Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Feuerwehr Hamburg mehr verpassen.

31.05.2020 – 08:24

Feuerwehr Hamburg

FW-HH: Feuer in Carport - Feuerwehr Hamburg verhindert Vollbrand von zwei Einfamilienhäusern

Hamburg (ots)

30.05.2020, 03:58 Uhr, Hamburg Niendorf, Ohmoor, Feuer 2. Alarmstufe

In den frühen Morgenstunden wurde der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg über den Notruf 112 von Anwohnern ein brennender Carport im Stadtteil Niendorf gemeldet. Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand der Carport zwischen zwei freistehenden Einfamilienhäuser mit Satteldach im Vollbrand. Die Flammen hatten bereits einen abgestellten PKW, einen Kleintransporter und die Dachkonstruktionen des unmittelbar angrenzenden, sowie des benachbarten Hauses erfasst. Eine sechsköpfige Personengruppe aus dem direkt betroffenen Gebäude konnte sich unverletzt in Sicherheit bringen und wurde zunächst von Notfallsanitätern, später dann durch Mitglieder eines Kriseninterventionsteams des Deutschen Roten Kreuz betreut. Die Bewohner des benachbarten Hauses waren nicht anwesend. Mehrere Löschtrupps mit umluftunabhängigem Atemschutz und C-Rohren löschten im Innen- und Außenangriff die Flammen. Um sämtliche Glut- und Wärmenester ablöschen zu können, mussten mithilfe einer Drehleiter und tragbaren Leitern große Teile der Dachflächen von beiden Häusern abgedeckt und abgelöscht werden. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei für weitere Ermittlungen übergeben.

Insgesamt waren rund 70 Einsatzkräfte von Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr vor Ort. Die Löschgruppen der Feuer- und Rettungswachen Stellingen und Alsterdorf, ein Führungsdienst B, ein Rettungswagen, ein Wechselladefahrzeug mit Abrollbehälter Atemschutz, der Umweltdienst, der diensthabende Sprecher der Feuerwehr Hamburg, der Bereichsführer FF - Eimsbüttel, sowie die Freiwilligen Feuerwehren Niendorf, Schnelsen, Langenhorn, Alsterdorf und Lokstedt.

Diese Mitteilung konnte aufgrund einer technischen Störung nur mit zeitlicher Verzögerung ausgespielt werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Torsten Wesselly
Telefon: 040/42851 51 51
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hamburg
Weitere Meldungen: Feuerwehr Hamburg