Hochschule Fresenius für Wirtschaft und Medien GmbH

Die nervenschonende Variante: Zum Wirtschaftsprüfer über den Master-Studiengang Audit & Tax

Köln (ots) - Die Hochschule Fresenius, Fachbereich Wirtschaft & Medien, in Köln erhält für den Masterstudiengang Audit & Tax die Reakkreditierung für weitere sieben Jahre. Über den nach § 8a WPO zertifizierten Studiengang können angehende Wirtschaftsprüfer auch weiterhin die Möglichkeit eines verkürzten WP-Examens nutzen.

Wer das öffentliche Amt eines Wirtschaftsprüfers anstrebt, hat einen anstrengenden Weg vor sich: Betriebswirtschaftlicher Hochschulabschluss, mindestens drei Jahre Berufserfahrung und im Anschluss das kräftezehrende staatliche Wirtschaftsprüfungsexamen mit Durchfallquoten von bis zu 80 Prozent. Meldeten sich im Jahr 2004 noch 270 Kandidaten zur Vollprüfung an, war in 2014 nur noch die Hälfte der potentiellen Wirtschaftsprüfer bereit, sich dieser Hürde zu stellen.

Inzwischen gibt es andere Möglichkeiten, sich dem Traumberuf Wirtschaftsprüfer zu nähern. Mit dem Wirtschaftsprüfungsreformgesetz aus dem Jahr 2004 und dem Erlass des § 8a WPO wurden erstmalig die Voraussetzungen für die Einrichtung eines Studienganges zur Ausbildung von Wirtschaftsprüfern geschaffen. Zu den Zugangsvoraussetzungen für den entsprechenden Master-Studiengang zählen: ein erster berufs-qualifizierender Hochschulabschluss, eine mindestens sechsmonatige Praxisphase in einer Wirtschaftsprüfung und eine erfolgreich absolvierte Zugangsprüfung. Nach Beendigung des Masters befähigt dieser die Absolventen zur direkten Teilnahme am Wirtschaftsprüfungsexamen.

Mit der erfolgreichen Reakkreditierung des nach § 8a WPO zertifizierten Masterstudiengangs Audit & Tax bietet die Hochschule Fresenius potentiellen Wirtschaftsprüfern auch weiterhin die Möglichkeit, einen nervenschonenden Weg zum Wirtschaftsprüfungsexamen einzuschlagen. "Die Vorlesungen und Prüfungsvorbereitungen werden in kleinen Gruppen durchgeführt und von erfahrenen Dozenten aus renommierten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Kanzleien geleitet", erklärt Thomas Spiegel, Studiengangsleiter Audit & Tax an der Hochschule Fresenius in Köln. "Der Studienverlauf ist so konzipiert, dass vom ersten Semester an eine abwechslungsreiche, parallele Vermittlung der Lerninhalte in den Fächern Prüfungswesen, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht sowie Betriebs- und Volkswirtschaftslehre erfolgt. Auf diese Weise werden unsere Studierenden optimal auf ihre berufliche Zukunft als Wirtschaftsprüfer vorbereitet", so Spiegel.

Zusätzlich werden den Absolventen des Masterstudiengangs die Klausuren, aus den Bereichen Wirtschaftsrecht, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre auf das WP-Examen angerechnet.

Mit dem neuen Kooperationspartner ECONECT erhalten alle Studierenden des Master-Studiengangs Audit & TAX zudem die Möglichkeit, sich während der bis zu drei Monaten andauernden Pause zwischen Masterabschluss und Beginn der WP-Examensprüfung über individuelle Kursangebote den letzten Prüfungsfeinschliff zu holen.

Über die Hochschule Fresenius

Die Hochschule Fresenius gehört mit über 10.000 Studierenden und Berufsfachschülern zu den größten und renommiertesten privaten Hochschulen in Deutschland.

1848 als "Chemisches Laboratorium Fresenius" gegründet und seit 1971 als staatlich anerkannte Fachhochschule in privater Trägerschaft zugelassen, unterhält die Hochschule Fresenius heute Standorte in Köln, Hamburg, München, Idstein, Frankfurt am Main und Berlin sowie Studienzentren in Düsseldorf und Zwickau. 2010 erfolgte die institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat. In den Fachbereichen Chemie & Biologie, Gesundheit & Soziales, Wirtschaft & Medien sowie Design können hier Ausbildungs-, Studien- und Weiterbildungsangebote wahrgenommen werden. Neben Bachelor- und Masterprogrammen in Vollzeit bieten die vier Fachbereiche mit ihren acht Schools auch berufsbegleitende und ausbildungs-begleitende Studiengänge an. Die Hochschule Fresenius setzt auf eine enge Einheit von Forschung, Lehre und Praxis. Weitere Infos unter: www.hs-fresenius.de

Pressekontakt:

Melanie Behrendt
melanie.behrendt@hs-fresenius.de
Mobil: +49 (0) 171 - 355 3652

Melanie Hahn
melanie.hahn@hs-fresenius.de
Mobil: +49 (0) 171 - 359 2590

Pressesprecherin

Hochschule Fresenius - Fachbereich Wirtschaft & Medien
Business School - Media School - Psychology School
Im MediaPark 4c - 50670 Köln

www.hs-fresenius.de

Original-Content von: Hochschule Fresenius für Wirtschaft und Medien GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hochschule Fresenius für Wirtschaft und Medien GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: