PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Universität Bremen mehr verpassen.

16.11.2020 – 13:30

Universität Bremen

Erinnerung: Einladung Online-Pressegespräch "Struktureller Umbruch durch COVID-19: Implikationen für die Innovationspolitik im Land Bremen"

Erinnerung: Einladung Online-Pressegespräch "Struktureller Umbruch durch COVID-19: Implikationen für die Innovationspolitik im Land Bremen"
  • Bild-Infos
  • Download

Einladung zum Online-Pressegespräch: "Struktureller Umbruch durch COVID-19: Implikationen für die Innovationspolitik im Land Bremen"

Das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) und die Universität Bremen haben in der gemeinsamen Studie "Struktureller Umbruch durch COVID-19: Implikationen für die Innovationspolitik im Land Bremen" Aspekte des strukturellen Wandels und des Innovationsgeschehens vor dem Hintergrund der COVID-19 Pandemie im Land Bremen analysiert. Sie bieten Entscheidungsträgern Impulse für eine Weiterentwicklung der Struktur- und Innovationspolitik in Bremen an. Die Studie wird am 18.11.2020 vorgestellt.

Um Ihnen die Studie vorzustellen und Fragen zu beantworten, laden wir Sie zu einem virtuellen Pressegespräch ein.

Teilnehmende:

Prof. Dr. Jutta Günther, Universität Bremen

Dr. Jan Wedemeier, HWWI Bremen

Prof. Dr. Rudolf Hickel, Institut Arbeit und Wirtschaft (IAW) der Universität Bremen

Dr. Guido Nischwitz, Institut Arbeit und Wirtschaft (IAW) der Universität Bremen

Am Mittwoch, dem 18. November 2020, um 11.00 Uhr.

Um Anmeldung wird gebeten: Gern per E-Mail an presse@hwwi.org

Den Zoom-Link erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.

Das Pressegespräch wird unterstützt durch den Förderkreis des HWWI - Niederlassung Bremen e.V.

Universität Bremen
Hochschulkommunikation und -marketing
Telefon: +49 421 218-60150
E-Mail: presse@uni-bremen.de

Über die Universität Bremen:
Leistungsstark, vielfältig, reformbereit und kooperativ - das ist die Universität Bremen. Rund 23.000 Menschen lernen, lehren, forschen und arbeiten auf dem internationalen Campus. Ihr gemeinsames Ziel ist es, einen Beitrag für die Weiterentwicklung der Gesellschaft zu leisten. Mit gut 100 Studiengängen ist das Fächerangebot der Universität breit aufgestellt. Als eine der führenden europäischen Forschungsuniversitäten pflegt sie enge Kooperationen mit Universitäten und Forschungseinrichtungen weltweit. Gemeinsam mit neun jungen Universitäten und vier assoziierten Mitgliedern aus dem Hochschul-, Nichtregierungs- und privaten Bereich gestaltet die Universität Bremen in den nächsten Jahren eine der ersten Europäischen Universitäten. Das Netzwerk YUFE - Young Universities for the Future of Europe wird von der EU-Kommission gefördert. In der Region ist die Universität Bremen Teil der U Bremen Research Alliance. Die Kompetenz und Dynamik der Universität haben zahlreiche Unternehmen in den Technologiepark rund um den Campus gelockt. Dadurch ist ein bundesweit bedeutender Innovations-Standort entstanden - mit der Universität Bremen im Mittelpunkt.



 
Weitere Storys: Universität Bremen
Weitere Storys: Universität Bremen