PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutsche Fernsehlotterie mehr verpassen.

30.09.2020 – 09:47

Deutsche Fernsehlotterie

Das Familienzentrum Dippoldiswalde präsentiert die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD

Das Familienzentrum Dippoldiswalde präsentiert die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD
  • Bild-Infos
  • Download

Das Familienzentrum Dippoldiswalde präsentiert die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD

Das Projekt des Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) KV Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e.V. wird von der Soziallotterie mit 48.500 Euro gefördert

Die Deutsche Fernsehlotterie macht am kommenden Sonntag, den 4. Oktober, um 17:59 Uhr und 19:59 Uhr in ihrer Gewinnzahlenbekanntgabe in der ARD auf das von ihr mit 48.500 Euro geförderte Familienzentrum Dippoldiswalde in der Sächsischen Schweiz aufmerksam. Das Zentrum, samt Begegnungscafe, Sportraum und Eltern- Kind-Treff will Familien stak machen und bietet hierfür sozialpädagogische Familienhilfe an.

Eine ausführliche Pressemitteilung und Fotos, die Sie im Rahmen der Berichterstattung zur Förderung durch die Deutsche Fernsehlotterie veröffentlichen können, finden Sie untenstehend.

Herzliche Grüße

Daniel Kroll

---

Pressemeldung

Das Familienzentrum Dippoldiswalde präsentiert die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD

Das Projekt des Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) KV Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e.V. wird von der Soziallotterie mit 48.500 Euro gefördert

Hamburg, 29.9.2020. Die Deutsche Fernsehlotterie macht am kommenden Sonntag, den 4. Oktober, um 17:59 Uhr und 19:59 Uhr in ihrer Gewinnzahlenbekanntgabe in der ARD auf das Familienzentrum Dippoldiswalde in der Sächsischen Schweiz aufmerksam. Die Gebäudeerweiterung des Familienzentrums konnte durch den Losverkauf der Soziallotterie mit 48.500 Euro gefördert werden. Im vergangenen Jahr hat die Deutsche Fernsehlotterie allein in Sachsen über 1,57 Millionen Euro für 14 soziale Projekte gemeinnütziger Organisationen bereitgestellt.

Der DKSB KV Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e.V. wurde 1991 gegründet, um Kinder und Jugendliche zu schützen. Er will Familien stark machen und bietet hierfür sozialpädagogische Familienhilfe an. Das Familienzentrum des DKSB, in dem der Großteil aller Projekte umgesetzt wird, befindet sich in einer alten Villa in Dippoldiswalde, samt Begegnungscafe, Sportraum und Eltern- Kind-Treff. „Ich komme gerne zum Eltern-Kind-Treff, weil es einfach für uns die Vorbereitung ist für den Kindergarten, dass das Kind schonmal ein bisschen Struktur lernt und weiß, wie es läuft. Ich merke, dass es für meine Tochter und ihre Entwicklung gut ist. Sie freut sich jedes Mal auf den Tag und spricht zu Hause sehr viel über das, was wir hier gemacht haben“, so Manuela Eisenberger, die das Angebot des Familienzentrums nutzt. Neben dem Familienzentrum in Dippoldiswalde bietet der DKSB auch ein Spielmobil in Form eines LKWs an, das lau Angabe des DKSB im Polypark Dippoldiswalde zur Verfügung steht und auch angemietet werden kann. Es ist ein betreuter mobiler Spielplatz und eine Alternative zur konsumorientierten Freizeitgestaltung. Es beinhaltet Tretautos, Roller, Pedalos, Stelzen sowie kleine Spielgeräte und einen Fußballkicker.

Am Wochenende präsentiert Manuela Eisenberger zusammen mit Carolin Barth, die das Angebot ebenso nutzt sowie Sozialpädagogin Barbara Stanja und der Leitung Dorothea Boldt die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD. „Indem wir unsere Gewinnzahlen von Menschen aus den von uns geförderten Einrichtungen präsentieren lassen, rücken wir diejenigen in den Vordergrund, die sich für andere engagieren. Darüber hinaus zeigen wir, was unsere Mitspielerinnen und Mitspieler durch ihren Einsatz bewirken. Jeder, der sich für ein solidarisches Miteinander in unserer Gesellschaft stark macht, ist ein Gewinn“, betont Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie.

Dank ihrer Mitspielerinnen und Mitspieler erzielte die Deutsche Fernsehlotterie von 1956 bis heute einen karitativen Zweckertrag von über 2 Milliarden Euro. Damit konnte die traditionsreichste Soziallotterie Deutschlands über ihre zugehörige Stiftung, das Deutsche Hilfswerk, mehr als 9.300 Projekte fördern. Im Jahr 2019 wurden insgesamt rund 47,5 Millionen Euro an 368 soziale Projekte vergeben. Mindestens 30 Prozent der Loseinnahmen fließen jedes Jahr über die Stiftung Deutsches Hilfswerk in den guten Zweck. Kindern, Jugendlichen, Familien, Senioren, Menschen mit Behinderung oder schwerer Erkrankung wird so ein besseres Leben ermöglicht. Die geförderten Projekte sollen dabei das solidarische Miteinander stärken und aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen begegnen.

Pressekontakt
Deutsche Fernsehlotterie
Daniel Kroll
Tel.: 040/414104-38
d.kroll@fernsehlotterie.de