PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutsche Fernsehlotterie mehr verpassen.

01.07.2020 – 11:05

Deutsche Fernsehlotterie

Das Tübinger Brückenhaus präsentiert die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD

Das Tübinger Brückenhaus präsentiert die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD
  • Bild-Infos
  • Download

Das Tübinger Brückenhaus präsentiert die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD

Das Projekt des Tübinger Vereins für Sozialtherapie bei Kindern und Jugendlichen e.V. / Martin-Bonhoeffer-Häuser wird von der Soziallotterie mit 224.000 Euro gefördert

Die Deutsche Fernsehlotterie macht am kommenden Sonntag, den 5. Juli, um 17:59 Uhr und 19:59 Uhr in ihrer Gewinnzahlenbekanntgabe in der ARD auf das Begegnungs- und Nachbarschaftszentrum "Brückenhaus" des Tübinger Vereins für Sozialtherapie bei Kindern und Jugendlichen e.V. / Martin-Bonhoeffer-Häuser aufmerksam. Bau und Ausstattung der Einrichtung konnten durch den Losverkauf der Soziallotterie mit 224.000 Euro gefördert werden. Mit dem am Neckar gelegenen und im März eingeweihten Stadtteiltreff will der Verein den Bewohnerinnen und Bewohnern des Stadtteils Raum für Begegnung und Engagement bieten.

Eine ausführliche Pressemitteilung und Fotos, die Sie im Rahmen der Berichterstattung zur Förderung durch die Deutsche Fernsehlotterie veröffentlichen können, finden Sie untenstehend.

Über eine Berichterstattung würden wir uns sehr freuen.

Herzlichen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Felix Forberg

Öffentlichkeitsarbeit DHW,

stellvertretender Pressesprecher

Deutsches Hilfswerk SdbR / Deutsche Fernsehlotterie gGmbH

Axel-Springer-Platz 3

20355 Hamburg

Telefon 040 / 41 41 04 - 84

Fax 040 / 41 41 04 - 14

f.forberg@deutsches-hilfswerk.de

www.fernsehlotterie.de

www.deutsches-hilfswerk.de

---

Pressemeldung

Das Tübinger Brückenhaus präsentiert die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD

Das Begegnungszentrum des Tübinger Vereins für Sozialtherapie bei Kindern und Jugendlichen e.V./ Martin-Bonhoeffer-Häuser wird von der Soziallotterie mit 224.000 Euro gefördert

Hamburg/Tübingen, 01.07.2020. Die Deutsche Fernsehlotterie macht am kommenden Sonntag, den 5. Juli, um 17:59 Uhr und 19:59 Uhr in ihrer Gewinnzahlenbekanntgabe in der ARD auf das Begegnungs- und Nachbarschaftszentrum "Brückenhaus" des Tübinger Vereins für Sozialtherapie bei Kindern und Jugendlichen e.V. / Martin-Bonhoeffer-Häuser aufmerksam. Bau und Ausstattung der Einrichtung konnten durch den Losverkauf der Soziallotterie mit 224.000 Euro gefördert werden. Im vergangenen Jahr hat die Deutsche Fernsehlotterie allein in Baden-Württemberg 9 Millionen Euro für 77 soziale Projekte gemeinnütziger Organisationen bereitgestellt.

Mit dem am Neckar gelegenen und im März eingeweihten Stadtteiltreff will der Verein den Bewohnerinnen und Bewohnern des Stadtteils Raum für Begegnung und Engagement bieten. Das Brückenhaus ermöglicht Angebote zur nachbarschaftlichen (Selbst-)Hilfe, Bildungsangebote sowie gemeinschaftsfördernde Veranstaltungen. Das Angebot umfasst zudem Beratungsmöglichkeiten für Eltern durch den Verband Alleinerziehender Mütter und Väter sowie Kooperationen mit anderen Einrichtungen wie dem Nonnenmacherhaus und anderen Beratungsstellen.

"Hier wurde ein Ort geschaffen, an dem sich Menschen aus der Nachbarschaft begegnen können", erklärt Dr. Matthias Hamberger, Einrichtungsleiter und Vereinsvorstand. Die Inbetriebnahme des im Januar fertiggestellten Gebäudes habe sich coronabedingt jedoch etwas anders gestaltet als geplant. "Trotz Corona und den Abstandsregelungen war glücklicherweise einiges möglich: Das Brückenhaus war über Wochen eine der Verteilerstationen für Lebensmittel während der Schließung des Tafelladens. Für Kinder und Familien, denen während des Homeschoolings die technische Ausstattung fehlte, wurden zwei Arbeitsplätze mit PC und Drucker eingerichtet. Viele Kontakte fanden im Freien und den Innenhöfen statt", berichtet Hamberger.

Am Wochenende präsentieren Dr. Matthias Hamberger, Brückenhaus-Mitarbeiterin Katharina Rieger und eine ehrenamtliche Helferin die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD. "Indem wir unsere Gewinnzahlen von Menschen aus den von uns geförderten Einrichtungen präsentieren lassen, rücken wir diejenigen in den Vordergrund, die sich für andere engagieren. Darüber hinaus zeigen wir, was unsere Mitspielerinnen und Mitspieler durch ihren Einsatz bewirken. Jeder, der sich für ein solidarisches Miteinander in unserer Gesellschaft stark macht, ist ein Gewinn", betont Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie.

Dank ihrer Mitspielerinnen und Mitspieler erzielte die Deutsche Fernsehlotterie von 1956 bis heute einen karitativen Zweckertrag von über 2 Milliarden Euro. Damit konnte die traditionsreichste Soziallotterie Deutschlands über ihre zugehörige Stiftung, das Deutsche Hilfswerk, mehr als 9.300 Projekte fördern. Im Jahr 2019 wurden insgesamt rund 47,5 Millionen Euro an 368 soziale Projekte vergeben. Mindestens 30 Prozent der Loseinnahmen fließen jedes Jahr über die Stiftung Deutsches Hilfswerk in den guten Zweck. Kindern, Jugendlichen, Familien, Senioren, Menschen mit Behinderung oder schwerer Erkrankung wird so ein besseres Leben ermöglicht. Die geförderten Projekte sollen dabei das solidarische Miteinander stärken und aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen begegnen.

  Pressekontakt:

Felix Forberg

Deutsches Hilfswerk SdbR / Deutsche Fernsehlotterie gGmbH
Axel-Springer-Platz 3
20355 Hamburg
Telefon 040 / 41 41 04 - 84
Fax 040 / 41 41 04 - 14
f.forberg@deutsches-hilfswerk.de
  www.fernsehlotterie.de
www.deutsches-hilfswerk.de