RetailMeNot.de

Männer wollen beim ersten Date nur das Eine - und zahlen dafür 30 Euro mehr als Frauen

Berlin (ots) -

   - 41 Prozent der Single-Männer sind beim ersten Date offen für 
einen One-Night-Stand - nur 16 Prozent der Frauen  

- Männer zahlen durchschnittlich 80 Euro fürs erste Date - 30 Euro mehr als Frauen

- 63 Prozent der Herren zahlen die Rechnung beim ersten Treffen - nur 13 Prozent der Damen wollen eingeladen werden

- Jeder Dritte unter 30 Jahren recherchiert vor dem Date das Facebook-Profil

Ist Liebe käuflich? Deutsche Single-Männer scheinen daran zu glauben - immerhin geben sie mit 80 Euro im Schnitt rund 30 Euro mehr fürs erste Date aus als die Damen (48 Euro). Das ergab eine Umfrage von deals.com (http://www.deals.com), dem Portal für kostenlose Gutscheine und Rabatte. Dass die Herren der Schöpfung dieses Geld nicht ganz ohne Hintergedanken ausgeben, zeigt das folgende Ergebnis: 41 Prozent von ihnen schließen einen One-Night-Stand beim ersten Date nicht aus - stoßen damit aber nur bei 16 Prozent der alleinstehenden Frauen auf Anklang. Und so hat sich jeder sechste männliche Single schon einmal über die Kosten geärgert, wenn das Date ein Reinfall war (17 Prozent).

Sechs von zehn Männern laden die Dame beim ersten Date ein

Ob eiskaltes Kalkül oder wahres Gentlemantum: Die Kosten fürs erste Date trägt meistens der Mann. Drei von zehn Männern zahlen beim ersten Date immer die gesamte Rechnung (29 Prozent), weitere 34 Prozent tun dies in den meisten Fällen. Und dabei wäre das gar nicht zwingend notwendig: Nur 13 Prozent der Damen bestehen tatsächlich darauf, dass sie beim ersten Date eingeladen werden. Aber viel wichtiger ist für beide Geschlechter ohnehin etwas anderes: Zwei Drittel der Befragten (67 Prozent der Männer und 65 Prozent der Frauen) versuchen, beim ersten Date ganz natürlich zu bleiben und sich nicht zu verstellen.

Essen & Getränke größte Kostenfresser - aber auch das Outfit muss stimmen

Dass Liebe durch den Magen geht, ist kein Geheimnis - und so stellen die Kosten für Essen und Getränke beim ersten Date mit 24 Euro den Löwenanteil der Gesamtausgaben von durchschnittlich fast 70 Euro.Doch auch beim neuen Outfit wird nicht gespart: Mit 18 Euro im Durchschnitt (17 Euro Männer, 19 Euro Frauen) legen beide Geschlechter zumindest ein bisschen Wert darauf, dass der erste Eindruck stimmt. Für Aktivitäten zu zweit, wie beispielsweise einem Kinobesuch, werden immerhin noch durchschnittlich elf Euro ausgegeben - wobei Mann mit 13 Euro im Schnitt knapp doppelt so viel zahlt wie die Dame (sieben Euro).

Liebe geht über die Pinnwand

Dank Facebook kann man unschöne Überraschungen beim ersten Date vermeiden und Gesprächsstoff sammeln: Jeder dritte Single unter 30 Jahren (32 Prozent) gibt zu, vor dem ersten Rendezvous das Facebook-Profil der Verabredung etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und sich ausgiebig über die vielleicht nächste große Liebe zu informieren.

Zur Umfrage:

Die Umfrage wurde von deals.com im März 2014 unter 1.000 Teilnehmern aus Deutschland durchgeführt. Alle Ergebnisse der Umfrage sind unter folgendem Link einzusehen: http://www.deals.com/dating-umfrage-ergebnisse.

Über deals.com

deals.com bietet auf einer Plattform übersichtlich und tagesaktuell Gutscheine und Rabatte von über 1.500 Online-Händlern. Markenartikel aus zahlreichen Branchen wie Mode, Elektronik, Restaurants oder Reisen können mit Hilfe von Gutscheincodes, Rabattangeboten oder anderen Aktionen sofort günstiger erworben werden. deals.com ging im Mai 2012 an den Start und hat seinen Hauptsitz in Berlin. deals.com gehört zu RetailMeNot, Inc., dem weltweit größten Marktplatz für digitale Gutscheine. RetailMeNot, Inc. wurde 2009 in Austin, Texas (USA), gegründet und betreibt neben deals.com führende Gutscheinportale in den USA und Kanada (RetailMeNot), UK (VoucherCodes), den Niederlanden (Actiepagina) und Frankreich (Bons-de-Reduction, Poulpeo und ma-Reduc). RetailMeNot, Inc. ging im Juli 2013 an die Börse und ist an der NASDAQ unter dem Kürzel "SALE" gelistet.

Pressekontakt:

Pressekontakt deals.com
Juliane Saleh-Büttner
presse@deals.com

PR-Agentur deals.com
markengold PR
Katarzyna Rezza Vega
Tel: +49 (0)30 - 219 159 60
presse@deals.com

Original-Content von: RetailMeNot.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: RetailMeNot.de

Das könnte Sie auch interessieren: