Berliner Zeitung

Berliner Zeitung: Kommentar zum fortgesetzten VW-Skandal:

Berlin (ots) - Die Aufgabe des Verkehrsministeriums und des KBA wird nun deutlich: Sie sind so etwas wie ein verlängerte Arm der deutschen Automobilindustrie. Das KBA ist vor allem die Statistikabteilung der Branche. Ansonsten wird abgenickt und durchgewinkt. Die Bundesregierung unterstützt nach Kräften die Lobbyarbeit in Brüssel. Etwa wenn es darum geht, günstige Konditionen bei der Einführung neuer Standards für die Ermittlung von Abgaswerten durchzusetzen. Wohin solche Machtkonstellationen führen, zeigt der VW-Skandal. Manager verlieren ihr Unrechtsbewusstsein.

Pressekontakt:

Berliner Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 (0)30 23 27-61 00
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
bln.blz-cvd@berliner-zeitung.de

Original-Content von: Berliner Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Berliner Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: