Polizeipräsidium Osthessen

POL-OH: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Fulda und des Polizeipräsidiums Osthessen - Traktorfahrer löst Polizeieinsatz aus

Auf Presseportal.DE lesen

Fulda (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Fulda und des Polizeipräsidiums Osthessen

Traktorfahrer löst Polizeieinsatz aus

EHRENBERG. Am Montag (10.09.) kam es in den Mittagsstunden im Ehrenberger Ortsteil Reulbach zu einem Polizeieinsatz.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand fuhr ein 51-jähriger Mann aus der Gemeinde Ehrenberg mit seinem Traktor auf das Anwesen eines holzverarbeitenden Betriebs in der Dorfstraße. Dabei richtete der Tatverdächtige mit seinem Frontlader erhebliche Sachschäden an Firmengebäuden sowie am gegenüberliegenden Wohnhaus des Firmeninhabers und einem dort abgestellten Pkw an. Mit herabgelassener Silogabel bedrohte der Mann zudem zwei auf dem Anwesen befindliche Personen und fuhr auf diese zu. Verletzt wurde niemand. Anschließend begab sich der Tatverdächtige mit seinem Fahrzeug an seine Wohnanschrift, wo er durch die Polizei festgenommen und auf Grund seines psychischen Zustands in ein Krankenhaus eingeliefert wurde.

Ein am Vormittag vorangegangener Zivilrechtsstreit zwischen dem Täter und dem Firmeninhaber dürfte vermutlich Auslöser des Vorfalls gewesen sein.

Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf rund 200.000 Euro geschätzt.

Patrick Greyer Staatsanwaltschaft Fulda stellvertretender Pressesprecher Tel. 0661/924-2708

Dominik Möller Polizeipräsidium Osthessen Pressesprecher Tel. 0661/105-1011

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle
Telefon:
Fulda (0661-105-1011)
Bad Hersfeld: (06621-932-131)
Vogelsberg: (06641-971-130)
E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: