PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutsche Fernsehlotterie mehr verpassen.

21.01.2021 – 10:23

Deutsche Fernsehlotterie

Der Stuttgarter DialogTheater e.V. stellt seine Arbeit im Ersten vor

Der Stuttgarter DialogTheater e.V. stellt seine Arbeit im Ersten vor
  • Bild-Infos
  • Download

Der Stuttgarter DialogTheater e.V. stellt seine Arbeit im Ersten vor

Das Angebot für Menschen mit Demenz wird von der Deutschen Fernsehlotterie mit 32.000 Euro gefördert und präsentiert die Gewinnzahlen am Sonntag

Am Sonntag hat der Stuttgarter DialogTheater e.V. seinen großen Auftritt im Ersten. Die Arbeit des von der Deutschen Fernsehlotterie geförderten Projekts für Menschen mit Demenz wird in der Gewinnzahlenbekanntgabe der Deutschen Fernsehlotterie vorgestellt.

Eine ausführliche Pressemitteilung sowie Bilder, die Sie zu diesem Thema nutzen können, finden Sie anbei.

Herzliche Grüße

Daniel Kroll

--

Pressemeldung

Der Stuttgarter DialogTheater e.V. stellt seine Arbeit im Ersten vor

Das Angebot für Menschen mit Demenz wird von der Deutschen Fernsehlotterie mit 32.000 Euro gefördert und präsentiert die Gewinnzahlen am Sonntag

Hamburg/Stuttgart, 21.1.2021. Am kommenden Sonntag, um 17:59 Uhr und 19:59 Uhr präsentiert der DialogTheater e.V. aus Stuttgart seine Arbeit in der Gewinnzahlenbekanntgabe der Deutschen Fernsehlotterie. Das Angebot zur Steigerung der Lebensqualität für Menschen mit Demenz und deren Angehörigen konnte durch den Losverkauf der Soziallotterie mit 32.000 Euro gefördert werden.

Derzeit leben in Deutschland rund 1,6 Millionen Menschen mit Demenz. Diese Menschen sind laut Aussage des Vereins DialogTheater im fortschreitenden Prozess der Krankheit immer weniger selbst in der Lage, am kulturel­len und sozialen Leben teilzunehmen. So geht ihnen viel Lebensqualität verloren. Der Verein DialogTheater arbeitet mit Methoden der theaterpädagogi­schen Arbeit und will so Menschen mit Demenz zu mehr Lebensqualität durch Freude und Teilhabe an der Gemeinschaft verhelfen. Zudem sollen Angehörige eine Entlastung in der Pflegesituation bekommen. „Wichtig finde ich die Arbeit vom Dialogtheater, weil sie die Menschen mit Demenz auf eine ganz besondere Art und Weise berühren. Man kommt in Kontakt und es gibt Momente, die es sonst nicht gibt“, so Dagmar Wezel, die als Demenzbegleiterin beim DialogTheater arbeitet. „Das Theaterstück weckt Erinnerungen in den Menschen, durch die Musik, die wir machen, durch die Gedichte, durch die Situationen, in denen es um Beziehungen und Liebe geht“, ergänzt Oliver Kurz, 2. Vorsitzender des Vereins DialogTheater.

Die Deutsche Fernsehlotterie, die das DialogTheater fördert, ist auch Partner der Nationalen Demenzstrategie und informiert regelmäßig über Projekte, die das Ziel verfolgen, die Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen in Deutschland in allen Lebensbereichen nachhaltig zu verbessern.

Am Wochenende präsentieren Dagmar Wezel und Oliver Kurz die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD. „Indem wir unsere Gewinnzahlen von Menschen aus den von uns geförderten Einrichtungen präsentieren lassen, rücken wir diejenigen in den Vordergrund, die sich für andere engagieren. Darüber hinaus zeigen wir, was unsere Mitspielerinnen und Mitspieler durch ihren Einsatz bewirken. Jeder, der sich für ein solidarisches Miteinander in unserer Gesellschaft stark macht, ist ein Gewinn“, betont Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie.

Dank ihrer Mitspielerinnen und Mitspieler erzielte die Deutsche Fernsehlotterie von 1956 bis heute einen karitativen Zweckertrag von über 2 Milliarden Euro. Damit konnte die Soziallotterie über ihre zugehörige Stiftung, das Deutsche Hilfswerk, mehr als 9.600 Projekte fördern. Im Jahr 2020 wurden über 42,4 Millionen Euro an 315 soziale Projekte vergeben. Mindestens 30 Prozent der Loseinnahmen fließen jedes Jahr über die Stiftung Deutsches Hilfswerk in den guten Zweck. Kindern, Jugendlichen, Familien, Senioren, Menschen mit Behinderung oder schwerer Erkrankung wird so ein besseres Leben ermöglicht. Die geförderten Projekte sollen dabei das solidarische Miteinander stärken und aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen begegnen.

Pressekontakt 
Deutsche Fernsehlotterie 
Daniel Kroll 
Tel.: 040/414104-38 
d.kroll@fernsehlotterie.de