Europäisches Parlament

Mehrheit der Jugend sieht Vorteile an der EU

Berlin (ots) - 70 Prozent der Jugendlichen in Europa sehen die EU-Mitgliedschaft als Vorteil in der globalisierten Welt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage unter Europäern zwischen 16 und 30 Jahren, die anlässlich des Europäischen Jugendevents EYE 2014 durchgeführt wurde. Die Studie untersucht die Einstellung der Jugendlichen zur Jugendarbeitslosigkeit, digitalen Revolution, Zukunft der EU, Nachhaltigkeit und den europäischen Werten. Die Teilnehmer des EYE werden die Ergebnisse als Diskussionsgrundlage nutzen.

Jugend und Arbeit

Der Umfrage zufolge denkt über die Hälfte der Befragten (57 Prozent), dass junge Menschen in ihren Ländern durch die Krise wirtschaftlich und sozial ins Abseits gedrängt werden. Über 40 Prozent geben an, sie würden gerne in einem anderen EU-Land arbeiten, studieren oder eine Ausbildung machen. Mehr als ein Viertel der Befragten sieht sich durch die Krise sogar dazu gezwungen, in einem anderen Mitgliedstaat zu studieren oder zu arbeiten.

Die digitale Revolution

Wenige sehen ihre persönliche Zukunft im digitalen Sektor. Trotzdem erwarten viele, dass in dieser Branche in den kommenden Jahren neue Arbeitsplätze entstehen. Über die Rolle der sozialen Medien in Demokratien sind sich die Jugendlichen nicht einig: 46 Prozent glauben, dass sie einen Fortschritt für die Demokratie bedeuten. 41 Prozent sehen sie als Gefahr.

Die Zukunft der EU

Sieben von zehn jungen Europäern sehen die EU-Mitgliedschaft ihrer Länder als Vorteil im globalen Wettbewerb. 44 Prozent finden, dass die Europawahlen die beste Möglichkeit sind, um Europa mitzugestalten.

Nachhaltige Entwicklung

Viele junge Europäer engagieren sich im Alltag für die Umwelt. Ein Beispiel: Fast drei Viertel (74 Prozent) der Befragten trennen ihren Müll.

Europäische Werte

Nach Ansicht der jungen Europäer sollte das Europäische Parlament vordringlich die Menschenrechte (51 Prozent der Nennungen), die Redefreiheit (41 Prozent) und die Gleichstellung von Mann und Frau (40 Prozent) verteidigen. 57 Prozent der befragten jungen Menschen sind schließlich der Ansicht, dass ihre Generation eine tatsächliche Gleichberechtigung von Mann und Frau erreichen wird, 42 Prozent sind gegenteiliger Meinung.

Hinweis: Die vollständige Eurobarometer-Studie finden Sie hier: http://ots.de/shVOH

Die analytische Kurzfassung für Deutschland finden Sie hier: http://ots.de/U03Co

Zum Europäischen Jugendevent 2014: http://ots.de/qQzUd

Pressekontakt:

Europäisches Parlament
Generaldirektion Kommunikation - Presse
Informationsbüro in Deutschland
Unter den Linden 78
10117 Berlin
Tel. (Berlin) + 49 30 2280 1000
E-Mail presse-berlin@ep.europa.eu

Original-Content von: Europäisches Parlament, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Europäisches Parlament

Das könnte Sie auch interessieren: