PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Huawei mehr verpassen.

01.12.2021 – 04:53

Huawei

Huaweis OceanStor Pacific Storage belegt den zweiten Platz in der IO500-Liste

St. Louis (ots/PRNewswire)

Huaweis OceanStor Pacific Storage (Huawei HPDA Lab) belegte den zweiten Platz in der IO500-Liste, einem der weltweit führenden Rankings für die Leistung von HPC-Speichersystemen.

Huawei OceanStor Pacific Storage ist ein intelligenter verteilter Speicher der nächsten Generation, der dank seiner starken Unterstützung für hybride Workloads weltweit in großem Umfang kommerziell eingesetzt wird:

  • In Verbindung mit OceanFS, einem von Huawei entwickelten parallelen Dateisystem, nutzt dieses verteilte Speichersystem eine Reihe von Spitzentechnologien wie Directory-DHT-Partitionierung, Large-I/O-Passthrough und Small-I/O-Aggregation sowie Multi-Granularity-Plattenplatzverwaltung und stellt hohe Bandbreiten für große Dateien und hohe IOPS für kleine Dateien bereit. Dies erfüllt unterschiedliche Anforderungen verschiedener hybrider Workloads.
  • Zuverlässige Datensicherung: OceanStor Pacific nutzt die Erasure Coding (EC)-Technologie, die eine N+M-Datensicherung implementiert und so die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit von Daten auf Unternehmensniveau sicherstellt, während sie gleichzeitig mehr verfügbare Kapazität und eine höhere Ressourcennutzung bietet.

Das IO500® ist eines der weltweit führenden Rankings für die Leistung von HPC-Speichersystemen. Es wird von vielen Forschungseinrichtungen, darunter Universitäten, nationalen Laboratorien und Handelsunternehmen anerkannt. Die IO500-Liste wird seit November 2017 jeweils auf den wichtigsten HPC-Konferenzen (SC in den USA und ISC in Deutschland) veröffentlicht. Dabei hat sich die E/A-Leistung zu einem wichtigen Indikator für die Messung der Effizienz von Supercomputer-Anwendungen entwickelt. Konkret wird die Speicherleistung anhand von zwei Schlüsselindikatoren gemessen: Datenbandbreite (GB/s) und Lese-/Schreibgeschwindigkeit (IOPS). Die Speichersysteme werden durch die Simulation verschiedener E/A-Modelle ausgewertet, von leichten bis zu schweren Arbeitslasten. Die Punktzahl ergibt sich aus dem geometrischen Mittelwert der Leistungswerte aller Szenarien. Durch die Beschränkung des Benchmarks auf 10 Knoten wird die Leistung des Speichersystems für einen einzelnen Client getestet. Die 10-Knoten-Liste ist ein guter Referenzrahmen für die Benutzer, da sie den Umfang, den ein tatsächliches paralleles Programm erreichen kann, sehr gut wiedergibt und die E/A-Leistung, die das Speichersystem in realen Anwendungen bieten kann, besser widerspiegelt.

Weitere Informationen finden Sie auf der OceanStor Pacific Storage Website von Huawei

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1698802/Huawei_OceanStor_Pacific_Storage.jpg

Pressekontakt:

Leon Li
lihuiping10@huawei.com

Original-Content von: Huawei, übermittelt durch news aktuell