den neu geschaffenen Wald werden zusätzlich das Mikroklima positiv beeinflusst und die Umgebung abgekühlt. "Aufforstungen wie diese sind ein Zeichen für aktiven Klima- und Umweltschutz. Deswegen freuen wir uns über den erfolgreichen Abschluss dieses Projekts und die damit verbundene Vergrößerung der Waldfläche in Sachsen", erklärt Winfried Ebert.

Das Waldmehrungsprojekt am Markkleeberger See konnte durch die Unterstützung im Rahmen des 30-jährigen Bestehens der LBS umgesetzt werden. Auf einer Fläche von rund 9.000 Quadratmetern wurden insgesamt 5.500 standortsangepasste und klimastabile Bäume wie Schwarzkiefern und Robinien auf dem Abraum des ehemaligen Braunkohletagebaus gepflanzt. Zur Erhöhung der biologischen Vielfalt und insbesondere zum Insektenschutz wurde ein artenreicher Waldrand aus verschiedenen einheimischen Straucharten angelegt. "Wir sind stolz, gemeinsam mit einem starken Partner wie der LBS die Waldmehrung in Sachsen voranzutreiben. Zum Wohle der Bürger und der Umwelt", so der Landesvorsitzende der SDW Sachsen, Oliver Fritzsche.

Pressekontakt:

Thomas Thiet
Tel.: 0331/969-2156
E-Mail: Thomas.thiet@lbs-ost.de

Original-Content von: LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG
Weitere Storys: LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG