Das könnte Sie auch interessieren:

Gefährliche Wachstumsschwäche Deutschlands durch Lohnzuwächse und Energiekosten

Brüssel (ots) - Besorgt reagierte der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) auf die ...

Joko ist neuer Weltmeister! "Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" mit sehr guten 13,8 Prozent Marktanteil am Samstag weiter stark

Unterföhring (ots) - Joko schlägt den amtierenden Weltmeister und hält für Team Klaas die richtigen ...

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

19.11.2018 – 11:00

AGF

Erweiterung der AGF-Geschäftsführung: Kerstin Niederauer-Kopf übernimmt ab 2019 den Vorsitz

Frankfurt am Main (ots)

Kerstin Niederauer-Kopf, derzeit Geschäftsleiterin Facit Research der Serviceplan Gruppe, übernimmt am 1. Januar 2019 den Vorsitz der Geschäftsführung der AGF Videoforschung GmbH. Sie komplettiert damit das Führungsduo des Joint Industry Committees, dem bereits seit dem 1. Juli 2018 die langjährige Leiterin der Geschäftsstelle und zuletzt Director Operations Anke Weber als Geschäftsführerin angehört.

Martin Berthoud, Vorsitzender des AGF-Aufsichtsrats: "Die AGF-Gesellschafter begrüßen es sehr, dass mit Kerstin Niederauer-Kopf eine ebenso versierte wie kompetente Führungskraft als Vorsitzende der Geschäftsführung gewonnen werden konnte. Gemeinsam mit Anke Weber wird sie die strategische Entwicklung und die operativen Projekte der AGF in der TV- und Videomessung weiter forcieren. Wir wünschen Kerstin Niederauer-Kopf viel Erfolg und bedanken uns zugleich bei Anke Weber für ihr herausragendes Engagement als alleinige Geschäftsführerin in den letzten Monaten."

Kerstin Niederauer-Kopf zu ihrer neuen Aufgabe: "Aufgrund meiner langjährigen Gremien-Erfahrung bei der ARD-Werbung SALES & SERVICES (AS&S) konnte ich bereits tiefe Einblicke in die AGF-Entwicklung gewinnen und dies zuletzt um die Perspektiven des Agenturbetriebes erweitern. Ich freue mich, nun gemeinsam mit Anke Weber und dem AGF-Team die für den Markt wichtigen Projekte in der TV- und Video-Nutzungsmessung voranzutreiben."

Anke Weber über die neue Führungskonstellation: "Nach der intensiven Zeit seit Mitte des Jahres begrüße ich es sehr, zusammen mit Kerstin Niederauer-Kopf die aktuellen Herausforderungen der AGF vor allem bei dem weiteren Ausbau unseres Konvergenzstandards in einer vertrauensvollen und intensiven Kooperation umzusetzen."

Kerstin Niederauer-Kopf, 41, war als Leiterin der Abteilung Werbe- und Marktforschung die AS&S/ARD bereits viele Jahre in den Gremien der AGF vertreten, u.a. als stv. Sprecherin der Technischen Kommission und Mitglied des Forschungsbeirats, darüber hinaus auch im Arbeitsausschuss der Arbeitsgemeinschaft Mediaanalyse (agma). Im Mai 2017 hat sie die Verantwortung für die operative Leitung und strategische Entwicklung der Serviceplan-Tochter Facit Research GmbH & Co. KG in München übernommen.

Anke Weber, 52, ist bereits seit Januar 1996 für die AGF tätig und leitete bis zum Übergang in die AGF Videoforschung GmbH alleinverantwortlich deren Geschäftsstelle. Seit Januar 2017 bekleidete sie die Funktion eines Director Operations und war bereits bei dieser Aufgabe tief in alle Themen und Projekte der AGF involviert, ehe sie am 1. Juli 2018 zur Geschäftsführerin der AGF Videoforschung berufen worden ist. Vor ihrer Zeit bei der AGF war Anke Weber von Januar 1991 an fünf Jahre lang in Sales & Services Funktionen bei SAT.1 tätig.

Zur AGF Videoforschung (www.agf.de)

Die AGF Videoforschung ist der Zusammenschluss der Sender ARD, Discovery, Mediengruppe RTL Deutschland, ProSiebenSat.1 Media, Sky Deutschland, Sport 1, Tele 5, WeltN24, Viacom und ZDF zur gemeinsamen Durchführung und Weiterentwicklung der kontinuierlichen quantitativen Erfassung der Nutzung von Bewegtbildinhalten in Deutschland einschließlich der Erhebung und Auswertung der Daten. Sie entwickelt ihr Instrumentarium mit einem mehrstelligen jährlichen Millionenbetrag kontinuierlich weiter, um dem Markt täglich verlässliche Daten über die Nutzung von Bewegtbildinhalten zu liefern. Neben den Gesellschaftern wirken Lizenznehmer, Werbungtreibende und die Mediaagenturen aktiv