Baufi24 GmbH

Achtung wild: Beim Hausbau an tierische Mitbewohner denken

Hamburg (ots) - Katze, Hund und Co. sind für die meisten Deutschen wie Familienmitglieder. Interessieren sich Frauchen und Herrchen für den Bau einer eigenen Immobilie, müssen sie deshalb auch die Anforderungen der Haustiere berücksichtigen. Bei Katzen reichen meist Katzenklappen in Türen oder Fenstern, bei der Haltung von Hunden sollten Bauherren dagegen einen stabilen Zaun in die Nebenkostenplanung einbeziehen. "Natürlich lassen sich bei den gängigen Haustieren geeignete Maßnahmen auch nach Fertigstellung der Immobilie realisieren. Aber bei exotischen oder gefährlichen Tierarten müssen Halter besondere Auflagen berücksichtigen", erklärt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals Baufi24.de (https://www.baufi24.de/).

Die Haltung von Reptilien wie beispielsweise Schlangen oder Schildkröten muss beim Hausbau wesentlich stärker berücksichtigt werden. Einige Tierarten benötigen konstante Raumtemperaturen und eine bestimmte Luftfeuchtigkeit. Diese Faktoren bedenken clevere Bauherren bereits in der Planungsphase. "Durch den Einbau spezieller Sicherungen oder Lüftungssystemen direkt bei der Errichtung erfolgt die Anpassung der Räumlichkeiten an empfindliche oder gefährliche Tierarten wesentlich kostengünstiger und stressfreier", so Scharfenorth weiter.

Planen Bauherren die Haltung ihrer Tiere schon von Beginn an ein, lassen sich darüber hinaus potentielle Konflikte mit Nachbarn vermeiden. Ist der Häuslebauer begeisterter Papageienzüchter, wirkt ein von Anfang an installierter Lärmschutz dem ansonsten vorprogrammierten Nachbarschaftsstreit entgegen. Auch bei den klassischen Haustierarten bringt eine sorgfältige Planung einige Vorteile mit sich: Verreisen die Besitzer gerne und sie können ihre Katze nirgendwo unterbringen, muss der Schlüssel nicht zwangsläufig an Nachbarn oder Bekannte verliehen werden. Stattdessen sorgen Haustüren mit Fingerprintscannern dafür, dass die Nachbarn mit einer temporären Zugangsberechtigung bequem einmal am Tag das Tier füttern können und als positiver Nebeneffekt verlieren Eigentümer den Haustürschlüssel nie wieder. Wie die Finanzierung der Traumimmobilie für Tierliebhaber aussehen kann und wie die monatlichen Raten aus Zins, Tilgung und Sondertilgung bei unterschiedlichen Finanzierungsbeträgen und Beleihungssätzen ausfallen, ermitteln Interessierte schnell und einfach mit dem Baufinanzierungsrechner (https://www.baufi24.de/baufinanzierung-rechner/) von Baufi24.de.

Über Baufi24

Baufi24.de ist mit mehr als drei Millionen Besuchern pro Jahr eines der bekanntesten Webportale für private Baufinanzierungen. Zukünftige Hausbesitzer bekommen hier weitreichende Informationen rund um das Thema Baufinanzierung und Immobilienkauf/-bau zur Verfügung gestellt. In seinem Leistungsportfolio vergleicht das Unternehmen die Angebote von mehr als 300 Banken. Mehr als 1.000 zertifizierte Berater stehen den Kunden in einem Partnernetzwerk mit Beratung und Expertise zur Seite. Weitere Informationen unter https://www.baufi24.de/

Unternehmenskontakt:

Baufi24 GmbH Stephan Scharfenorth,
Tel. +49 (0) 800 808 4000
E-Mail: redaktion@baufi24.de

Pressekontakt: Hasenclever Strategy,
Walter Hasenclever,
Tel: +49 421 42 76 37 39,
Mobil: +49 171 493 57 83,
E-Mail: wh@hasencleverstrategy.de

Original-Content von: Baufi24 GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Baufi24 GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: