PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von MarkMonitor mehr verpassen.

16.09.2011 – 14:02

MarkMonitor

Vorsicht bei Last-Minute-Reservierungen von Wiesn-Tischen

Eschborn/München (ots)

MarkMonitor®, Experte für den Online-Markenschutz, warnt vor Last-Minute-Tischreservierungen für das Oktoberfest im Internet. Es gibt klare Regeln für die Reservierungen - diese zu kennen, schützt vor Enttäuschungen und hilft, dass der Besuch ein Spaß wird.

Morgen ist es wieder soweit - Millionen Besucher aus aller Welt strömen auf die Theresienwiese in München. Die Bierzelte stellen auf dem Oktoberfest dabei meist die größte Verlockung dar. Doch der Platz ist begrenzt und alle Zelte sind nahezu ausgebucht - vor allem an den Wochenenden und Abends. Manch einer mag daher im Internet schauen, ob er noch eine Reservierung bekommt, doch MarkMonitor rät dringend davon ab:

   - Einige Leute verkaufen ihre eigene Reservierung im Internet über
     Auktionsplattformen zu enorm hohen Preisen. Doch die Wirte 
     unterstützen den Schwarzmarkt nicht und annullieren 
     entsprechende Reservierungen, wenn sie davon erfahren.
   - Andere verkaufen Reservierungen für Tische im Mittelschiff der 
     großen Zelte. Doch diese Tische können nicht reserviert werden, 
     da sie für normale Besucher bestimmt sind.

Wer seinen Tisch also nicht direkt bei einem Wirt bucht, steht letztlich mit großer Wahrscheinlichkeit ohne Tisch da - und hat den Schaden.

"Das Oktoberfest ist sehr beliebt und es kann frustrierend sein, keine Tischreservierung zu haben. Dennoch raten wir dringend davon ab, Reservierungen über das Internet zu kaufen, da es sehr wahrscheinlich zu einer großen Enttäuschung führt", erklärt Frank Schulz von MarkMonitor. "Einzig der Besuch der offiziellen Bierzelt-Webseiten ist sinnvoll. Dies ist der einfachste Weg herauszufinden, ob es noch freie Tische gibt. Wer keine Reservierung hat und trotzdem Zeltluft schnuppern möchte, dem empfehlen wir, früh aufzustehen und bereits am Vormittag da zu sein, um Zutritt zum Wunschzelt und vielleicht sogar noch einen Platz zu bekommen."

Pressekontakt:

Fortis PR
Tanja Hornig
Tel.: +49 (0)89 45227815
E-Mail: markmonitor@fortispr.de

Original-Content von: MarkMonitor, übermittelt durch news aktuell