China Mobile Limited

GTI treibt den Entwicklungsprozess von 5G und AI voran und fördert Innovation

Hong Kong (ots/PRNewswire) - Der GTI Summit 2018, mit dem Thema "5G+AI, Fuel the Innovation", fand am 27. Februar 2018 im Rahmen des Mobile World Congress 2018 erfolgreich in Barcelona, Spanien, statt. Regierungsabgeordnete, Organisationen, Netzbetreiber, verschiedene Branchen und sonstige Partner nahmen an diesem Treffen teil und tauschten sich über den Einfluss von 5G und AI hinsichtlich künftiger Innovationen zum Schaffen einer intelligenten Welt aus.

Netzbetreiber treiben die 5G-Entwicklung aktiv voran und setzen sich in enger Zusammenarbeit mit Branchenpartnern mit 5G-Einsätzen auseinander, um den Weg für eine smartere Gesellschaft zu ebnen.

Mr. Shang Bin, Chairman von China Mobile, erklärte, dass China Mobile in fünf Städten 5G-Scale-Up-Probeeinsätze initiieren und in 12 Städten 5G-Anwendungen demonstrieren werde. 2018 soll außerdem die Transformation von Kernnetzwerken sowie die RAN-Evolution vorangetrieben werden, so dass die End-to-End-Entwicklung von 5G-Netzen zügiger stattfinden kann. Des weiteren wird China Mobile sich aktiv für die Förderung von 5G- und AI-Innovationen einsetzen, um als Wegbereiter für ein smartes 5G-Netzwerk zum Zwecke intelligenter Arbeitsabläufe zu agieren und intelligente Konnektivität und Anwendungen für alle Lebensbereiche zu ermöglichen. Während des Treffens, das auf den Bemühungen und Kollaborationen der letzten zwei Jahre mit 112 Partnern im 5G-Innovationszentrum aufbaut, startete China Mobile eine Kampagne für innovative 5G-Anwendungen und konnte somit ein 5G End-to-End-Umfeld in 12 Open Labs weltweit bieten, um die 5G-Dienstleistunginnovationen auf die 2019 stattfindende vorkommerzielle 5G-Netzwerkpräsentation vorzubereiten.

Bharti Airtel sprach die vielfachen Netzwerk bezogenen und sozioökonomischen Herausforderungen in Indien an. Man geht davon aus, dass die neuen Dienstleistungen diese Probleme zweifelsohne lösen können. Bharti wird diese Möglichkeit zur Schaffung eines 5G-Netzwerks nutzen, um die Stütze der Branche, "DIGITAL INDIA", zu stärken und durch vielfältige Anwendungen für ein exzellentes Nutzererlebnis zu sorgen.

Der Deutschen Telekom zufolge sei es in einem kundenorientierten 5G-Netzwerk unerlässlich, sich der Kundenanforderungen bewusst zu sein und sich mit ihnen auseinanderzusetzen. Die Deutsche Telekom wird den diversen Branchenanforderungen mit Network-Slicing als maßgeschneiderte Netzwerk-Lösung entgegenkommen.

NTT DOCOMO beschrieb die Vision einer wunderbaren Zukunft ab 2020, gekennzeichnet durch intelligente Konnektivität und innovative Anwendungsszenarien, die durch 5G und AI erreicht werden kann. NTT DOCOMO möchte in Zusammenarbeit mit Partnern aus verschiedenen Branchen durch 5G- und AI-Einsätze ein optimiertes Nutzererlebnis schaffen und neue Märkte erschließen. Des weiteren plant das Unternehmen die Eröffnung von AI Agent API, um gemeinschaftlich neue Werte zu schöpfen.

Während des Treffens gründeten AT&T, China Mobile, Deutsche Telekom, NTT DOCOMO und Orange gemeinsam die weltweite ORAN Alliance, um die nächste RAN-Generation mit tief integrierter Intelligenz, bedeutend höherer Effizienz, geringeren Kosten, größerer Agilität und Flexibilität sowie Zero-Touch-Automatisierung auszustatten. AT&T, Orange sowie alle weiteren Gründungsmitglieder erklärten, dass sie sich als ORAN Alliance dem neuen Open-RAN mit vollstem Einsatz widmen würden.

Branchenweit wird von einer schnellen Entwicklung von 5G- und AI-Technologien ausgegangen, die neue Möglichkeiten und innovative Anwendungen in allen gesellschaftlichen Bereichen schaffen. Christoph Voigt, Chairman von 5GAA (5G Automotive Association) vertritt die Meinung, dass durch 5G und AI autonomes Fahren mit extrem geringen Latenzzeiten, hoher Zuverlässigkeit und einem intelligenten Fahrsystem realisierbar wird. ABB betont, dass Roboter, drahtlose Konnektivität und intelligente Digitalisierung wichtige Rollen in der Vierten Industriellen Revolution spielen werden. 5G und AI werden für einen Paradigmenwechsel im Herstellungsbereich sorgen, was sich durch kürzere Produkteinführungszeiten, höhere Flexibilität, größere Produktivität und geringere Kosten bemerkbar machen wird. Ein Abgeordneter von CEPRI, ein Forschungsinstitut, welches der State Grid Corporation of China angeschlossen ist, berichtet von 5G- und AI-Anforderungen wie hoher Geschwindigkeit, allgegenwärtigem Empfang, permanenter Konnektivität sowie Intelligenz, um eine intelligentere Zukunft für das "Internet der Energie" zu schaffen.

End-to-End-Industrien setzen sich vermehrt für die Realisierung von 5G-Netzen ein. Qualcomm, ZTE, Nokia, Huawei und Ericsson tauschten sich über ihre neuesten Entwicklungsfortschritte im Bereich der 5G-Technologien, Produkte und Praxistests aus. AI und Cloud-Architektur werden dem 5G-Netzwerk zu höherer Intelligenz, Agilität und Flexibilität verhelfen, um die Implementierung innovativer Dienste und Anwendungen branchenweit zu erleichtern. Intelligentere 5G-Geräte übernehmen eine Schlüsselfunktion beim Eintritt in die 5G-Ära. Daher veröffentliche China Mobile mit 20 Industriepartnern den 5G Terminal Forerunner Plan, um den Reifeprozess des 5G-Chipsatzes, zusammenhängender Komponenten sowie der Endgeräte zu fördern und die Produkteinführungszeiten für vorkommerzielle 5G-Produkte zu verkürzen.

Für die kommenden Jahre wird 5G eine Schlüssefunktion bei der Schaffung innovativer Dienstleistungen und Anwendungen zugeschrieben, die unserer Gesellschaft sowie verschiedenen Branchen zu einem nie zuvor dagewesenen Wandel verhelfen werden. Auch Artificial Intelligence (AI) gilt als vielversprechende Technologie, die in allen Bereichen Einfluss auf unsere Gesellschaft nehmen könnte. Treffen 5G und AI aufeinander, so werden unserer Welt weitere Möglichkeiten eröffnet und Inspirationen geboten, wodurch Innovation noch greifbarer wird. GTI wird auch weiterhin mit Industriepartnern zusammenarbeiten, um eine effektive internationale Kooperations-Plattform zu schaffen, die 5G-Kommerzialisierung sowie gemeinsame Innovationen im 5G-Bereich unterstützen soll.

Informationen zu GTI

Die Global TD-LTE Initiative (GTI) wurde 2011 ins Leben gerufen, um an einem stabilen System für TD-LTE, einer beschleunigten Kommerzialisierung von TD-LTE und der Konvergenz von LTE TDD und FDD mitzuwirken. Mit dem Übergang von 4G zu 5G wurde auf dem GTI-Gipfel 2016 während des Mobile World Congress 2016 in Barcelona die GTI 2.0 verkündet. GTI 2.0 soll nicht nur die Weiterentwicklung von TD-LTE und deren weltweiten Umsetzung fördern, sondern auch ein starkes branchenübergreifendes, innovatives und synergetisches 5G-System schaffen.

GTI Summit ist eine hochkarätige Veranstaltung, an der Branchenexperten unbedingt teilnehmen sollten. Das Treffen bringt die weltweit einflussreichsten Entscheidungsträger, richtungsweisende politische Kräfte und sonstige Partner zusammen, um gemeinsam die neuesten Branchentrends zu besprechen, sich über topaktuelle Technologien auszutauschen und innovative Errungenschaften zu veröffentlichen. Die Veranstaltung findet dreimal jährlich in Barcelona, Spanien, Shanghai, China und Amerika statt.

Pressekontakt:

Yu, Jiang Yujiang@chinamobile.com
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/646961/GTI_Backgroud.jpg
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/646962/GTI.jpg

Original-Content von: China Mobile Limited, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: China Mobile Limited

Das könnte Sie auch interessieren: