Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Global Communication Experts

28.11.2019 – 11:28

Global Communication Experts

Kultur hoch vier: Die QuattroPole-Städte locken mit Filmen, Musik und diversen Jubiläen

Kultur hoch vier: Die QuattroPole-Städte locken mit Filmen, Musik und diversen Jubiläen
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Kultur hoch vier: Die QuattroPole-Städte locken mit Filmen, Musik und diversen Jubiläen nach Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier

Esch-sur-Alzette / Frankfurt a.M., 28. November 2019 - 49 Prozent der Deutschen nehmen sich lieber häufiger im Jahr eine kurze Auszeit statt lange in den Urlaub zu fahren*. Als ideale Ziele für einen Kurztrip eignen sich die vier QuattroPole-Städte Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier. Denn sie locken nicht nur mit einer mehr als 1.000 Jahre alten Geschichte, sondern auch mit herausragenden Ausstellungen, beeindruckenden Festivals und Kulturveranstaltungen.

Luxemburg

Das Großherzogtum Luxemburg feiert sogar demnächst ein ganzes Jahr lang. Denn ab dem 17. Dezember 2019 wird das 25-jährige Jubiläum des Eintrags von "Luxemburg, Altstadt und Festung" ins Welterbe-Register der UNESCO begangen. Bis 17. Dezember 2020 werden sich die Feierlichkeiten erstrecken, die sich aus diversen Aktionen wie einer Fotoausstellung, der Einweihung mehrerer UNESCO-Entdeckungswege sowie unterschiedlicher Vorträge zusammensetzen. Außerdem sind Interessierte dazu aufgerufen, kulturelle, pädagogische oder touristische Projekte unter www.weltkulturerbe.lu einzugeben. Diese ergänzen das offizielle Festprogramm, falls sie vom Auswahlkomitee dazu auserkoren werden. Wer Filme liebt, ist vom 5. bis 15. März 2020 ebenfalls im Großherzogtum gut aufgehoben. Das Filmfestival lockt zum zehnten Mal in Folge Einheimische und Besucher mit mehr als 200 Vorstellungen in Kinos, Foren und andere kulturelle Institutionen der Stadt. Hier werden Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme in Originalsprache gezeigt, meist mit englischen oder französischen Untertiteln. Neben den Vorstellungen gibt es auch Workshops, Ausstellungen und Themenabende. Zudem lädt das zeitgenössische Kunstmuseum in Luxemburg Kunstliebhaber noch bis zum 9. Februar 2020 dazu ein, die Ausstellung des Schriftstellers und Künstlers David Wojnarowicz zu bewundern. Dabei handelt es sich um die erste retrospektive Ausstellung seines Werks in Europa und zeigt neben Fotografien und Malerei auch eine Reihe von Filmen im Auditorium.

Metz

Die im Oktober dieses Jahres von der UNESCO ausgezeichnete "City of Music" bietet Einheimischen und Besuchern neben zahlreichen Konzerten und Aufführungen auch architektonische Höhepunkte. So ist die Kathedrale Saint-Étienne das bekannteste historische Bauwerk der Stadt Metz und mit 650.000 Besuchern pro Jahr die meistbesuchte Sehenswürdigkeit in der Region. Vom 7. Dezember 2019 bis zum 8. Dezember 2020 feiert das Sakralmonument sein 800-jähriges Jubiläum und ehrt seine großen Baumeister und Künstler. Zahlreiche Veranstaltungen laden Einheimische und Besucher der Stadt in die Kathedrale und an viele andere Orte der Stadt ein, das beeindruckende Bauwerk neu und wieder zu entdecken. Ein Video-Mapping wird vom 20. November 2019 bis 5. Januar 2020 mittwochs bis sonntags auf die Kathedrale projiziert, um auf spektakuläre Weise die Geschichte des Sakralbaus nachzuzeichnen. So wird die Kathedrale auch zum zentralen Ort der Metzer Weihnachtsfestlichkeiten. Wer zeitgenössische Kunst in all ihren Formen erleben will, findet im Centre Pompidou-Metz eine große Auswahl an wechselnden Ausstellungen. Auch dieses ist übrigens im kommenden Jahr in Feierlaune, denn das Zentrum für zeitgenössische Kunst begeht 2020 ebenfalls ein Jubiläum: sein zehnjähriges Bestehen. Noch bis zum 15. Februar 2021 ist hier die Ausstellung "Marc Chagall: der Überbringer des Lichts" zu finden, welche dem Künstler und der Kunst der Glasmalerei gewidmet ist.

Saarbrücken

Das Kulturangebot der Landeshauptstadt Saarbrücken strahlt mit angesehenen Musik- und Filmfestivals, Museen und Galerien weit über die eigenen Landesgrenzen hinaus. Vom 20. bis 26. Januar 2020 lädt das 41. Filmfestival Max Ophüls Preis - das wichtigste Treffen für deutschsprachige Nachwuchsfilmer - zum Entdecken junger Talente aus Österreich, Deutschland und der Schweiz ein. Die Moderne Galerie des Saarlandmuseums beschäftigt sich mit der Kunst des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Noch bis zum 26. Januar 2020 können Besucher hier rund 140 ausgewählte Arbeiten der Künstler Auguste Rodin und Bruce Naumann entdecken. Die Ausstellung kreist um die Leitmotive Körper, Psyche, Raum und Fragment und zeigt unter anderem Skulpturen, Zeichnungen und Videomaterial der Künstler. Als weiteres Highlight präsentiert die Moderne Galerie noch bis Juni 2020 die 20-teilige Werkgruppe "Ripetere il bosco" des italienischen Künstlers Giuseppe Penone.

Trier

Ob Porta Nigra, Liebfrauenkirche, Basilika, Kaiser- und Barbarathermen, Amphitheater, Römerbrücke oder Dom - keine andere Stadt in Deutschland besitzt so viele antike Welterbestätten wie Trier. Am UNESCO-Welterbetag am 7. Juni 2020 stehen diese im Zentrum der Aufmerksamkeit. An diesem Tag bieten Experten kostenlose Führungen an und ermöglichen einen spannenden Blick hinter die Kulissen. Weiter versüßen gleich mehrere Veranstaltungen den "Trierer Sommer". So finden von Mai bis September 2020 diverse kostenlose Konzerte im Brunnenhof direkt neben der Porta Nigra statt. Dabei treten Chöre, Musikvereine, unterschiedliche Bands sowie Jazzkünstler auf und bieten so für jeden Geschmack die richtige Musikrichtung. Liebhaber der klassischen Musik kommen hingegen von Juli bis Oktober 2020 beim Mosel Musikfestival auf ihre Kosten. Dieses führt mit zahlreichen Konzerten Einheimische und Besucher an die schönsten Orte in Trier.

Verweise:

* Studie Avis Budget Travel Trends zu den Reisetrends 2019

Über QuattroPole:

Vier Städte, drei Länder, ein Erlebnis: In der Grenzregion zwischen Deutschland, Luxemburg und Frankreich steht das Städtenetz QuattroPole seit 2000 für historische, wirtschaftliche und kulturelle Vielfalt sowie gelebte Mehrsprachigkeit: Grenzüberschreitende Urlaubspauschalen und Tagestouren in der Region locken zu einem "Städtehopping" der besonderen Art. Ob für ein genussvolles Wochenende entlang der "Gourmetstraße" mit insgesamt elf Michelin-Sternen, eine Radtour rund um das Dreiländereck oder einen längeren Kultur-Aufenthalt - maximal eine Stunde voneinander entfernt, erleben Besucher in den Städten Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier mit wenig Aufwand ein vielfältiges Tourismusangebot. Weitere Informationen unter: www.quattropole.org/tourismus und www.facebook.com/quattropole

Impressionen unter: www.quattropole.org/quattropole_projekte/tourismus/quattropole_videoclip

Global Communication Experts GmbH 
QuattroPole Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 
Ulrike Hahn / Almasa Adrovic
Hanauer Landstr. 184 
60314 Frankfurt 
p: +49 69 17 53 71-064 / -56
m: presse.quattropole@gce-agency.com 
w: www.quattropole.org/tourismus
facebook: www.facebook.com/quattropole

GCE is member of Pangaeanetwork 
Bitte beachten Sie unseren Disclaimer 
Geschäftsführer: Dorothea Hohn, Ralf Engelhardt 
Firmensitz: Frankfurt 
Handelsregister Frankfurt, HRB 76467