Berliner Zeitung

Berliner Zeitung: Kommentar zur Regierungskrise. Von Steven Geyer

Berlin (ots) - Dass die Bundesrepublik die letzte Amtszeit von Angela Merkel als Kanzlerin erlebt, galt den meisten Deutschen seit der Wahlnacht als abgemacht. Wie schnell und heftig die CSU ihren Asylstreit mit der CDU am Donnerstag in einen wahren Krisenzustand eskalierte, kam dann allerdings doch überraschend. Anders als in der Eurokrise gibt es keinen äußeren Zeitdruck, der die CSU zu dieser Kompromisslosigkeit zwingt - es ist allein die bayerische Landtagswahl, derentwegen Parteichef Horst Seehofer und die CSU im Bundestag den Eindruck einer Regierungskrise provozierten. ... Dass eine gemeinsame EU-Asylpolitik durch Seehofers Vorpreschen scheitern könnte, gilt der CSU aber als Petitesse.

Pressekontakt:

Berliner Zeitung
Redaktion
christine.dankbar@dumont.de

Original-Content von: Berliner Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Berliner Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: