Das könnte Sie auch interessieren:

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

01.12.2014 – 22:45

Badische Neueste Nachrichten

Badische Neueste Nachrichten: zu E.ON Kommentar von Andreas Bühler

Karlsruhe (ots)

Es bedarf jetzt gewaltiger Anstrengungen des Managements, das magische Dreieck aus Versorgungssicherheit, Nachhaltigkeit und Bezahlbarkeit umzusetzen. Nicht nur das E.ON-Management macht die Rolle rückwärts und zieht die Reißleine. Bis 2016 soll der Energieriese auseinander gerissen werden: in einen innovativen und wachstumsstarken Teil mit erneuerbaren Energien und Netzen und einen anderen, in dem Strom aus Kohle, Gas und Atomkraft angesiedelt sind. Dieser wird an die Börse gebracht. Bleibt zu hoffen, dass der große Wurf gelingt und nicht am Ende die Mitarbeiter über Jobabbau die Zeche bezahlen müssen.

Pressekontakt:

Badische Neueste Nachrichten
Klaus Gaßner
Telefon: +49 (0721) 789-0
redaktion.leitung@bnn.de

Original-Content von: Badische Neueste Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Badische Neueste Nachrichten
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Badische Neueste Nachrichten