Mercedes-Benz

Oliver Bierhoff: "Innen drin fehlt es an nichts und wir fühlen uns unglaublich wohl"

One Audio

  • mercedes_busübergabe-interview_bierhoff.mp3
    MP3 - 1,5 MB - 00:50
    Download

Frankfurt (ots) - Die deutsche Nationalmannschaft fährt mit dem neuen weltmeisterlichen Weggefährten von Mercedes-Benz zur WM nach Russland 2018 INTERVIEW MIT O-TÖNEN VON OLIVER BIERHOFF

Anmoderation:

Wir fahren nach Russland! Mit dem 3:1- Sieg gegen Nordirland hat sich die DFB-Elf bereits am Donnerstag (05.10.) in Belfast ihr Ticket für die WM 2018 gesichert und greift nach dem fünften Stern. Mit seinem Tor in den Winkel knackte Sebastian Rudy bereits nach 78 Sekunden das nordirische Bollwerk und ebnete der deutschen Nationalmannschaft damit den Weg zur WM. Bei ihrer Rückkehr aus Belfast erwartete die Nationalspieler um Bundestrainer Joachim Löw dann noch eine Überraschung: Auf dem Rollfeld am Frankfurter Flughafen stand ihr neuer Mannschaftsbus, ein schwarzer Travego M. Wir haben mit Oliver Bierhoff, dem Manager der deutschen Nationalmannschaft, über den neuen Bus gesprochen.

1. Frage: Herr Bierhoff, wird der neue Mannschaftsbus ein guter Wegbegleiter nach Russland sein? Ja, ich hoffe schon. Ich meine, der Mannschaftsbus hat schon eine große Tradition bei uns, wir fühlen uns da unglaublich wohl. Das ist einfach eine Zeit, in der man mit der Mannschaft zusammen ist und ich glaube, wir erinnern uns alle noch an die Abholung in Berlin als Weltmeister, und wir hoffen natürlich auch, dass dieser Bus dann 2018 wieder auf uns wartet und wir wieder eine Trophäe nach Hause bringen können. (0:17)

2. Frage: Es fehlt an nichts: mit dabei sind unter anderem eine Bordküche, eine Videoanlage und Wlan. Schafft der Bus etwas, das sonst eine Kabine schafft, etwas Intimität und Privatsphäre? Ja, das ist natürlich auch unser Auftritt und es ist natürlich auch ein Wiedererkennungsmerkmal für unsere Fans, wenn wir ankommen. Die Anfahrt zum Stadion, die Mannschaft kommt rein... Und innen drin ist es natürlich so, dass es da an nichts fehlt, wir uns unglaublich wohlfühlen und da dann entsprechend auch Mannschaftsgefühl aufkommt. (0:16)

3. Frage: Bleibt bei der Sitzordnung alles beim Alten oder wird neu ausgewürfelt? Fußballer sind Traditionalisten - das ist witzig. Wenn sich einer einmal irgendwo hinsetzt, dann bleibt der da. Weil wir wenig Fluktuation zumindest bei den Betreuern und Trainern haben, haben wir unsere Plätze schon reserviert. Die Spieler variieren immer ein bisschen, aber die Stammspieler haben natürlich auch schon ihre Plätze gefunden. (0:14)

Abmoderation:

Mercedes-Benz kooperiert seit mehr als 40 Jahren mit dem Deutschen Fußball-Bund. Der neue Mannschaftsbus bietet wie sein Vorgänger ein Zusammenspiel von Technik, Dynamik, Sicherheit und Effizienz. Im neuen Bus geht es für die Nationalmannschaft gleich am Sonntag (08.10.) nach Kaiserslautern zum letzten Qualifikationsspiel gegen Aserbaidschan, wo es um die erste "perfekte" WM-Qualifikation seit 1981 geht. Doch, trotz allen Glanzes: Bei der Auslosung am 1. Dezember im Moskauer Kreml droht mit einem früheren Weltmeister wie Frankreich, Spanien oder Italien eine schwierige Gruppe für die DFB-Elf.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
Mercedes-Benz, Claudia Merzbach, 0711 17 95379
all4radio, Lydia Bautze, Merle Schonvogel, 0711 3277759 0

Original content of: Mercedes-Benz, transmitted by news aktuell

Additional press releases: Mercedes-Benz

You might also be interested in: