Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutsche Fernsehlotterie mehr verpassen.

Deutsche Fernsehlotterie

Das Theater im Quartier präsentiert die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD

Das Theater im Quartier präsentiert die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD
  • Bild-Infos
  • Download

Das Theater im Quartier präsentiert die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD

Die Soziallotterie fördert das Projekt des Kreisdiakonischen Werk Stralsund e.V. mit 213.000 Euro / Am Sonntag stellt sich die Einrichtung in der Gewinnzahlenbekanntgabe im Ersten vor

„Zu unserem Theaterprojekt kommen Menschen aus den Quartieren, die sonst nicht im Scheinwerferlicht des Lebens stehen". Im Theater im Quartier erarbeiten Menschen aller Generationen und sozialen Milieus gemeinsam Werke basierend auf ihren eigenen Lebenswirklichkeiten. Am Wochenende wird das von der Deutschen Fernsehlotterie geförderte Projekt im Ersten vor der tagesschau vorgestellt.

Eine ausführliche Pressemitteilung und Fotos, die Sie im Rahmen der Berichterstattung zur Förderung und Ausstrahlung veröffentlichen können, finden Sie unten stehend. Über eine Berichterstattung würden wir uns sehr freuen.

Herzlichen Dank und herzliche Grüße

Daniel Kroll

***

Pressemeldung

Das Theater im Quartier präsentiert die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD

Die Soziallotterie fördert das Projekt des Kreisdiakonischen Werk Stralsund e.V. mit 213.000 Euro / Am Sonntag stellt sich die Einrichtung in der Gewinnzahlenbekanntgabe im Ersten vor

Hamburg/Stralsund, 17.11.2021. Die Deutsche Fernsehlotterie macht am kommenden Sonntag, den 21. November, um 17:59 Uhr und 19:59 Uhr in ihrer Gewinnzahlenbekanntgabe in der ARD auf das Theater im Quartier aus Stralsund aufmerksam. Durch den Losverkauf der Soziallotterie konnte das Projekt des Kreisdiakonischen Werk Stralsund e.V. mit 213.000 Euro im Bereich Personalkosten gefördert werden. Das Quartiersprojekt begeistert Menschen aller Generationen und sozialen Milieus für Theaterarbeit und das Miteinander in der Nachbarschaft. Im vergangenen Jahr hat die Deutsche Fernsehlotterie allein in Mecklenburg-Vorpommern rund 2,1 Millionen Euro für 14 soziale Projekte gemeinnütziger Organisationen bereitgestellt.

Das Theater im Quartier will mit der neuen Theater- und Bildungsarbeit Begegnungen zwischen Menschen aller Generationen und sozialen Milieus ermöglichen. Die klassische Inklusionsarbeit soll mit Hilfe sozialintegrativer Theaterarbeit erweitert werden. Unabhängig von Alter, Herkunft und vorhandener Theatererfahrung, können dabei Menschen Werke basierend auf ihren eigenen Lebenswirklichkeiten mitgestalten. Auf diese Weise stellen die Geschichten auf der Bühne die Geschichten der Spielenden dar.

„Zu unserem Theaterprojekt kommen Menschen aus den Quartieren, die sonst nicht im Scheinwerferlicht des Lebens stehen. Diese Menschen glauben oft nicht an sich, da sie von anderen, der Gesellschaft oder auch sich selbst enttäuscht sind. Sie lernen über sich selbst zu staunen, weil sie Dinge machen, die sie nicht für möglich hielten und in der Lage sind, damit andere Menschen zu beglücken“, berichtet Theaterregisseur Franz Triebenecker. „Ich hatte einen Burnout und war in Psychotherapie. Durch das Theaterprojekt bin ich zu einem anderen Menschen geworden“ so Holger, einer der Schauspieler vom Theater im Quartier.

Der Fokus der Arbeit liegt auf den sozial schwächeren Stadtteilen Frankenvorstadt und Tribseer. Für die Auftritte steht die Studiobühne in der Kulturkirche St. Jakobi Stralsund zur Verfügung, zudem wollen die Spielenden und Lernenden und ihre Begleiter in die ländliche Region gehen und auch dort Projekte anbieten.

Am Sonntag präsentiert Franz Triebenecker gemeinsam mit den SchauspielerInnen Holger und Ariete die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD. „Indem wir unsere Gewinnzahlen von Menschen aus den von uns geförderten Einrichtungen präsentieren lassen, rücken wir diejenigen in den Vordergrund, die sich für andere engagieren, und auch diejenigen, denen dadurch geholfen wird. Darüber hinaus zeigen wir, was unsere Mitspielerinnen und Mitspieler durch ihren Einsatz bewirken. Jeder, der sich für ein solidarisches Miteinander in unserer Gesellschaft stark macht, ist ein Gewinn“, betont Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie.

Dank ihrer Mitspielerinnen und Mitspieler erzielte die Deutsche Fernsehlotterie von 1956 bis heute einen karitativen Zweckertrag von über 2 Milliarden Euro. Damit konnte die traditionsreichste Soziallotterie Deutschlands über ihre zugehörige Stiftung, das Deutsche Hilfswerk, mehr als 9.600 Projekte fördern. Im Jahr 2020 wurden insgesamt rund 42,4 Millionen Euro an 315 soziale Projekte vergeben. Mindestens 30 Prozent der Loseinnahmen fließen jedes Jahr über die Stiftung Deutsches Hilfswerk in den guten Zweck. Kindern, Jugendlichen, Familien, Senioren, Menschen mit Behinderung oder schwerer Erkrankung wird so ein besseres Leben ermöglicht. Die geförderten Projekte sollen dabei das solidarische Miteinander stärken und aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen begegnen.

Pressekontakt 
Deutsche Fernsehlotterie 
Daniel Kroll 
Tel.: 040/414104-38  d.kroll@fernsehlotterie.de