Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Oxford Royale Academy

27.04.2019 – 13:22

Oxford Royale Academy

Oxford Royale Academy gewinnt zum dritten Mal den prestigeträchtigen Queen's Award

Oxford, England (ots/PRNewswire)

Die Oxford Royale Academy (ORA), führender Anbieter von akademischen Sommerseminaren für internationale Schüler, wurde heute zum dritten Mal in sieben Jahren mit dem "Queen's Award for Enterprise" ausgezeichnet. Der Queen's Award ist die höchste offizielle Auszeichnung für britische Unternehmen, die für außergewöhnliche Beiträge zum internationalen Handel, für Innovationen und für nachhaltigen Entwicklung verliehen wird. ORA wurde als Gewinner der Kategorie für internationalen Handel ausgewählt.

"Die dreimalige Verleihung des Queen's Award seit 2012 ist eine großartige Leistung", so William Humphrey, Chief Executive und Gründer der ORA. "Wir befinden uns seit Gründung der Organisation vor 15 Jahren auf einer sehr spannenden Reise und haben seither mehr als 20.000 Schüler aus über 160 Nationen zum Studium ins Vereinigte Königreich eingeladen. Ich bin sehr stolz auf die Möglichkeiten, die wir unseren Schülern bieten und auf die Art und Weise, wie sie diese Chancen nutzen, um auf ihrem gewählten Lebensweg erfolgreich zu sein. Ich bin auch sehr stolz auf das Team der ORA, das unermüdlich daran arbeitet, jedem unserer Schüler eine unvergleichliche Kultur- und Lernerfahrung zu bieten."

ORA ist der Ansicht, dass junge Menschen mehr denn je globales Bewusstsein, vielfältige kulturelle Erfahrungen, breitere globale Netzwerke und, was besonders wichtig ist, persönliche Anleitung und Richtungsweisung brauchen, um in einer äußerst wettbewerbsorientierten Welt erfolgreich zu bestehen. Und die Sommerseminare der ORA bieten genau das. Die Schüler können aus mehr als 150 Kursen auswählen, die darauf ausgelegt sind, Selbstvertrauen, Erfahrung und Vorteile im Wettbewerb zu erlangen. Je nach ausgewähltem Kurs können sie am Studentenleben der Oxford University teilnehmen, einige der geschichtsträchtigsten Orte im Vereinigten Königreich besuchen, sich am Medizinstudium versuchen, einen Kit-Car bauen oder künstliche Intelligenz und Blockchain erkunden, während sie stets mit Gleichaltrigen auf der ganzen Welt zusammenarbeiten.

Herr Humphrey fährt fort: "Viele junge Menschen sind in der Lage, außergewöhnliche akademische, persönliche und kommerzielle Erfolge zu erzielen, wissen jedoch einfach nicht, was sie für Möglichkeiten haben. Indem wir ihnen einen Vorgeschmack auf eine erstklassige Hochschulbildung, multikulturelle Erfahrungen und innovative Themen bieten, können wir ihnen dabei helfen, ihre Stärken, Leidenschaften und Ambitionen zu erkennen. Und oft nehmen sie Chancen wahr, von denen sie nie geglaubt hätten, dass sie Zugang darauf haben oder diese hätten erreichen können. Ich kann den Wert dieses Ansatzes persönlich bezeugen, denn wir sind sehr stolz auf den Erfolg unserer Schüler, von denen viele an einigen der führenden Universitäten des Vereinigten Königreichs, wie beispielsweise die Oxford und Cambridge Universities und das Imperial College, London, studiert haben und in der Folge enorme Beiträge zur britischen Industrie und Forschung geleistet haben."

ORA ist zudem fest davon überzeugt, dass das Vereinigte Königreich weiterhin mehr globales Talent zum Vorteil von ausländischen und britischen Studenten gewinnen und sicherstellen muss, dass das Vereinigte Königreich auch weiterhin in den Bereichen Forschung, Technologie, Bildung und Handel weltweit führend ist. In einer kürzlichen Veröffentlichung eines Berichts der "All-Party Parliamentary Group for International Students" des Vereinigten Königreichs wurde gefordert, dass mehr zu tun ist, um internationale Studenten für ein Studium im Vereinigten Königreich zu begeistern. Dies wurde auch durch die kürzliche Ankündigung von Liam Fox, International Trade Secretary, und Damian Hinds, Education Secretary, bekräftigt, die Pläne der Regierung aufzeigten, die Anzahl internationaler Studenten, die sich für ein Hochschulstudium im Vereinigten Königreich entscheiden, um 30% auf 600.000 jährlich bis zum Jahr 2030 zu steigern.

Dazu meint Herr Humphreys: "Die Ergebnisse des Berichts der All-Party Parliamentary Group und die von Liam Fox und Damian Hinds dargelegten Pläne haben unsere absolute Unterstützung. Es ist keine Frage, dass internationale Studenten dem Vereinigten Königreich wirtschaftlich, kulturell und sozial zugute kommen. Dadurch, dass wir unsere Türen noch mehr für internationale Studenten öffnen, spielen wir eine wichtige Rolle, um sicherzustellen, dass das Vereinigte Königreich auch weiterhin an vorderster Front in den Bereichen Handel, Forschung und Bildung bleibt."

Die Oxbridge-Erfahrung hat zusammen mit der breiten Palette an Kursangeboten und hervorragendem Unterricht dazu beigetragen, dass die ORA in den letzten Jahren ein enormes Wachstum erzielt hat. Es werden jetzt viele verschiedene Kurse in den geschichtsträchtigen renommierten britischen Bildungseinrichtungen Cambridge und Oxford bis hin zum US-amerikanischen akademischen Powerhouse Yale angeboten. Um dieses Wachstum unterzubringen, hat die ORA kürzlich das bemerkenswerte Yarnton Manor in Oxford erworben, ein Herrenhaus aus dem 17. Jahrhundert, das einst den Vorfahren von Prinzessin Diana gehörte, und heute als Bildungszentrum und Hauptsitz der ORA fungiert. Für ein Unternehmen, das ein solch enormes Wachstum erlebt und eine solche Anerkennung erfahren hat, ist dies sicherlich ein weiteres Zeichen dafür, dass die ORA gerade erst am Anfang ihres nächsten Kapitel in dem Bemühen steht, traditionelle Bildungsansätze zu hinterfragen, internationale Beziehungen aufzubauen und immer mehr außergewöhnliche Talente und Erfahrungen zur Welt des internationalen Handels und der Forschung beizusteuern.

Hinweise an die Redaktion

Informationen zur Oxford Royal Academy

Die Oxford Royal Academy ist ein weltweit führender Anbieter von Elitesommerseminaren an einigen der renommiertesten Bildungseinrichtungen der Welt, darunter die University of Oxford, die University of Cambridge, die University of St. Andrews und die Yale University in den USA. ORA wurde 2004 gegründet und ist dreimaliger Gewinner des "Queen's Award for Enterprise". Bisher konnte die Academy mehr als 20.000 Studenten aus über 160 Nationen begrüßen.

Angetrieben von der Überzeugung, dass es bei einer erfolgreichen Ausbildung nicht nur um formales Lernen geht, möchte die ORA jungen Menschen ein Fenster zu einer Welt voller Möglichkeiten öffnen. Mit ihrem Angebot an unvergleichbaren Kultur- und Lernerfahrungen hilft ORA jungen Menschen ihre Leidenschaften, Talente und Ambitionen zu finden und diese vor allem zu realisieren.

ORA bietet nicht nur Kurse für traditionelle Berufe aus den Bereichen Recht und Medizin an, sondern auch solche Kurse, die über die Grenzen der herkömmlichen Ausbildung weit hinausgehen, wie z.B. Kurse für Kit-Cars, künstliche Intelligenz und Blockchain. Darüber hinaus fördert ORA eine Fülle kultureller Erfahrungen und Workshops zur Entwicklung wichtiger Lebenskompetenzen, wie beispielsweise Public Speaking. Ganz gleich, ob das Ziel ein Onkologe, Filmregisseur oder Unternehmer ist, die Kurse von ORA bieten jungen Menschen unschätzbare Erfahrungen, die ihnen helfen, fundierte Entscheidungen zu treffen und auf dem eingeschlagenen Weg erfolgreich zu sein.

Weitere Informationen finden Sie auf www.oxford-royale.co.uk

(Foto: https://mma.prnewswire.com/media/878019/ORA.jpg)

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/878020/ORA_Logo.jpg)

Pressekontakt:

Tom Whale
+44 (0) 845-1306021
twhale@oxford-royale.co.uk

Original-Content von: Oxford Royale Academy, übermittelt durch news aktuell