vente-privee.com

Wein wandert ins mobile Web

Wein wandert ins mobile Web
Xavier Court, Mitbegründer von vente-privee.com und verantwortlich für Business Development. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/101073 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/(c) vente-privee.com"

Düsseldorf (ots) - Zu den Wachstumstreibern im europäischen Geschäft zählen vor allem neue Services, wie der Launch von Vins d'été, einem saisonalen Angebot von Sommerweinen, oder Click & Drink, einem exklusivem Weinabo mit jeweils drei Vorpremieren pro Monat für Weinneulinge oder Kenner. Mit insgesamt 194 Partnermarken und über 350.000 Bestellungen in 2013 hat vente-privee.com einen Gesamtumsatz von 36 Millionen Euro generiert (+20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr). Zum Angebot von vente-privee.com zählen hauptsächlich Weine aus Frankreich, Spanien, Italien, aber auch aus Deutschland, Chile oder Südafrika.

Bislang gibt es das vente-privee.com Weinangebot in Frankreich, Italien, Spanien und Deutschland. Erst kürzlich wurde der Sektor auch in Großbritannien und Belgien gelauncht. Das Besondere an der Zusammenarbeit mit vente-privee.com ist, dass Weinproduzenten über die Plattform ihre Produkte direkt an Endkunden verkaufen können. So haben auch kleinere Weingüter die Möglichkeit, neue Kundenmärkte zu erschliessen, wie beispielsweise in Großbritannien. Dass immer mehr Marken vente-privee.com als Verkaufsplattfom nutzen, zeigt auch die gestiegene Zahl an Markenpartnern, europaweit, aber vor allem in Deutschland. Hier konnte die Anzahl der Partnermarken im letzten Jahr um 50 Prozent gesteigert werden, und international 60 neue Marken für eine Zusammenarbeit gewonnen werden.

Damit das gestiegene Volumen an Angebot und an Bestellungen auch reibungslos bei den vente-privee.com Mitgliedern ankommt, wurde ein neues Logistikzentrum in der französischen Bourgogne errichtet, das auf den Versand von Wein spezialisiert ist.

Ausgezeichnete Produktpräsentation

Darüber hinaus verbessert vente-privee.com stetig die Präsentation der Weine auf der Website. Seit fünf Jahren arbeitet der Erfinder der sogenannten Online-Flash-Sales bereits mit Sommelier Alain Ronzatti zusammen, seit zwei Jahren mit der Weinkritikerin Karen Valentine. Produkte, die von beiden Weinkennern nicht ausdrücklich empfohlen werden, schaffen es nicht ins Angebot von vente-privee.com. Außerdem gibt es zu jedem Wein-Sale ausführliche Informationen über das Produkt, Verkostungsnotizen, Serviervorschläge und sogar Rezepte zu passenden Gerichten. Einmal in der Woche versendet vente-privee.com einen Wein-Newsletter an eine Million interessierte Mitglieder, um über Neuigkeiten rund um das Thema Wein zu informieren.

Mit dieser ausführlichen und aufwendig gestalteten Präsentation der Produkte und Innovationen im vergangenen Jahr wurde vente-privee.com im Rahmen der Vinexpo 2013 als bester Weinversender Frankreichs und als zweitbester Weinversender weltweit ausgezeichnet.

"Vor allem in Frankreich arbeiten wir bereits mit den großen Weinmarken zusammen und wir freuen uns, dass sich auch immer mehr deutsche Marken für uns entscheiden", so Xavier Court, Business Partner & Mitbegründer, verantwortlich für Business Development bei vente-privee.com.

"Für 2014 haben wir uns für Deutschland vorgenommen noch mehr Marken zu gewinnen und die Anzahl an Verkäufen weiter zu steigern."

vente-privee.com Käuferprofil

Die weiblichen Weinkenner sind bei vente-privee.com im Vergleich überrepräsentiert: 45 Prozent der Käufer sind Frauen. Das Durchschnittsalter der Weinkäufer liegt bei 43 Jahren. Interessant ist auch, dass laut Survey Lab by vente-privee.com Studie die Online-Weinkäufer pro Flasche mehr Geld investieren als die Offline-Weinkäufer: 11 Euro werden bei vente-privee.com pro Flasche im Durchschnitt ausgegeben, und der Durchschnittswarenkorb enthält bei den deutschen vente-privee.com Mitgliedern zwölf Flaschen.

Mobiler Absatzkanal stark im Kommen

Vor allem mobil punktet vente-privee.com bei seinen Mitgliedern. Knapp ein Drittel aller Weineinkäufe werden über die mobilen Applikationen der vente-privee.com Website, die für Smartphone und Tablet zur Verfügung stehen, getätigt. Interessant ist das Profil der mobilen Käufer: 59 Prozent sind männlich und 41 Prozent weiblich. Die Käufer sind außerdem jünger - 58 Prozent sind zwischen 18 und 40 Jahre alt (im Vergleich zu 39 Prozent online). Ein weiterer Pluspunkt ist der höhere Warenkorbwert im Vergleich zum Online-Shopping, hier stehen 97 Euro pro Bestellung über die mobilen Kanäle 85 Euro über den Online-Kanal gegenüber.

   Die Zahlen im Überblick: 
- Umsatzverdopplung in Deutschland in 2013
- Anzahl der Weinverkäufe in Deutschland in 2013: 
  +85 Prozent im Vergleich zum Vorjahr 
- Anzahl der Markenpartner in Deutschland in 2013: +50 Prozent
- 207.000 verkaufte Flaschen in Deutschland in 2013 
   Mobile Abverkäufe: 
- 25 Prozent des Umsatzes in DE über mobile Applikationen
- 59 Prozent der Nutzer sind männlich
- 97 Euro werden pro Bestellung ausgegeben 
   Ausblick auf den globalen Weinverkauf bei vente-privee.com: 
- Insgesamt 3,3 Millionen verkaufte Flaschen in 2013 (+32% vs 2012) 
- International 60 neue Partnermarken in 2013 
- Insgesamt 353.000 Bestellungen in Europa in 2013
- Globaler Umsatz im Weinsektor: 36 Millionen Euro in 2013 (+ 20% vs
  2012). 

Pressekontakt:

vente-privee.com
Spedition Str. 17
40221 Düsseldorf
Tel.: +49-211-566 802 11
Fax: +49-211-566 802 10
E-Mail: pr_de@vente-privee.com

Original-Content von: vente-privee.com, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: vente-privee.com

Das könnte Sie auch interessieren: