Folgen
Keine Story von International Rescue Committee (IRC) Deutschland mehr verpassen.

International Rescue Committee (IRC) Deutschland

Filtern
  • 16.12.2020 – 08:28

    IRC-Watchlist 2021: Warnung vor den zehn größten Krisen weltweit

    - Aufgrund der dreifachen Bedrohung durch gewaltsame Konflikte, den Klimawandel und die Folgen der COVID-19-Pandemie rechnet die Hilfsorganisation IRC im kommenden Jahr mit beispiellosen humanitären Notsituationen - Jemen ist zum dritten Mal in Folge das Land mit dem höchsten Risiko einer humanitären Katastrophe, gefolgt von Afghanistan, Syrien, der Demokratischen Republik Kongo und Äthiopien - In vier Ländern in ...

  • 11.12.2020 – 12:16

    IRC trauert um Kollegen in Tigray

    Berlin, 11. Dezember 2020 - IRC trauert um einen Kollegen, der im Hitsats Flüchtlingslager in Shire, Äthiopien, getötet wurde. Wir bemühen uns derzeit, Details zum Tod unseres Kollegen in Erfahrung zu bringen. Aufgrund der aktuellen Lage ist die Kommunikation zu unseren Mitarbeitenden in der Region Tigray extrem schwierig. Unsere Mitarbeitenden in Krisenregionen sind das Herzstück unserer Organisation. Oft setzen sie ihr Leben aufs Spiel, um schutzbedürftige Menschen ...

  • 20.11.2020 – 15:16

    Jemen von Hungersnot bedroht: G20 müssen ihre humanitären Verpflichtungen erfüllen

    Berlin, 20. November 2020 – Anlässlich des G20-Treffens in Saudi-Arabien fordert International Rescue Committee (IRC) die Staats- und Regierungschefs der Welt auf, den humanitären Hilfsplan für Jemen besser zu unterstützen. Schon erfolgte Finanzierungszusagen müssen erfüllt, das wirtschaftliche Wiederaufbaupaket unterstützt werden. Darüber hinaus fordert IRC ...

  • 13.11.2020 – 08:35

    COVID-19-Pandemie: 90 Millionen Menschen durch globale Rezession von Hunger bedroht

    - Neue IRC-Analyse zeigt dramatische Auswirkungen der durch die COVID-19-Pandemie ausgelösten globalen Rezession - Zahl der Menschen, die in fragilen Kontexten akuten Hunger leiden, ist um 60 Prozent gestiegen - IRC fordert, Belange schutzbedürftiger Menschen im G20-Aktionsplan mitzuberücksichtigen - Staats- und Regierungschefs müssen sich beim kommenden Treffen ...

  • 12.11.2020 – 12:56

    Kampf ums Überleben: Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf Geflüchtete in Jordanien

    „Ich habe meinen Mann in Syrien verloren und kam dann mit meinen fünf Kindern nach Jordanien. Hier muss ich meine 13- und 16-jährigen Töchter sowie meinen Sohn zur Arbeit schicken, damit wir uns Essen kaufen können. Aber die Umstände sind schwieriger geworden und mit den zusätzlichen Einschränkungen in unserem Alltag haben wir jetzt einen Punkt erreicht, an ...

  • 11.11.2020 – 14:58

    Äthiopien: Gewalteskalation in Tigray bedroht humanitäre Hilfe für 96.000 Geflüchtete

    Berlin, 11. November 2020 – International Rescue Committee (IRC) ist äußerst besorgt über die Auswirkungen der weiter eskalierenden Gewalt in Tigray, Äthiopien. Mehr als zwei Millionen Menschen sind dort auf humanitäre Hilfe angewiesen, darunter etwa 96.000 Geflüchtete und rund 100.000 Binnenvertriebene. IRC ruft alle Parteien zur sofortigen Deeskalation auf. ...

  • 06.11.2020 – 12:13

    Äthiopien: Zivilbevölkerung schützen, Deeskalation Vorrang einräumen

    Berlin, 06. November 2020 – International Rescue Committee (IRC) ist extrem besorgt über die eskalierenden Spannungen und Feindseligkeiten in der äthiopischen Region Tigray. Nach einem Jahr mit COVID-19-Pandemie und weiteren humanitären Katastrophen sind Geflüchtete, Vertriebene sowie die lokale Bevölkerung besonders schutzbedürftig. Starke Überschwemmungen ...