PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Huawei mehr verpassen.

05.12.2020 – 03:30

Huawei

BorsodChem wird grün: Förderung der Nachhaltigkeit in der Kunststoff- und Chemieindustrie mit einem umweltfreundlichen Rechenzentrum

Shenzhen, China (ots/PRNewswire)

BorsodChem, einer der führenden Hersteller von Kunststoffrohstoffen und anorganischen Chemikalien in Europa, liefert eine Reihe hochwertiger Produkte an nachgelagerte Industrien, insbesondere in den Bereichen Bau, Automobil, Möbel, und Bekleidungsindustrie. Ziel des Unternehmens ist es, Marktführer für Polyvinylchlorid (PVC) in Zentral- und Osteuropa (CEE) zu werden, um neue und profitable Marktmöglichkeiten in der gesamten Region zu erschließen. Und in den kommenden Jahren werden technologische Entwicklung und Innovation entscheidende Faktoren für den Erfolg von BorsodChem sein. Das Unternehmen will seine Produktionskapazität erweitern und in neue Anlagenentwicklungen investieren, die Effizienz steigern und gleichzeitig Umweltbelange berücksichtigen.

Priorisierung einer Green-Data-Center Strategie für Geschäftserfolg und Nachhaltigkeit

Im Laufe der Jahre haben BorsodChem Produkte und Lösungen entscheidend dazu beigetragen, das Leben Tausender von Menschen zu verbessern. Seine Produkte kommen in Alltagsgegenständen zum Einsatz: zum Beispiel in Sportgeräten, Schuhen, Handtaschen, Gepäck und Polstern. Und da sich Gesellschaft, Technologie und Kundenanforderungen immer schneller weiterentwickeln, werden die Endprodukte der chemischen Industrie immer vielfältiger.

Deshalb ist das Unternehmen ständig auf der Suche nach besseren Prozessen, Produkten und Partnerschaften, was auch ein wichtiger Teil seiner Mission ist, seine Umweltauswirkungen zu minimieren. BorsodChem glaubt, dass der intelligente Einsatz von Technologie in jedem Prozess der einzige Weg ist, sowohl die betriebliche Effizienz zu verbessern als auch den Energieverbrauch zu reduzieren. Tatsächlich hat BorsodChem Nachhaltigkeit in seine Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) Infrastruktur eingebettet, insbesondere in sein Rechenzentrum.

Weltweit wird geschätzt, dass Rechenzentren etwa 3% der globalen Stromversorgung verbrauchen und rund 0,3% zu den gesamten CO2-Emissionen beitragen. Um ein breiteres Bild zu zeichnen: IKT sind für mehr als 2% der globalen Emissionen verantwortlich. Die IKT sind jedoch auch eine leistungsstarke Technologie, die anderen Bereichen helfen kann, energieeffizienter zu werden.

Energie- und Emissionsminderungen sind natürlich große Herausforderungen, über alle Bereiche hinweg. Um ein Beispiel zu setzen, hat BorsodChem kürzlich beschlossen, in den Bau eines der energieeffizientesten und umweltfreundlichsten Rechenzentren der Welt zu investieren. Das Unternehmen errichtete das ultra-grüne Rechenzentrum, um seine Geschäftsexpansion und das schnelle Datenwachstum zu bewältigen, wobei Sicherheit, effiziente Kühlung und ultra-zuverlässige Übertragung Priorität haben. Das Unternehmen wollte durch die Einführung effizienter Stromversorgungs- und Kühlsysteme maximale Effizienz beim Stromverbrauch (Power Usage Effectiveness, PUE) bei gleichzeitiger Senkung der Betriebskosten (Operational Expenditure, OPEX) erreichen.

Natürlich tragen auch fortschrittliche Rechenzentrums-Technologien und bewährte Entwurfsverfahren dazu bei, die Produktivität durch Automatisierung zu steigern. Sie ermöglichen auch eine engere Kontrolle der Lieferkette und fördern die bessere Nutzung von Daten und Analysen, um Fertigungsprozesse genauer zu steuern. Ein modernes Rechenzentrum bietet zudem nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, routinemäßige Fertigungsfunktionen zu automatisieren und Daten zu analysieren, Betriebsabläufe und Support-Services zu verbessern.

Neues ist grün: Den Eco-Modus mit einem umweltfreundlichen Rechenzentrum einschalten

Als Branchenförderer und Anwender der energiesparenden Technologie verfügt Huawei über jahrelange Erfahrung im Bau von grünen Rechenzentren, die Best-in-Class-Lösungen rasch auf den Markt bringen. Es hat auch den größten Anteil am globalen modularen Rechenzentrumsmarkt, was Huawei somit zu einer natürlichen Wahl für BorsodChem macht.

Mit seiner neuen Lösung plante BorsodChem, die Betriebssicherheit und Kosteneffizienz zu verbessern und ein stabiles Wachstum über die gesamte Lebensdauer des Rechenzentrums sicherzustellen. Das Unternehmen benötigte das Rechenzentrum, um eine schnelle und einfache Bereitstellung zu unterstützen, flexibel in Bezug auf die On-Demand-Erweiterung zu sein, den Energieverbrauch zu senken und bei den Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership, TCO) zu sparen. Zusammen mit seinem Partner, Intelligent Power Solutions ltd., lieferte Huawei eine Smart-Data-Center-Lösung, FusionModule2000, die ein modulares Design verwendet, das sich bei künftigen Anforderungen einfach erweitern lässt. Darüber hinaus unterstützt es eine nachhaltige Entwicklung, mit einer flexiblen Kapazitätserweiterung, die für eine Reihe von Subsystemen möglich ist, von der Stromversorgung bis hin zu Kühl- und IT-Schränken.

"Von Anfang an waren wir von unserem ersten modularen Rechenzentrumseinsatz von Huawei begeistert", sagte Peter Perjesi, Geschäftsführer des ungarischen Partners Intelligent Power Solutions ltd. "Huawei FusionModule2000 ist ein intelligentes modulares Rechenzentrum der nächsten Generation, das Strom-, Kühl-, Regal-, Verkabelungs- und Managementsysteme integriert. Wir waren erstaunt über die neuesten Huawei-Lösungen und modernsten Technologien während der Installation, so wie Huaweis iPower, iCooling und iManager-Systemen. So ein hochwertiges Design für eine All-in-One-Lösung haben wir noch nie gesehen. Von Anfang bis zum Ende des Projekts erhielten wir eine außergewöhnliche Unterstützung von Huawei."

Ein modulares Design und Standard-Architektur bedeuten schnelle Installation und On-Demand-Bereitstellung. Durch den Partner von Huawei mussten nur lokale Ingenieure eine einfache Vor-Ort-Installation durchführen, da die Lösung im Werk vorgefertigt wurde: Sie wurde schnell online und einsatzbereit gebracht.

"Um das europäische Rechenzentrum für die globale Konzernstrategie aufzubauen und das wachsende Geschäft zu unterstützen, begann BorsodChem mit dem Bau eines neuen Rechenzentrums. Huawei hat uns zusammen mit Intelligent Power Solutions ltd. ein erstklassiges, hochmodernes, grünes, intelligentes, modulares Rechenzentrum zur Verfügung gestellt. Die Bauzeit des modularen Rechenzentrums wurde deutlich verkürzt, so dass eine unterbrechungsfreie Fertigung in unseren Werken gewährleistet wurde. Durch die Vereinfachung des Betriebs des Rechenzentrums werden wir auch in Zukunft die Betriebskosten senken. Huawei FusionModule2000 hat unsere Erwartungen übertroffen und wir freuen uns darauf, die enge Zusammenarbeit mit Huawei in Zukunft fortzusetzen", sagte Pintér Ern?, stellvertretender IT-Direktor bei BorsodChem.

Darüber hinaus lieferte Huawei fortschrittliche energieeffiziente Subsysteme, einschließlich der modularen Uninterruptible Power Supply (UPS) 5000 und FusionCol5000-A, um einen stabilen Betrieb zu gewährleisten. Mit der Modul-Hibernation-Technologie passt UPS5000 die tatsächlichen Serviceszenarien eines Rechenzentrums besser an, hilft Stromkosten zu sparen und verbessert die Effizienz der Stromversorgung von Rechenzentren um mehr als 2 % im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen. FusionCol5000-A bietet unterdessen ein präzises und effizientes Energiemanagement, welches durch einen einzigartigen Algorithmus erreicht wird, und intelligente Betriebsführung und Wartung (O&M), die die Effizienz und Zuverlässigkeit eines Rechenzentrums sicherstellt und seinen Betrieb vereinfacht. Die Reihenklimaanlagen kombinieren lokale Kühlung und Gangabdichtung und verbessern die Effizienz beim Stromverbrauch um über 0,4.

Mehr als Umweltverantwortung: Eine Grundlage für Unternehmenswachstum

Energieeffizienz und weniger Auswirkungen auf die Umwelt bleiben ein Schwerpunkt für jedes neue grüne Rechenzentrum. Die Lösung von Huawei ist umweltfreundlich und hilft BorsodChem dabei, seinen möglichst geringen CO2-Fußabdruck zu erreichen. Es ist eine für beide Seiten vorteilhafte Lösung, für die Umwelt im Allgemeinen und das Unternehmen, die bestehende Infrastruktur zu optimieren und gleichzeitig den Planeten zu schützen. Mit seinem neuen Rechenzentrum wurde der Stromverbrauch von BorsodChem reduziert, da die Anlage einfach weniger Strom verbraucht. Dies wiederum bedeutet niedrigere Gemeinkosten und größere Einsparungen, was im Wesentlichen die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens erhöht.

Darüber hinaus ist das Bekenntnis zu grünen Prinzipien einer der kritischsten Faktoren, die die Markenbindung heute antreiben. Die Einführung neuer Strategien, die Nachhaltigkeitsziele vorantreiben, trägt dazu bei, die immer höheren Erwartungen der Stakeholder zu erfüllen, und versetzt BorsodChem in eine Position der Stärke, die bereit ist, die enormen Herausforderungen eines verschärften regulatorischen Umfelds zu meistern und sich verstärkt auf Nachhaltigkeit zu konzentrieren.

Die Umstellung auf grüne Technologien ist zu einer geschäftlichen Notwendigkeit geworden, aber es ist auch eine Strategie, die viele Vorteile mit sich bringt. Mit seinem neuen, zukunftsweisenden Rechenzentrum wird BorsodChem seine Position als führender europäischer Hersteller von Kunststoffrohstoffen und Chemikalien festigen. Sie ist heute besser denn je aufgestellt, um intelligentere Investitionen zu tätigen, die Qualität ihrer Produkte und Technologien zu verbessern und flexibel auf Kundenbedürfnisse einzugehen - und zwar schnell.

Weitere Informationen finden Sie aufhttps://e.huawei.com/en/case-studies/data-center/2020/borsodchem-goes-green </3657

Pressekontakt:

Qiwei Li
liqiwei2@huawei.com

Original-Content von: Huawei, übermittelt durch news aktuell