Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von CompuGroup Medical (CGM) mehr verpassen.

20.01.2020 – 09:52

CompuGroup Medical (CGM)

CGM setzt sich für Masernschutzimpfung im Kongo ein

CGM setzt sich für Masernschutzimpfung im Kongo ein
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

CGM setzt sich für Masernschutzimpfung im Kongo ein

Koblenz. Helfen und zwar gezielt, von Menschen für Menschen: Für über 130 Ärztinnen und Ärzte aus ganz Deutschland war das Engagement zugunsten der Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen" Grund genug, um an der "BenefizÄrzteGala" im Koblenzer Fährhaus teilzunehmen. Eingeladen hatten die Kreisärzteschaften Koblenz und Mayen-Koblenz. Mit gutem Beispiel ist Frank Gotthardt, Gründer und CEO der CompuGroup Medical (CGM) vorangegangen, der die Spende der CGM gezielt für die Masernschutzimpfung im Kongo überbracht hat.

Wenn man den Abend der "BenefizÄrzteGala" im Koblenzer Fährhaus kurz und knapp zusammenfassen müsste, dann wäre mit den Worten "emotional und ehrlich bewegend" so ziemlich alles gesagt. Über 130 Mediziner waren regelrecht in das Fährhaus geströmt, um sich für die gute Sache und wichtige Projekte der Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen" einzusetzen. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Kreisärzteschaften Koblenz und Mayen-Koblenz fand CEO Frank Gotthardt als Schirmherr der Veranstaltung deutliche Worte: "Die Menschheit muss zusammenwachsen. Die Menschheit muss verstehen, dass sie nur überleben kann, wenn sie sich gegenseitig wertschätzt und sich gegenseitig hilft. Und da ist Ärzte ohne Grenzen ein ganz tolles Beispiel." Medizinische Hilfe zu leisten und den Fortschritt in der Gesundheitsversorgung voranzutreiben, steht dabei ganz im Zeichen der CompuGroup Medical (CGM). "Niemand soll leiden oder sterben, nur weil irgendwann, irgendwo eine medizinische Information fehlt", so Gotthardt.

Hilfe leisten, wo sie gebraucht wird: Konkret hat die CGM ihre finanzielle Unterstützung und Spenden zweckgebunden an die Masernepidemie im Kongo gerichtet. Seit einem Jahr bekämpft die Organisation "Ärzte ohne Grenzen" die Masern in zehn Provinzen des Landes. Eine nur schwer aufrecht zu erhaltene Kühlkette für die Impfstoffe und bewaffnete Konflikte erschweren jedoch die Eindämmung des Ausbruchs. Kinder müssen geimpft und die von der Krankheit betroffenen Patientinnen und Patienten behandelt werden. Das Thema Masernimpfung passe zudem in Zeiten der aktuellen Debatten um Schutzimpfung in Deutschland insgesamt. Auch in den Softwaresystemen des eHealth-Anbieters werde an die Masernimpfung aktiv erinnert.

Wie wichtig medizinische Hilfe, eine Notunterkunft, ausreichend Nahrung und sauberes Trinkwasser für Menschen in Katastrophen- oder Krisengebieten ist, darüber berichtete Dr. Carolin Rüber von "Ärzte ohne Grenzen". Für sieben Monate war die junge Gynäkologin aus Bonn im vergangenen Jahr im Irak, um vor Ort zu unterstützen. Spätestens nach ihrem lebendigen Einsatzbericht wurde allen Teilnehmern der Benefizgala einmal mehr deutlich, wie wichtig Engagement für den guten Zweck ist.

Kontakt für Redaktionen:

CompuGroup Medical SE

Michael Franz

Head of Brand Communication

T +49 (0) 261 8000-6100

F +49 (0) 261 8000-3100

E-Mail: presse@cgm.com

CompuGroup Medical SE
Maria Trost 21
56070 Koblenz
T +49 (0) 261 8000-6100
F +49 (0) 261 8000-3100
www.cgm.com
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Klaus Esser, Vorstand: Frank Gotthardt 
(Vorsitzender), Frank Brecher,  Dr. Ralph Körfgen, Dr. Eckart Pech, Michael 
Rauch, Hannes Reichl
Sitz der Gesellschaft: Koblenz, HRB 24981, Amtsgericht Koblenz · USt-IdNr.: 
DE114134699
Commerzbank Koblenz · BLZ: 570 400 44 · Kto.: 208 002 600 · IBAN: DE60 5704 0044
0208 0026 00 · BIC: COBADEFFXXX