SWR - Südwestrundfunk

Frisierte E-Bikes - eine Gefahr im Straßenverkehr? "Zur Sache Baden-Württemberg", SWR Fernsehen

300.000 frisierte Elektrofahrräder sollen zu schnell auf Deutschlands Straßen unterwegs sein. "Zur Sache Baden-Württemberg" berichtet. Außerdem: Darf man in Freiburgs Mahnmal, das an die Alte Synagoge erinnert, planschen? Weitere Informationen unter https://www.presseportal.de/nr/7169

Stuttgart (ots) - "Zur Sache Baden-Württemberg" am Donnerstag, 5. Juli 2018, 20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg

Stephanie Haiber moderiert das landespolitische Magazin des Südwestrundfunks (SWR).

Zu den geplanten Themen der Sendung gehören:

Gehört das Kopftuch zu Baden-Württemberg?

Mit Kopftuch darf eine muslimische Lehrerin nicht unterrichten. Das entschied das baden-württembergische Kultusministerium vor 20 Jahren. Damit begann der Streit um ein Stück Stoff und er hält bis heute an. Ob am Arbeitsplatz, in der Schule oder auf der Straße: Muslimische Frauen mit Kopftuch werden kritisch beäugt. Für viele ist das Kopftuch ein Zeichen der Unterdrückung, für strenggläubige Muslima dagegen ein religiöses Muss. Ein pauschales Kopftuchverbot für Lehrkräfte ist mit dem Grundgesetz nicht vereinbar, urteilt das Bundesverfassungsgericht im Jahr 2015. Wird das Kopftuch im Alltag akzeptiert? Gast im Studio ist Susanne Schröter, Islamexpertin an der Universität Frankfurt.

Vor Ort bei Kopftuchträgerinnen in Pforzheim

Wie lebt es sich 2018 mit Kopftuch? Alexandra Gondorf trifft in Pforzheim eine junge, mode- und selbstbewusste Muslima, die ihr Kopftuch als hippes Mode-Statement sieht. Die Reporterin spricht auch mit Frauen, die durch ihr Kopftuch Schwierigkeiten im Job haben oder hatten, wie die Lehrerin Fereshta Ludin. Ihr wurde 1998 verboten, an einer Stuttgarter Schule zu unterrichten.

Mit frisierten E-Bikes auf der Überholspur

Rund 300.000 frisierte E-Bikes sollen auf Deutschlands Straßen unterwegs sein. Sogenannte Tuning-Kits steigern die Leistung der Bikes erheblich, so dass diese wesentlich schneller als das geltende Limit von 25 km/h fahren können. Sie stellen damit eine zunehmende Gefahr dar. Die Polizei hat schon Elektrofahrräder geblitzt, die mit einer Geschwindigkeit von 70 km/h unterwegs waren.

Planschen im Mahnmal in Freiburg

Ein flaches Wasserbecken erinnert an die Alte Synagoge in Freiburg. Es zeichnet den Grundriss des ehemaligen Gotteshauses nach, das 1938 von den Nazis zerstört wurde. Jetzt baden Kinder darin, Studenten kühlen ihr Bier. Die israelitische Gemeinde ist empört und fordert, dass die Stadt etwas gegen den Sommerspaß in der Gedenkstätte unternimmt.

Ein Besuch im Storchenmekka Achern-Gamshurst

Störche lieben Gamshurst - mehr als 60 haben sich in dem Acherner Ortsteil niedergelassen. Sie zu verscheuchen ist schwierig, denn die geschützten Tiere dürfen beim Nestbau nicht gestört werden. Der von der Gemeinde kontaktierte Experte weiß: "Störche sind stur."

Seehofer bleibt, das Vertrauen in die Politik schwindet

Im Streit um die richtige Asylpolitik gehen die Gräben nicht nur durch die Union, auch die Regierungskoalition in Berlin wackelt - mal mehr, mal weniger. Gehen die Chaostage in Berlin weiter? Welche Rollen spielen Merkel-Kritiker aus Baden-Württemberg? Edda Markeli, landespolitische Korrespondentin des SWR, ist zu Gast im Studio.

"Zur Sache Baden-Württemberg"

Das SWR Politikmagazin "Zur Sache Baden-Württemberg" mit Stephanie Haiber berichtet über die Themen, die das Land bewegen. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme, Studiointerviews und Satirebeiträge lassen politische Zusammenhänge verständlich werden. In der "Wohnzimmer-Konferenz" diskutieren jeden Donnerstag drei Baden-Württemberger(innen) via Webcam von ihrem Wohnzimmer aus live über aktuelle politische Themen. Das letzte Wort bleibt dem Ministerpräsidenten des Landes vorbehalten - computeranimiert und mit der Stimme des SWR3 Comedychefs Andreas Müller.

Informationen unter www.SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg.

Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne Beiträge unter www.SWRmediathek.de und unter www.SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg zu sehen.

Pressefotos bei www.ARD-foto.de.

Pressekontakt:

Katja Matschinski, Telefon 0711 929 11063, katja.matschinski@SWR.de

Original content of: SWR - Südwestrundfunk, transmitted by news aktuell

Additional press releases: SWR - Südwestrundfunk

You might also be interested in: