Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Nippon Telegraph and Telephone Corporation
Keine Meldung von Nippon Telegraph and Telephone Corporation mehr verpassen.

17.12.2019 – 09:34

Nippon Telegraph and Telephone Corporation

NTT verifiziert "Direct Spectrum Division Transmission"-Verfahren, mit dem das Spektrum der Funksignalübertragung an einen Satelliten aufgetrennt und wieder zusammengefügt wird

Tokio (ots/PRNewswire)

- Ermöglicht effiziente Nutzung von Satellitentranspondern und höhere Kommunikationssicherheit -

Nippon Telegraph and Telephone Corporation (im Folgenden NTT) hat ein Verfahren mit der Bezeichnung "Direct Spectrum Division Transmission (DSDT)" entwickelt. Dabei wird das Spektrum der Funksignalübertragung an einen Satelliten in mehrere Teilspektren aufgetrennt. Anschließend werden diese zur Kommunikation den ungenutzten Frequenzplätzen des Betriebsbands eines Transponders (*1) im Weltall zugeteilt, und schließlich werden die aufgetrennten Teilspektren wieder zu einem einzelnen Trägersignal zusammengefügt. Die Praxistauglichkeit dieses Verfahrens wurde durch Satellitenexperimente nachgewiesen.

Es wird einfach ein "DSDT-Adapter" auf das vorhandene Satellitenmodem (*2) aufgesetzt, um das Signalspektrum aufzutrennen und wieder zusammenzufügen. Auf diese Weise können die ungenutzten Frequenzressourcen, die über das gesamte Betriebsband des Transponders verteilt sind, genutzt werden, ohne die Signale anderer Nutzer, die denselben Transponder verwenden, zu stören. Zusätzlich wird durch dieses Verfahren die Kommunikationssicherheit erhöht, indem das Signal im Transmitter in mehrere Teilspektren aufgetrennt wird und im Receiver die unterschiedlichen Teilspektren wieder zu dem ursprünglichen Signal zusammengefügt werden.

NTT hat für die Satellitenexperimente ein Prototyp verwendet und nachgewiesen, dass das angedachte Verfahren für die Praxis geeignet ist, um ungenutzte, über den Satellitentransponder verteilte Frequenzressourcen zu verwerten. Als Nächstes will NTT eine effektive Methode erforschen, um ungenutzte Frequenzressourcen mehreren Nutzern desselben Transponders zuzuteilen und die spektrale Effizienz von Satellitentranspondern weiter zu verbessern.

Glossar

(*1) Ein Kommunikationsgerät im Weltall, das ein Funksignal von einer Erdfunkstelle empfängt und nach Verstärkung, Frequenzumwandlung usw. an die Erde zurückschickt.

(*2) Ein Hardwaregerät mit einer Funktion zur Modulation von Informationen und Erzeugung eines Übertragungssignals sowie einer Funktion zur Demodulation des Empfangssignals und Extraktion der Informationen.

Ursprüngliche Pressemitteilung

https://www.ntt.co.jp/news2019/1912e/191211a.html

Anhänge

Abb. 1 Konzept der spektralen Auftrennung und Kombination

https://www.ntt.co.jp/news2019/1912e/image/191211aa.gif

Abb. 2 Spektrales Bearbeitungsverfahren

https://www.ntt.co.jp/news2019/1912e/image/191211ab.gif

Abb. 3 Spektrales synchrones Kombinationsverfahren

https://www.ntt.co.jp/news2019/1912e/image/191211ac.gif

Abb. 4 Beispiele der spektralen Auftrennung

https://www.ntt.co.jp/news2019/1912e/image/191211ad.gif

Abb. 5 Experimentelle Parameter

https://www.ntt.co.jp/news2019/1912e/image/191211ae.gif

Abb. 6 BERs in Satellitenexperimenten

https://www.ntt.co.jp/news2019/1912e/image/191211af.gif

Pressekontakt:

Rie Ogawa
Public Relations
Planning Department
NTT Information Network Laboratory Group
Tel.: +81-422-59-3663
E-Mail: inlg-pr-pb-ml@hco.ntt.co.jp

Original-Content von: Nippon Telegraph and Telephone Corporation, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Nippon Telegraph and Telephone Corporation
Weitere Meldungen: Nippon Telegraph and Telephone Corporation