Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

FW-MG: Verkehrsunfall

Mönchengladbach-Wickrath, 06.05.2019, 07:19 Uhr, Hochstadenstraße (ots) - Um 07:19 Uhr ereignete sich ein ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Hamburg

22.04.2019 – 21:56

Feuerwehr Hamburg

FW-HH: Feuerwehr Hamburg löscht Waldbrand an einem Hang im Stadtteil Wilstorf

Hamburg (ots)

Hamburg Wilstorf, Feuer (FEU), 22.04.2019, 19:50 Uhr, Außenmühlendamm

Am Abend des Ostermontags bemerkte eine Joggerin im Bereich des Schulparks am Außenmühlenteich in Hamburg Wilstorf eine Rauchentwicklung am Hang. Sie meldete dies über den Notruf 112 der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg. Sofort wurden Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und zwei Freiwillige Feuerwehren zu der angegebenen Adresse, die nur über einen für den öffentlichen Fahrzeugverkehr gesperrten Wanderweg zu erreichen ist, alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, hatte sich ein Bodenfeuer bereits im Wald den Hang hinauf ausgebreitet. Durch den Einsatzleiter wurden vorsorglich weitere Kräfte nachgefordert, darunter ein Gerätewagen Rüst 1 auf Unimog-Fahrgestell, der mit 2000 Litern Löschwasser ausgerüstet worden war, sowie ein Schlauchwagen mit mehreren hundert Metern Schlauchmaterial für eine Wasserversorgung über lange Wegstrecke. Der Brand wurde mit insgesamt drei C-Rohren von unten und von oben im Hang bekämpft. Das abgebrannte Areal konnte so auf 400 qm begrenzt werden. Der Einsatz der Feuerwehr Hamburg dauerte insgesamt eineinhalb Stunden. Die Brandursache wird jetzt von der Polizei Ermittelt.

Bereits vor Ostern waren die Gerätewagen Rüst 1 der Freiwilligen Feuerwehren auf Grund der langanhaltenden Trockenheit vom Modul Technische Hilfeleistung auf das Modul "Brandbekämpfung / Waldbrand" umgerüstet worden. Dieses Modul beinhaltet 2.000 Liter Löschwasser in zwei miteinander verbundenen Behältern, eine Tragkraftspritze als Feuerlöschkreiselpumpoe, sowie Schlauchmaterial, um die Brandbekämpfung auch während der langsamen Fahrt in unwegsamen Gelände durchführen zu können.

Eingesetzte Kräfte: 1 Löschzug der Berufsfeuerwehr, 2 Freiwillige Feuerwehren, 2 Führungsdienste (B-Dienst, Bereichsführer FF), 1 GW Rüst 1, 1 Schlauchwagen, 1 Wechselladerfahrzeug mit Abrollbehälter Löschwasser (8.000 Liter), 1 Pressesprecher, insgesamt 40 Einsatzkräfte

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Ole Unger
Telefon: 040/42851 51 51
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell