PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutsche Fernsehlotterie mehr verpassen.

15.07.2020 – 10:01

Deutsche Fernsehlotterie

Das Leipziger Projekt "Wilde Medien" präsentiert die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD

Das Leipziger Projekt "Wilde Medien" präsentiert die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD
  • Bild-Infos
  • Download

Das Leipziger Projekt "Wilde Medien" präsentiert die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD

Das Medien- und Familienprojekt der AWO SPI gGmbH wird von der Soziallotterie mit 69.000 Euro gefördert

Die Deutsche Fernsehlotterie macht am kommenden Sonntag, den 19. Juli, um 17:59 Uhr und 19:59 Uhr in ihrer Gewinnzahlenbekanntgabe in der ARD auf das Projekt "Wilde Medien" der AWO SPI gGmbH aufmerksam. Das Projekt wurde von Burkhard Jung, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig und Präsident des Deutschen Städtetages einen Tag in Bad Düben begleitet.

Eine ausführliche Pressemitteilung und Fotos, die Sie im Rahmen der Berichterstattung zur Förderung durch die Deutsche Fernsehlotterie veröffentlichen können, finden Sie untenstehend.

Über eine Berichterstattung würden wir uns sehr freuen.

Herzliche Grüße

Daniel Kroll

---

Pressemeldung

Das Leipziger Projekt "Wilde Medien" präsentiert die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD

Das Medien- und Familienprojekt der AWO SPI gGmbH wird von der Soziallotterie mit 69.000 Euro gefördert

Hamburg/Leipzig, 15.07.2020. Die Deutsche Fernsehlotterie macht am kommenden Sonntag, den 19. Juli, um 17:59 Uhr und 19:59 Uhr in ihrer Gewinnzahlenbekanntgabe in der ARD auf das Medien- und Familienprojekt "Wilde Medien" der AWO SPI Soziale Stadt und Land Entwicklungsgesellschaft mbH aufmerksam. Personalkosten des Projektes konnten durch den Losverkauf der Soziallotterie mit 69.000 Euro gefördert werden. Im vergangenen Jahr hat die Deutsche Fernsehlotterie allein in Sachsen über 1,57 Millionen Euro für 14 soziale Projekte gemeinnütziger Organisationen bereitgestellt.

"'Wilde Medien' schafft ein Erlebnis für die Familie in und mit der Natur", so Isabel Galindo, die im Projekt arbeitet. Das Projekt, das in verschiedenen Städten in Nordsachsen durchgeführt wird, verfolgt das Ziel, Suchtgefährdung frühzeitig zu erkennen und eine Sensibilisierung zu Medienabhängigkeit zu erreichen. Es will Zeit und gemeinsame Erlebnisse durch familienorientierte Workshops und Elternabende schaffen und auf diese Weise Medienwissen und eine stärkere Naturverbundenheit vermitteln. Eine solche Aktion, die sogenannte Actionbound-Tour, bei der mittels Smartphones eine Digitale Schnitzeljagd stattfindet, die Stationen mit unterschiedlichen medienpädagogischen Elementen, wie Foto, Film, Quiz und Audio beinhaltet, wurde von Burkhard Jung, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig und Präsident des Deutschen Städtetags vor kurzem in Bad Düben begleitet. Er kommt auch im Einspieler zu Wort: "Die moderne Form der Schnitzeljagd haben wir heute erlebt: Wie man mit digitalen Möglichkeiten und dem Weg durch die Natur einander begegnet und im Miteinander Spaß haben kann", so Jung.

Am Wochenende präsentieren Isabel Galindo zusammen mit Burkhard Jung und Katarina Mannsbart die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD. "Indem wir unsere Gewinnzahlen von Menschen aus den von uns geförderten Einrichtungen präsentieren lassen, rücken wir diejenigen in den Vordergrund, die sich für andere engagieren. Darüber hinaus zeigen wir, was unsere Mitspielerinnen und Mitspieler durch ihren Einsatz bewirken. Jeder, der sich für ein solidarisches Miteinander in unserer Gesellschaft stark macht, ist ein Gewinn", betont Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie.

Dank ihrer Mitspielerinnen und Mitspieler erzielte die Deutsche Fernsehlotterie von 1956 bis heute einen karitativen Zweckertrag von über 2 Milliarden Euro. Damit konnte die traditionsreichste Soziallotterie Deutschlands über ihre zugehörige Stiftung, das Deutsche Hilfswerk, mehr als 9.300 Projekte fördern. Im Jahr 2019 wurden insgesamt rund 47,5 Millionen Euro an 368 soziale Projekte vergeben. Mindestens 30 Prozent der Loseinnahmen fließen jedes Jahr über die Stiftung Deutsches Hilfswerk in den guten Zweck. Kindern, Jugendlichen, Familien, Senioren, Menschen mit Behinderung oder schwerer Erkrankung wird so ein besseres Leben ermöglicht. Die geförderten Projekte sollen dabei das solidarische Miteinander stärken und aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen begegnen.

Pressekontakt 
Deutsche Fernsehlotterie 
Daniel Kroll 
Tel.: 040/414104-38 
d.kroll@fernsehlotterie.de