Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von CN Tower mehr verpassen.

27.01.2020 – 03:02

CN Tower

Die höchsten Türme und Wahrzeichen in aller Welt vereinen sich am 26. Januar in einer weltweiten Geste der Unterstützung Australiens

Toronto (ots/PRNewswire)

- Der CN Tower, ein Mitglied der World Federation of Great Towers (WFGT), und andere Wahrzeichen in aller Welt vereinen sich, um Bewusstsein zu schaffen und Australien, das gegen verheerende Buschbrände und deren Folgen kämpft, ihre Unterstützung zu zeigen.

Am Abend des australischen Nationalfeiertags, der am 26. Januar gefeiert wird, werden der CN Tower und zahlreiche andere Wahrzeichen in den australischen Nationalfarben Grün und Gold erstrahlen. Weitere planen, sich den Bestrebungen in den sozialen Medien und online anzuschließen. Bisher ist die Teilnahme folgender Türme und Wahrzeichen bestätigt:

- Berliner Fernsehturm, Berlin, Deutschland 
- Busan Tower, Jung Gu, Busan, Südkorea 
- Calgary Tower, Calgary, Kanada 
- CN Tower, Toronto, Kanada 
- Eiffelturm, Paris, Frankreich 
- Empire State Building, New York, USA 
- Euromast, Rotterdam, Niederlande 
- La Grande Roue, Montreal, Kanada 
- N Seoul Tower, Seoul, Südkorea 
- Niagarafälle, Niagara Falls, Kanada/USA 
- One Liberty, Philadelphia, USA 
- Pavillon Bonsecours, Montreal, Kanada 
- Reunion Tower, Dallas, USA 
- Royal Liver Building, Liverpool, Vereinigtes Königreich 
- The Shard, London, Vereinigtes Königreich 
- SkyTower, Auckland, Neuseeland 
- Tokyo Tower, Tokio, Japan 
- Toronto-Zeichen, Toronto, Kanada 
- Willis Tower, Chicago, USA 

"Australien kämpft gegen einige der schlimmsten Buschbrände aller Zeiten. Das Ausmaß der andauernden Krise und ihre Auswirkungen auf Umwelt, Menschen und Tierwelt gehen uns alle an, in der ganzen Welt", so Peter George, COO des CN Tower. "Unter den gegebenen Umständen waren wir der Meinung, dass eine weltweite Geste der Unterstützung vielen etwas bedeuten würde. Sie würde nicht nur die Unterstützung für alle Australier und insbesondere diejenigen, die an vorderster Front gegen die Brände kämpfen, ausdrücken, sondern hoffentlich auch die Welt zum Handeln bewegen."

Für alle, die gerne helfen möchten: Zahlreiche Organisationen nehmen Spenden entgegen, u. a. das Australische Rote Kreuz (Australian Red Cross, www.redcross.org.au/campaigns/disaster-relief-and-recovery-donate), die Landfeuerwehr von New South Wales (NSW Rural Fire Service, https://www.rfs.nsw.gov.au/volunteer/support-your-local-brigade) und die Organisation für die Rettung und den Schutz australischer Wildtiere WIRES Wildlife Rescue (https://www.wires.org.au/donate/emergency-fund).

Informationen zum CN TowerDer CN Tower (kurz für Canada's National Tower) ist mit einer Höhe von 553,33 m (1.815 Fuß, 5 Zoll) ein Wunderwerk der Technik, ein preisgekrönter Zielort für Restaurantbesucher und Unterhaltungssuchende und seit über vier Jahrzehnten Torontos Sehenswürdigkeit, an der niemand vorbeikommt. Über 1,98 Millionen Menschen statteten dem CN Tower letztes Jahr einen Besuch ab. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.cntower.ca

Informationen zu Canada Lands CompanyCanada Lands Company ist eine 
sich selbst finanzierende Federal Crown Corporation, die auf 
Immobilien-Entwicklung und die Verwaltung von Sehenswürdigkeiten 
spezialisiert ist. Seit 1995 bereichert Canada Lands kanadische 
Gemeinschaften und Erfahrungen, indem sie das volle Potenzial der 
Immobilien, die sie besitzt und betreibt, ausschöpft. Canada Lands 
ist mit dem Betrieb des CN Tower, des Downsview Park in Toronto, des 
Alten Hafens von Montreal und dem Montreal Science Centre führend im 
Bereich der Verwaltung von Sehenswürdigkeiten. Canada Lands Company 
strebt nach einer Steigerung des wirtschaftlichen, sozialen und 
ökologischen Werts für die Kanadier. Seit ihrer Gründung hat sie 
Kanada über 1 Milliarde Dollar an wirtschaftlichen Vorteilen 
eingebracht. 
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.clc.ca  

Jennifer Paige, Director, Marketing & Communications, CN Tower, 416-601-4750, jpaige@cntower.ca

Original-Content von: CN Tower, übermittelt durch news aktuell