PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutsche Fernsehlotterie mehr verpassen.

14.03.2019 – 09:46

Deutsche Fernsehlotterie

Das Nachbarschaftscafé in Mainz-Mombach zur besten Sendezeit in der ARD

Am kommenden Sonntag, den 17. März, um 18:49 Uhr und 19:59 Uhr werden in Mainz-Mombach und Umgebung viele Augenpaare gespannt auf den Fernseher gerichtet sein - denn dann spielt das Quartiersprojekt des Caritasverband Mainz e.V. eine Hauptrolle bei der Gewinnzahlen-Bekanntgabe der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD. Unten stehend finden Sie unsere Pressemitteilung dazu.

Wenn Sie weitere Informationen benötigen oder mehr über geförderte Projekte in Ihrer Region erfahren wollen, kontaktieren Sie mich gerne.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Kroll

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Pressemeldung

Das Nachbarschaftscafé in Mainz-Mombach zur besten Sendezeit in der ARD

Quartiersprojekt wurde von der Deutschen Fernsehlotterie mit 250.000 Euro gefördert / Vorstellung im Rahmen der Gewinnzahlen-Präsentation in der ARD

Hamburg, 14.03.2019. Am kommenden Sonntag, den 17. März, um 18:49 Uhr und 19:59 Uhr werden in Mainz-Mombach und Umgebung viele Augenpaare gespannt auf den Fernseher gerichtet sein - denn dann spielt

das Quartiersprojekt des Caritasverband Mainz e.V. eine Hauptrolle bei der Gewinnzahlen-Bekanntgabe der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD. Durch den Losverkauf der Soziallotterie konnte das Projekt mit 250.000 Euro gefördert werden.

Am Mombacher Westring ist ein Wohnprojekt entstanden, was den Bedürfnissen der Menschen nach selbstbestimmten Leben im eigenen Quartier Rechnung trägt. Herzstück des zukunftsorientierten Wohnprojektes ist das Nachbarschaftscafé, das Nachbarn zum gemeinsamen spielen, Verabredungen, gemeinsamen Mahlzeiten und vielem mehr einlädt. Das Café ist schwellenfrei erreichbar und soll das ehrenamtliche Engagement vor Ort fördern. Dies wird von den Nachbarn aus Mombach und Umgebung sehr gut angenommen: Die Menschen organisieren ehrenamtlich vielfältige Aktionen und Angebote für ihre Nachbarn.

"Meine Aufgabe ist es, das soziale Miteinander der Quartiersbewohnerinnen und -bewohner zu fördern und zu begleiten," so Dagmar Hefner, die als Quartierskoordinatorin der Caritas im Wohnprojekt auch für das ehrenamtlich betriebene Nachbarschaftscafé zuständig ist und deren Stelle von der Deutschen Fernsehlotterie gefördert wird. Als Ansprechpartnerin organisiert sie den Alltag im Quartier. Dass hier das Nachbarschaftscafé in kürzester Zeit zu einem wichtigen Dreh- und Angelpunkt im Ort wurde, erzählen im Einspieler auch die verschiedenen Besucher, die das Café mit ihren Ideen gestalten.

Am Wochenende präsentiert Dagmar Hefner die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD. "Indem wir unsere Gewinnzahlen von Menschen aus den von uns geförderten Einrichtungen präsentieren lassen, stellen wir noch mehr in den Vordergrund, was wir schon seit mehr als 60 Jahren tun: möglichst vielen Menschen ein besseres Leben zu ermöglichen", so Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie.

Von 1956 bis heute erzielte die Fernsehlotterie einen karitativen Zweckertrag von über 1,95 Milliarden Euro und konnte so durch ihre zugehörige Stiftung, das Deutsche Hilfswerk, mehr als 9.000 Projekte fördern. Kindern, Jugendlichen, Familien, Senioren, Menschen mit Behinderung oder schwerer Erkrankung wird so ein besseres Leben ermöglicht.

Mindestens 30 Prozent der Einnahmen aus dem Losverkauf der Fernsehlotterie fließen über die Stiftung Deutsches Hilfswerk direkt in soziale Projekte und Einrichtungen in ganz Deutschland. Im Jahr 2018 gingen so rund 51,5 Millionen Euro Fördergelder in 366 soziale Projekte und Einrichtungen. Alleine in Rheinland-Pfalz wurden im vergangenen Jahr 14 Hilfsprojekte mit rund 2,7 Millionen Euro gefördert.

Pressekontakt
Deutsche Fernsehlotterie
Daniel Kroll
Tel.: 040/414104-38
d.kroll@fernsehlotterie.de