PRESSEPORTAL Presseportal Logo
All Stories
Follow
Subscribe to Deutsche Post DHL Group

07.10.2020 – 15:42

Deutsche Post DHL Group

PM: Vorläufige Ergebnisse: Deutsche Post DHL Group verzeichnet starke Geschäftsentwicklung in Q3 und erhöht Ergebnisprognose
PR: Preliminary results: Deutsche Post DHL Group records strong business development in Q3 and increases 2020 EBIT guidance

Vorläufige Ergebnisse: Deutsche Post DHL Group verzeichnet starke Geschäftsentwicklung in Q3 und erhöht Ergebnisprognose für 2020

  • Konzern-EBIT steigt im dritten Quartal 2020 um rd. 45% auf rd. 1,37 Milliarden Euro
  • Prognose angehoben: Konzern erwartet für 2020 nun ein operatives Ergebnis zwischen 4,1 und 4,4 Milliarden Euro und einen Free Cashflow von mehr als 1,8 Milliarden Euro
  • CEO Frank Appel: "Wir konzentrieren uns jetzt voll und ganz auf die Vorbereitungen für ein außergewöhnlich starkes Weihnachtsgeschäft. Dabei stehen weiterhin die Sicherheit unserer Mitarbeiter und die Servicequalität für unsere Kunden an erster Stelle."

Bonn, 7. Oktober 2020: Deutsche Post DHL Group hat heute vorläufige Konzern-Ergebnisse für das dritte Quartal 2020 veröffentlicht. Auf dieser Basis hat das Unternehmen seine Prognose für 2020 angehoben.

Die zum Ende des zweiten Quartals erreichte positive Dynamik konnte der Konzern im dritten Quartal fortsetzen. Im September, typischerweise ein wichtiger Monat nach dem Sommer, lagen die Sendungsmengen weiterhin auf einem hohen Niveau.

Das vorläufige Konzern-EBIT konnte im dritten Quartal auf rd. 1,37 Milliarden Euro gesteigert werden (2019: 942 Millionen Euro). Darin enthalten sind Sondereffekte aus der einmaligen Bonuszahlung von 300 Euro für jeden Beschäftigen des Konzerns (rd. -170 Millionen Euro) sowie einer Einmalzahlung an Mitarbeiter des Unternehmensbereichs Post & Paket Deutschland, die im Rahmen der kürzlich beendeten Tarifverhandlungen in Deutschland beschlossen wurden (rd. -45 Millionen Euro).

"Unser Geschäft hat sich im dritten Quartal sehr gut entwickelt. Dank des außergewöhnlichen Einsatzes unserer 550.000 Mitarbeiter weltweit konnten wir von dem dynamischen Wachstum im E-Commerce in unseren Geschäften profitieren", sagte Frank Appel, Vorstandsvorsitzender von Deutsche Post DHL Group. "Wir konzentrieren uns jetzt voll und ganz auf die Vorbereitungen für ein außergewöhnlich starkes Weihnachtsgeschäft. Dabei stehen weiterhin die Sicherheit unserer Mitarbeiter und die Servicequalität für unsere Kunden an erster Stelle."

Q3: Positive Entwicklung der Unternehmensbereiche und des Cashflow

Das EBIT von Post & Paket Deutschland stieg im dritten Quartal auf rd. 320 Millionen Euro (2019: 304 Millionen Euro) - trotz Effekten aus den Einmalzahlungen von insgesamt -95 Millionen Euro. Die Division Express steigerte das EBIT im dritten Quartal auf rd. 750 Millionen Euro (2019: 454 Millionen Euro) - getrieben von einer starken Entwicklung der zeitgenauen Sendungsvolumen. Das operative Ergebnis von Global Forwarding, Freight betrug rd. 155 Millionen Euro und lag damit deutlich über dem Vorjahreswert von 124 Millionen Euro. Die Ergebnisentwicklung im Unternehmensbereich Supply Chain erholte sich auf Basis wieder ansteigender Kundenaktivitäten: Das EBIT im dritten Quartal betrug rd. 110 Millionen Euro (2019: 162 Millionen Euro). DHL eCommerce Solutions verzeichnete einen erneuten EBIT-Anstieg auf rd. 75 Millionen Euro, deutlich oberhalb des Vorjahres (2019: 6 Millionen Euro). Dabei profitierte die Division von starken Volumenzuwächsen im B2C Geschäft in ausgewählten Märkten. Corporate Functions erreichte ein Ergebnis von rd. -40 Millionen Euro.

Die insgesamt positive Geschäftsentwicklung wird durch die anhaltend starke Entwicklung des Cashflow unterstrichen; im dritten Quartal konnte der Konzern den Free Cashflow auf mehr als 1,0 Milliarden Euro steigern (2019: 507 Millionen Euro). Insgesamt ergibt sich hiermit ein positiver Free Cashflow von mehr als 1,2 Milliarden Euro für die ersten neun Monate in 2020.

Prognose für EBIT und Free Cashflow in 2020 angehoben

Vor dem Hintergrund der jüngsten Ergebnisdynamik hat das Management beschlossen, den Ausblick für das Gesamtjahr 2020 wie folgt anzupassen:

Das berichtete Konzern-EBIT wird zwischen 4,1 Milliarden Euro und 4,4 Milliarden Euro erwartet. (zuvor: 3,5 Milliarden Euro - 3,8 Milliarden Euro). Für das Jahresende geht der Konzern von einem durch den dynamischen Online-Handel getriebenen sehr starken Weihnachtsgeschäft aus. Dafür will das Unternehmen alle notwendigen Ressourcen sichern, die für die Aufrechterhaltung eines qualitativ hochwertigen Serviceniveaus erforderlich sind. Die Zielerreichung am oberen Ende der Prognose ist im Wesentlichen davon abhängig, ob die Volumenentwicklung eine effiziente Auslastung der Netzwerke erlaubt.

Der Unternehmensbereich Post & Paket Deutschland soll unverändert ein EBIT von rd. 1,5 Milliarden Euro beitragen. Für die DHL-Divisionen prognostiziert Deutsche Post DHL Group nun ein EBIT zwischen 3,3 Milliarden Euro und 3,6 Milliarden Euro (zuvor: 2,8 Milliarden Euro - 3,1 Milliarden Euro). Für Corporate Functions wird ein Ergebnis von rd. -700 Millionen Euro prognostiziert (zuvor: rd. -750 Millionen Euro). Darin enthalten sind rund 350 Millionen Euro der bereits kommunizierten und unverändert gültigen Aufwendungen in Höhe von rund 400 Millionen Euro für die Neuausrichtung der StreetScooter Aktivitäten. Der ausstehende Betrag in Höhe von rund 50 Millionen Euro wird nun in 2021 anfallen.

Für das Gesamtjahr wird bei unveränderten Brutto-Investitionen von insgesamt rd. 2,9 Milliarden Euro jetzt ein höherer Free Cashflow von mehr als 1,8 Milliarden Euro erwartet (zuvor: rd. 1,4 Milliarden Euro). Hierin inkludiert sind neben allen bereits erwähnten Sondereffekten auch rd. 300 Millionen Euro für das 777-Erneuerungsprogramm der Express Interkontinentalflotte.

Die vollumfängliche Berichterstattung für das dritte Quartal wird wie geplant am 10. November 2020 veröffentlicht werden.

- Ende -

Medienkontakt

Deutsche Post DHL Group

Media Relations

Christina Neuffer

Tel.: +49 228 182-9944

E-Mail: pressestelle@dpdhl.com

Im Internet: dpdhl.de/presse

Folgen Sie uns: twitter.com/DeutschePostDHL

Deutsche Post DHL Group ist der weltweit führende Logistik-Anbieter. Der Konzern verbindet Menschen und Märkte und ermöglicht den globalen Handel. Er verfolgt die strategischen Ziele, weltweit erste Wahl für Kunden, Arbeitnehmer und Investoren zu sein. Mit verantwortungsvollem unternehmerischen Handeln sowie dem Engagement für Gesellschaft und Umwelt leistet der Konzern einen positiven Beitrag für die Welt. Bis 2050 strebt Deutsche Post DHL Group die Null-Emissionen-Logistik an.

Der Konzern vereint zwei starke Marken: Deutsche Post ist Europas führender Postdienstleister, DHL bietet ein umfangreiches Serviceportfolio aus internationalem Expressversand, Frachttransport, Supply-Chain-Management und E-Commerce-Lösungen. Deutsche Post DHL Group beschäftigt rund 550.000 Mitarbeiter in über 220 Ländern und Territorien der Welt. Im Jahr 2019 erzielte der Konzern einen Umsatz von mehr als 63 Milliarden Euro.

THE logistics company for the world.

-------------------------------------------------------------------

Preliminary results: Deutsche Post DHL Group records strong business development in Q3 and increases 2020 EBIT guidance

  • Group EBIT was up around 45% to around EUR 1.37 billion in Q3
  • Guidance increased: Group now expects an operating profit between EUR 4.1 and 4.4 billion and free cash flow of more than EUR 1.8 billion in 2020
  • CEO Frank Appel: "We are now fully focused on preparing for an exceptionally strong Christmas business. For this, the safety of our employees and the quality of service for our customers remain our top priorities."

Bonn, October 7, 2020: Deutsche Post DHL Group has today released preliminary results for the third quarter of 2020. Based on these results, the company has increased its guidance for 2020.

In the third quarter, the Group has continued the positive dynamic seen at the end of the second quarter. In September, typically an important month after summer, Deutsche Post DHL Group has seen shipment volumes holding up very well.

Preliminary Group EBIT increased to around EUR 1.37 billion in the third quarter (2019: EUR 942 million). This includes the effect of the one-time bonus of EUR 300 to each employee (approx. EUR -170 million) as well as the one-time payment to P&P employees as part of the just concluded wage agreement in Germany (approx. EUR -45 million).

"Our business has performed very well in the third quarter. Thanks to the outstanding commitment of our 550,000 employees worldwide we were able to significantly benefit from the dynamic e-commerce growth in our businesses", said Frank Appel, CEO Deutsche Post DHL Group. "We are now fully focused on preparing for an exceptionally strong Christmas business. For this, the safety of our employees and the quality of service for our customers remain our top priorities."

Q3: Positive divisional & cash flow performance

Operating profit in Post & Parcel Germany rose to around EUR 320 million in the third quarter (2019: EUR 304 million) - despite the effects of the one-off payments totaling to EUR -95 million. The Express division managed to increase its EBIT in the third quarter to around EUR 750 million (2019: EUR 454 million) driven by a strong development in TDI volumes. Operating profit in Global Forwarding, Freight stood at around EUR 155 million, clearly above previous year's Q3 with EUR 124 million. The earnings development at Supply Chain recovered due to increasing customer activities: EBIT amounted to around EUR 110 million in the third quarter (2019: EUR 162 million). DHL eCommerce Solutions has seen a further acceleration of EBIT driven by strong B2C volumes in its markets and recorded an EBIT of around EUR 75 million in the third quarter, clearly ahead of previous year's EBIT (2019: EUR 6 million). Corporate Functions recorded a result of around EUR -40 million.

The overall positive business development is underpinned by a continuous strong development of cash flow; free cash flow has significantly increased in the third quarter to more than EUR 1.0 billion (2019: EUR 507 million), resulting in a positive free cash flow of more than EUR 1.2 billion for the first nine month of 2020.

Guidance on EBIT and free cash flow increased for 2020

In light of the ongoing earnings momentum, the Group has decided to adjust the outlook for the full year 2020 as follows:

The reported Group EBIT is expected between EUR 4.1 billion and EUR 4.4 billion (previously: EUR 3.5 billion - 3.8 billion). In anticipation of a very strong peak season in particular driven by the dynamic e-commerce growth, the company is focused on securing all necessary resources required to maintain a high quality service level. Achieving the upper end of the guidance will mainly depend on whether the volume development will allow for an efficient utilization of the networks.

The Group continues to expect an EBIT of around EUR 1.5 billion for the Post & Parcel Germany division. For its DHL divisions Deutsche Post DHL Group now forecasts an EBIT between EUR 3.3 billion and EUR 3.6 billion (previously: EUR 2.8 billion - 3.1 billion). Operating profit in Corporate Functions is now expected at around EUR -700 million (previously: around EUR -750 million). This includes negative effects of around EUR 350 million as part of the already communicated and still valid cost of around EUR 400 million for the re-alignment of the StreetScooter activities. The remaining amount of around EUR 50 million will now be booked in 2021.

Gross capex for the full year 2020 is still expected to be in total at around EUR 2.9 billion, free cash flow is now expected to be more than EUR 1.8 billion (previously: around EUR 1.4 billion). This includes all mentioned one-off effects and the already previously expected around EUR 300 million for the 777 renewal program in the Express intercontinental fleet.

The comprehensive disclosure for Q3 and the first 9 months of 2020 will be released on November 10th as planned.

- End -

Press contact

Deutsche Post DHL Group

Media Relations

Christina Neuffer

Tel.: +49 228 182-9944

E-Mail: pressestelle@dpdhl.com

On the Internet: dpdhl.de/presse

Follow us: twitter.com/DeutschePostDHL

Deutsche Post DHL Group Deutsche Post DHL Group is the world's leading logistics company. The Group connects people and markets and is an enabler of global trade. It aspires to be the first choice for customers, employees and investors worldwide. The Group contributes to the world through responsible business practice, corporate citizenship and environmental activities. By the year 2050, Deutsche Post DHL Group aims to achieve zero emissions logistics.

Deutsche Post DHL Group is home to two strong brands: Deutsche Post is Europe's leading postal service. DHL offers a comprehensive range of international express, freight transport, and supply chain management services as well as e-commerce logistics solutions. Deutsche Post DHL Group employs approximately 550,000 people in over 220 countries and territories worldwide. The Group generated revenues of more than 63 billion Euros in 2019.

THE logistics company for the world.

Mit freundlichen Grüßen / With kind regards

Deutsche Post DHL Group