Feuerwehr Hamburg

FW-HH: Verkehrsunfall mit zwei PKW - Feuerwehr Hamburg versorgt zwei Schwerverletzte

Hamburg (ots) - Hamburg Marienthal, Technische Hilfe, Menschenleben in Gefahr (THY), 14.10.2018, 16:27 Uhr, Holstenhofweg

Diverse Anrufer meldeten am Sonntagnachmittag über den Notruf 112 einen schweren Verkehrsunfall in Hamburg Stadtteil Marienthal. Auf dem Holstenhofweg sollten mehrere PKW miteinander kollidiert sein, ein Fahrzeug sei gegen einen Baum gefahren, es gebe Verletzte. Durch die Rettungsleitstelle wurde die Alarmstufe "Technische Hilfeleistung mit Menschenleben in Gefahr" ausgelöst. Als die ersten Rettungskräfte eintrafen, befanden sich in zwei verunfallten und miteinander kollidierten PKW zwei schwerverletzte männliche Personen. Ein PKW war offenbar nach der Kollision erst an einem Baum zum Stehen gekommen. Beide Personen wurden durch Notfallsanitäter der Feuerwehr Hamburg versorgt und notarztbegleitet mit dem Verdacht auf Beckenfrakturen in Notfallkrankenhäuser befördert. Durch Feuerwehr-Einsatzkräfte wurden die Fahrzeuge gesichert und ausgelaufene Betriebsstoffe abgestreut. Die Unfallursache wird jetzt von der Polizei ermittelt.

Eingesetzte Kräfte: 1 Löschzug der Berufsfeuerwehr, 1 Freiwillige Feuerwehr, 1 Führungsdienst (B-Dienst), 3 Rettungswagen, 1 Notarzteinsatzfahrzeug, insgesamt 26 Einsatzkräfte

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Ole Unger
Telefon: 040/42851-4022
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: