Feuerwehr Hamburg

FW-HH: Eingeklemmten PKW Fahrer durch Feuerwehr Hamburg gerettet

Hamburg (ots) - Hamburg Altona, 13.10.2018, 02:51 Uhr, Technische Hilfeleistung mit Menschenrettung (THY), Große Elbstraße / St. Pauli Fischmarkt

In den frühen Morgenstunden wurde der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg über den Notruf 112 der Verkehrsunfall eines mit zwei Personen besetzten PKW gemeldet. Dieser war aus bisher unbekannter Ursache gegen einen Ampelmast geprallt. Als die alarmierten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen lag eine leichtverletzte Person vor dem Fahrzeug. Sie wurde sofort von Notfallsanitätern rettungsdienstlich versorgt und im weiteren Verlauf, nach Sichtung durch den Notarzt, in ein nahegelegenes Krankenhaus befördert. Der Fahrer befand sich schwerverletzt und eingeklemmt im Fahrzeugwrack. Er konnte nach notärztlicher Versorgung mit hydraulischem Rettungsgerät patientengerecht aus dem PKW befreit werden. Im weiteren Verlauf wurde der polytraumatisierte Patient notarztbegleitet in eine nahegelegene Klink befördert. Mehrere Passanten, die das Geschehen beobachtet hatten, mussten durch die Einsatzkräfte und eine Notfallseelsorgerin der Feuerwehr Hamburg betreut werden. Nach Abschluss der Rettungsmaßnahmen wurde die Unfallstelle der Polizei zur Ursachenermittlung übergeben.

Insgesamt waren 32 Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg mit einem Löschzug, einem Führungsdienst (B-Dienst), einem Gerätewagen Rüst 2, drei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, ein Notarztwagen und eine Notfallseelsorgerin vor Ort im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Torsten Wesselly
Telefon: 040/42851-4023
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: